Pflanzen für Balkon und Terrasse
Quelle: ArTono/shutterstock.com
Gartenthemen

Pflanzen für Balkon und Terrasse

Quelle: Ania K/shutterstock.com
Quelle: Dariusz Jarzabek/shutterstock.com
Quelle: FotoHelin/shutterstock.com
Quelle: kay fochtmann/shutterstock.com
Quelle: Tomanovic Violeta/shutterstuck.com
Quelle: aniana/ shutterstock.com
Quelle: MakroBetz/shutterstock.com
Quelle: O de R/ shutterstock.com
Quelle: MarinaGreen/ shutterstock.com
Quelle: FotoHelin/shutterstock.com

Die richtigen Pflanzen für Deinen Balkon

Balkone und Dachterrassen sind grüne Oasen direkt am Haus. Sie lassen Freiheit und Lebensqualität entstehen, und das auf kleinstem Raum. Als klug angelegte Mini-Gärten werden sie zum Wohlfühlort, zur üppigen Kleinplantage oder auch zum Ökotop. Wichtig ist, die Ausrichtung des Balkons zu berücksichtigen. Liegt er im Schatten, gehört er zu den sonnigen Standorten oder erreichen ihn als Ost-oder Westbalkon die Strahlen der Morgen- und Abendsonne? Die Ausrichtung bestimmt, welche der vielfältigen Balkonpflanzen sich besonders wohlfühlen.

Pflanzen für schattige Nord-Balkone

gemütlicher schattiger Balkon
Quelle: Isa Long/shutterstock.com

gemütlicher schattiger Balkon

Eine Fülle von Pflanzenarten eignet sich für schattige Standorte. Teilweise entwickeln sie sogar Blüten als Bienenweide, teils sind sie immergrün, mehrjährig und winterhart.

Es ist ratsam, die unterschiedlichen Schattenstufen zu beachten. Vollschatten, offener Schatten, Halbschatten und lichter Schatten - es lohnt sich, die Pflanzen sorgfältig nach ihrem Lieblingsstandort auszuwählen. So vertragen Sorten für den vollen Schatten kein Sonnenlicht, Halbschattengewächse dagegen benötigen für ihr Gedeihen ein paar Stunden Sonne am Tag.
Viele immergrüne Gehölze sind pflegeleichte Schattenkünstler. Sie sind in vielen Variationen erhältlich und bieten zudem durchgehenden Sichtschutz. Mehrjährige und winterharte Kübelpflanzen können das ganze Jahr über auf dem Balkon bleiben.

Selbst auf schattigen Balkonen und Dachterrassen lassen sich bienenfreundliche Pflanzen kultivieren, die als Nahrungsquelle für Insekten dienen.

Allium ursinum
Quelle:Dominicus Johannes Bergsma, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Allium ursinumBärlauch
  • Zwiebel, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 cm
  • 2
Carpinus betulus
Carpinus betulusHainbuche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 20 m
  • 60 - 750 cm
  • 1 51
Glechoma hederacea
Quelle:Agnieszka Kwiecie?, Nova, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Glechoma hederaceaGundermann
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 30 cm
  • 10 4
Alliaria petiolata
Quelle:Magere Hein, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Alliaria petiolataKnoblauchsrauke
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 100 cm
  • 2 7 7
Pulmonaria officinalis
Pulmonaria officinalisGeflecktes Lungenkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 30 cm
  • 5 4
Mahonia aquifolium
Mahonia aquifoliumMahonie
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 75 - 125 cm
  • 75 - 100 cm
  • 2 3 1

Pflanzen für sonnige Süd-Balkone

blühender sonniger Balkon
Quelle: O de R/shutterstock.com

blühender sonniger Balkon

Nicht alle Gewächse mögen pure Sonne. Viele Sträuchern und blühende Arten kommen jedoch mit Sonnenhitze gut zurecht. Ausgewählte Pflanzen gedeihen hervorragend auf Südbalkonen.

Mediterrane Sträucher, Bäume und Kräuter sind sonnenhungrig und vertragen auch Hitze. Sonnenverträgliche Kletterpflanzen sorgen für Schatten und ein angenehmes Mikroklima. Speziell für den Balkon gezüchtete Beeren- und Gemüsepflanzen fühlen sich bei Sonnenschein wohl. Sorten mit offenen Blüten mögen Sonne und sind gleichzeitig Bienenweiden, genauso wie beispielsweise Tomaten, Bohnen und Zuckermais.

Persea americana
Quelle:Daderot, CC0, via Wikimedia Commons
Persea americanaAvocado
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 8 m
  • 7 - 9 m
Allium ursinum
Quelle:Dominicus Johannes Bergsma, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Allium ursinumBärlauch
  • Zwiebel, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 cm
  • 2
Aloe vera
Quelle:?????????, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Aloe veraEchte Aloe
  • Staude, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 80 cm
Origanum vulgare
Origanum vulgareOregano
  • Staude, eingebürgert
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 4 67
Salvia officinalis
Salvia officinalisEchter Salbei
  • Staude, eingebürgert
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 100 cm
  • 20 - 70 cm
  • 2 2
Punica granatum
Quelle:Photo by David J. Stang, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Punica granatumGranatapfel
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 3 - 5 m
  • 2 - 3 m

pflanzen für halbschattige Ost- und Westbalkone

kleiner Balkon mit Hängesessel
Quelle: Aga Murawska/shutterstock.com

kleiner Balkon mit Hängesessel

Schattige Nischen lassen sich gut begrünen. Bei guter Pflege gedeihen bestimmte Pflanzen auf halbschattigen Ost- und Westbalkonen hervorragend, es ist wichtig, die Schattenstufen zu beachten.

Pflanzen für den Halbschatten brauchen täglich drei bis vier Stunden Sonne. Gerade Morgen- oder Abendsonne ist ideal, pralle Mittagssonne schadet ihnen eher. Daher sind gerade Ost- und Westbalkone für bestimmte Pflanzen besonders gut geeignet.

Allium ursinum
Quelle:Dominicus Johannes Bergsma, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Allium ursinumBärlauch
  • Zwiebel, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 cm
  • 2
Diospyros kaki
Quelle:Luis Fernández García, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Diospyros kakiKaki
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 5 m
  • 2 - 3 m
Actinidia deliciosa
Quelle:Rob Hille, Public domain, via Wikimedia Commons
Actinidia deliciosaKiwi
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 10 m
  • 4 - 7 m
  • 2 2
Carpinus betulus
Carpinus betulusHainbuche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 20 m
  • 60 - 750 cm
  • 1 51
Glechoma hederacea
Quelle:Agnieszka Kwiecie?, Nova, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Glechoma hederaceaGundermann
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 30 cm
  • 10 4
Calendula officinalis
Calendula officinalisRingelblume
  • Einjährige, eingebürgert
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 15 - 25 cm
  • 3 2 2

Pflanzen als Sichtschutz

Viele Pflanzen bilden einen hervorragenden Sichtschutz
Quelle: Luciano Santandreu/shutterstock.com

Viele Pflanzen bilden einen hervorragenden Sichtschutz

Wer sich für seinen Ruhe-Balkon einen guten Sichtschutz wünscht, kann Bäume, Gräser, Ranken und Sträucher wählen.
Generell sind Kübelpflanzen ideal, sie lassen sich je nach Bedarf flexibel anordnen. Besonders schnellwachsend sind Kletterpflanzen. Immergrüne Nadelgehölze erweisen sich als winterhart und pflegeleicht, genauso wie die meisten Ziergräser. Auch Säulenobst und Spalierbäume können vor ungebetenen Blicken abschirmen.

Wer sich einen kleinen Baum als Sichtschutz auf die Dachterrasse stellt, sollte nicht nur die Krone, sondern auch die Wurzeln regelmäßig zurückschneiden. Dadurch wird ein zu üppiges Wachstum ausgebremst.

Phaseolus coccineus
Quelle:Danny Steven S., CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Phaseolus coccineusFeuerbohne
  • Einjährige, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 7 m
  • 30 - 40 cm
  • 1
Cortaderia selloana
Quelle:Ica/shutterstock.com
Cortaderia selloanaAmerikanisches Pampasgras
  • Gras, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 2,5 m
  • 1 - 1,1 m
Clematis alpina
Quelle:picture taken by Kurt KulacEnglish: Please report references to kulacgmx.at. Deutsch: Quellenangabe und Beleg an kulacgmx.at erbeten., CC BY-SA 2.5, via Wikimedia Commons
Clematis alpinaAlpen-Waldrebe
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1,5 - 3 m
  • 1 - 1,5 m
  • 2
Buxus sempervirens
Buxus sempervirensGewöhnlicher Buchsbaum
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 4,5 m
  • 2 - 3,5 m
  • 1 2 1
Humulus lupulus
Quelle:Wilhelm Zimmerling PAR, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Humulus lupulusEchter Hopfen
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 3 - 10 m
  • 8 8
Malus 'Arbat'
Quelle:Edita Medeina/ shutterstock.com
Malus 'Arbat'Säulenapfel 'Arbat' ®
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 30 - 50 cm
  • 3 3

Bienenfreundliche Pflanzen

Ein Balkon als Refugium für insektenfreundliche Pflanzen trägt seinen Teil zum ökologischen Gleichgewicht bei. Wildbienen, Honigbienen, Hummeln und andere Besucher finden Pollen und damit Nektar. Ob blühende Sträucher, Gemüsepflanzen, Spalierobst oder Kletterpflanzen, es gibt unzählige Möglichkeiten, auf Balkon und Dachterrasse eine Bienenweide zu pflanzen. Der ökologische Wert einheimischer Bäume, Kräuter, Zierblumen und Sträucher ist hoch, diese Pflanzen bieten Insekten und Vögeln reichlich Futter.

Lotus corniculatus
Lotus corniculatusGewöhnlicher Hornklee
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 30 cm
  • 57 2 1 47
Centaurea jacea
Centaurea jaceaWiesen-Flockenblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 80 cm
  • 30 - 40 cm
  • 40 3 2 47
Echium vulgare
Echium vulgareGewöhnlicher Natternkopf
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 40 - 80 cm
  • 40 - 60 cm
  • 37 3 2 50 11
Hieracium pilosella
Hieracium pilosellaKleines Habichtskraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 25 cm
  • 32 2 2 11
Centaurea stoebe
Quelle:Agnieszka Kwiecie?, Nova, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Centaurea stoebeRispen-Flockenblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 120 cm
  • 31 3 2
Potentilla neumanniana
Quelle:Eifel-Details / shutterstock.com
Potentilla neumannianaFrühlings-Fingerkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 10 cm
  • 30 11

Winterharte Pflanzen

Wenn der Platz für ein helles Winterquartier fehlt, sind winterharte Kübelpflanzen ideal. Sie sind pflegeleicht und überwintern unbeschadet, vor allem wenn ihre Wurzeln durch Isoliermaterial vor Frost geschützt werden.

Winterharte Stauden genauso wie winterharte Gräser sind in vielen Wuchshöhen, in verschiedenen Färbungen, sogar mit winterlichen Blüten und mit Fruchtschmuck zu haben und sind das ganze Jahr über dekorativ.

Allium ursinum
Quelle:Dominicus Johannes Bergsma, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Allium ursinumBärlauch
  • Zwiebel, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 cm
  • 2
Aloe vera
Quelle:?????????, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Aloe veraEchte Aloe
  • Staude, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 80 cm
Origanum vulgare
Origanum vulgareOregano
  • Staude, eingebürgert
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 4 67
Salvia officinalis
Salvia officinalisEchter Salbei
  • Staude, eingebürgert
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 100 cm
  • 20 - 70 cm
  • 2 2
Rubus idaeus
Quelle:Peace656, Public domain, via Wikimedia Commons
Rubus idaeusHimbeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 150 cm
  • 12 4 3 74 39 20
Carpinus betulus
Carpinus betulusHainbuche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 20 m
  • 60 - 750 cm
  • 1 51

Haustierfreundliche Balkonpflanzen

Vorsicht ist geboten, wenn es darum geht, uns und unsere Haustiere vor unverträglichen Pflanzen zu schützen. Einige Pflanzen können Irritationen und Vergiftungen auslösen. Giftige Pflanzen sind allerdings nicht für Mensch und Tier gleichermaßen giftig. Was uns Menschen nicht schadet, kann für die Katze giftig sein, dem Hund hingegen vielleicht keine Probleme machen.

Beispiele für giftige oder irritierende Pflanzenteile sind:

  • die Blätter des Buchsbaumes
  • die Milch der Diplodenia
  • bestimmte Inhaltsstoffe der Clematis
  • die Nadeln und die Beeren der Eibe
  • die Blätter des Efeus
  • die Früchte des Kirschlorbeers

...um nur einige zu nennen. Die meisten dieser Exemplare sind nur leicht giftig, doch es empfiehlt sich, Balkonpflanzen überlegt einzusetzen.

Viele Pflanzen sind allerdings unbedenklich und sogar essbar. Dazu gehören Margeriten und Gänseblümchen, Kapuzinerkresse, Minze Minze, Küchenkräuter und Sonnenblumen. Vor allem die Sonnenblumenkerne können sowohl Nahrung für Vierbeiner sein als auch Knabberspaß für Menschen.

Balkonpflanzen für das Frühjahr

Die ersten Blumen im Frühling sind Tulpen, Hyazinthen und Narzissen. Sobald keine Nachtfröste mehr drohen, beginnen Fuchsien und Begonien auf dem Nordbalkon zu wachsen und zu blühen.

Mediterrane Kräuter wie Salbei, Thymian, Lavendel und Fenchel erfreuen die Sinne.

Ein Tipp: Im Frühling kann man ein paar Steine ins Pflanzgefäß legen. An sonnigen Frühlingstagen speichern sie die Wärme der Sonne und geben sie nachts wieder ab. So bleibt die Temperatur für die Kräuter selbst bei leichtem Nachtfrost angenehm.

Balkonpflanzen für den Sommer

Kübelpflanzen aus dem Mittelmeerraum wie Oliven, Zitronen, Orangenbäume oder Bergamotten, die im Haus überwintert haben, dürfen ab Mai ins Freie und erfreuen den ganzen Sommer lang den Betrachter mit ihrem Anblick.

Für Blumen, die im Sommer und bis in den Herbst hinein mit ihrer Blütenpracht beeindrucken, ist die ideale Pflanzzeit der April und der Mai. Zu diesen Sommerblühern gehören beispielsweise Alpenveilchen, Glockenrebe, Gemeiner Lein und Lupinen. Sie blühen von August bis Oktober. Auch Aster und Löwenmaul, Stockrose und Vergissmeinnicht, Ringelblumen und Bartnelke blühen im Sommer.

Balkonpflanzen für den Herbst

Chrysanthemen und Purpurglöckchen sind fleißige Herbstblüher. Außerdem erfreuen Astern, Knospenheide, Glockenheide und Schneeheide bis in den Winter hinein das Auge. Dahlien bringen mit ihrer Farbenpracht bis zum ersten Frost Abwechslung auf Balkon und Dachterrasse.

Balkonpflanzen für den Winter

Scheinbeeren, Christrosen und kleine Koniferen schmücken den Balkon im Winter. Christrosen, Schneeheide und Besenheide leuchten weiß und rosafarben. Alte Rosensorten, wie etwa die Bourbonrosen zeigen im Gegensatz zu neuartigen Rosen eine ausgezeichnete Winterhärte. Sie blühen bis in den Oktober hinein und erfreuen im Winter mit farbenprächtigen Hagebutten.

Mehrjährige Bäume und Sträucher lassen den Betrachter die Jahreszeiten in ihrer Veränderung miterleben. Sie blühen im Frühjahr, tragen im Herbst buntes Laub und im Winter erfreuen sie durch Früchte wie Beeren und Hagebutten.

Balkonpflanzen überwintern

Winterharte Pflanzen sind zwar sehr robust, doch als Kübelpflanzen benötigen sie einen zusätzlichen Winterschutz. Andernfalls könnte starker Frost die Wurzeln beschädigen. Daher sollten die Pflanzgefäße mit Spezialmaterial umhüllt werden. Je nach Art der Pflanze müssen bei starker Kälte oder nachts auch die oberirdischen Pflanzenteile geschützt werden.
Regelmäßiges sparsames Gießen gehört dazu.

Nicht winterharte Balkonpflanzen wie etwa der Oleander überwintern gerne im hellen, kühlen Winterquartier, etwa im Treppenhaus oder im Souterrain.

Pflegetipps speziell für Kübelpflanzen

Kübelpflanzen brauchen zum Gedeihen etwas mehr Pflege als Gartenpflanzen. Wer ein paar wenige Besonderheiten beachtet, kann sich über ein üppiges Wachstum freuen. Es lohnt sich, folgende Regeln einzuhalten:

  • Der Kübel sollte aus frostfestem Material bestehen.
  • Auf dem Sonnenbalkon sollten die Gefäße eine helle Farbe haben, um starkes Aufheizen zu vermeiden.
  • Das Pflanzgefäß sollte groß genug sein für den Wurzelballen.
  • Ein Wasserabfluss verhindert Staunässe.
  • Ein Wasserspeicher mit Wassertank schützt auf dem Südbalkon vor Austrocknen.
  • Hochwertige Blumenerde sorgt für lockeren Boden.
  • Regelmäßige Düngergaben nähren die Pflanze optimal.

In der Regel müssen Kübelpflanzen weitaus öfter gegossen werden als Gartenpflanzen. Dafür aber erfreuen sie durch ihren exponierten Standort im vergrößerten Wohnzimmer.

Balkonausrichtungen und deren grundlegenden Lichtverhältnisse

Ein Nordbalkon erhält nur wenig Sonnenlicht. Es eignen sich Pflanzen, die sich an schattigen Standorten wohl fühlen:

Der Südbalkon erhält die meiste Sonne. Pflanzen, die mit viel Sonne leben können:

Ost- und Westbalkone stehen für halbschattige Lichtverhältnisse. Diese Pflanzen fühlen sich im Halbschatten wohl:

Anzeige*

Bundesweiter Pflanzwettbewerb 2022 - Endlich Pflanzzeit