Gartenthemen

Wildbienenpflanzen

Wildbienenpflanzen
Quelle: Foto von Carsten Ruthemann von Pexels

Wildbienen sind die wilden Verwandten unserer Honigbiene. In Deutschland gibt es über 560 Arten von Wildbienen, in Mitteleuropa um die 750, weltweit etwa 25.000. Als wichtiger Bestandteil vieler Ökosysteme benötigen sie besonderen Schutz, zumal viele davon bereits vom Aussterben bedroht sind. Im Garten kann man eine Menge für die bedrohten Tiere tun: Mit ausreichend Nahrung und vielfältigen Lebensräumen.

Wildbienenpflanzen – Das Wichtigste auf einen Blick!

  1. Wildbienen bilden nur winzige Staaten wie die Hummeln oder leben solitär.
  2. Als Bestäuber sind sie ähnlich bedeutsam wie Honigbienen.
  3. Sie sind Hauptbetroffene des Bienensterbens und brauchen besonderen Schutz.
  4. Ein wildbienenfreundlicher Garten bietet Nistmöglichkeiten, Baumaterial und ausreichend Nahrung.
  5. Die Flugstrecken dazwischen sollten möglichst kurz sein.
  6. Abwechslungsreiche und eher nährstoffarme Ruderalflächen mit vielfältigem und kontinuierlichem Blütenangebot sind ideal.
  7. Trockene und warme Böden, Stängel und Totholz werden für Bruthöhlen verwendet.
  8. Einheimische Wildkräuter und Pflanzen mit viel Pollen und Nektar sind besonders bienenfreundlich.
  9. Mit einer geschickten Auswahl von Pflanzen mit unterschiedlicher Blütezeit steht in der gesamten Saison Futter zur Verfügung.
  10. Nisthilfen wie ein Wildbienenhotel oder Hummelhotel bieten Unterkunft und ermöglichen die Beobachtung der unbekannten Bienen.

Bienenfreundliche Pflanzen

Einheimische Pflanzen sind oft die besten Nahrungsquellen für Wildbienen: Flora und Fauna haben sich im Laufe der Evolution aneinander angepasst.

Wildbienenfreundliche Stauden und Blumen

Taraxacum officinale
Quelle:Lukáš Malý, Public domain, via Wikimedia Commons
Taraxacum officinaleGewöhnlicher Löwenzahn
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 40 cm
  • 30 - 40 cm
  • 70 3 4 67
Lotus corniculatus
Lotus corniculatusGewöhnlicher Hornklee
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 30 cm
  • 57 2 1 46
Trifolium repens
Quelle:Leo Michels, CC0, via Wikimedia Commons
Trifolium repensWeißklee
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 20 cm
  • 10 - 30 cm
  • 41 4 4 9
Centaurea jacea
Centaurea jaceaWiesen-Flockenblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 80 cm
  • 40 3 2
Ranunculus acris
Ranunculus acrisScharfer Hahnenfuß
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 100 cm
  • 40 6
Cichorium intybus
Cichorium intybusWegwarte
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 120 cm
  • 38 3 3 5
Echium vulgare
Echium vulgareGewöhnlicher Natternkopf
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 40 - 80 cm
  • 37 3 2 49
Hieracium pilosella
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Hieracium pilosellaKleines Habichtskraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 25 cm
  • 32 2 2 11

Obststräucher & Bäume für den Garten

Obstschale mit Äpfeln
Quelle: Foto von Neekster Man auf Unsplash

Obststräucher und Obstbäume sind bei vielen Wildbienen beliebte Lieferanten für Nektar und Pollen. Ihr großer Vorteil: Sie blühen früh im Jahr, wenn es außer Weidenkätzchen noch so gut wie nichts zu futtern gibt, und sie sorgen mit ihrem Blütenreichtum für einen reichhaltig gedeckten Tisch. Im Idealfall wird dadurch die Strecke zwischen Futterquelle und Nest verkürzt, sodass die Tiere ihre Nahrung nicht von weit verstreut stehenden Einzelpflanzen zusammensuchen müssen.

Gerade bei Obstgehölz zeigt sich, wie wichtig die Wildbienen für eine gute Ernte sind. Die Honigbienen alleine schaffen aus noch nicht vollständig geklärten Gründen längst nicht den gleichen Bestäubungserfolg wie in der Kooperation mit ihren wilden Verwandten. Auch im Garten geht nichts über Teamwork. Den Gärtner dürfte das freuen.

Salix caprea
Quelle:Willow, CC BY-SA 2.5, via Wikimedia Commons
Salix capreaSal-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 3 - 6 m
  • 3 - 4 m
  • 34 4 4 117
Rubus fruticosus
Quelle:KENPEI, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Rubus fruticosusBrombeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 2 m
  • 1 - 3 m
  • 27 3 2 32 7
Prunus spinosa
Quelle:A. Barra, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Prunus spinosaSchlehe
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1.5 - 2.5 m
  • 2 - 4 m
  • 19 2 3 17 20 18
Malus domestica
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Malus domesticaKulturapfel
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 4.5 m
  • 50 - 400 cm
  • 18 4 4
Malus sylvestris
Quelle:Stefan.lefnaer, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Malus sylvestrisWildapfel
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 m
  • 17 2 2 4 19 35
Salix aurita
Quelle:Willow, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Salix auritaOhr-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1.5 - 3 m
  • 17 3 3 33
Salix purpurea
Salix purpureaPurpur-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 4 - 6 m
  • 17 3 3 17
Acer campestre
Acer campestreFeldahorn
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 m
  • 5 - 10 m
  • 16 3 1 23 15

Wildbienenpflanzen für den Balkon

Auf dem Balkon

In urbanen Gebieten sind Balkon, Terrasse und Dachgarten von Insekten oft besser besucht als die monotonen Agrarlandschaften in der Umgebung. Gerade hier ist ein Trachtfließband mit heimischen Blühpflanzen optimal, das den Wildbienen vom Frühjahr bis in den Spätsommer genügend Nahrung liefert. Bis dahin haben die meisten solitär lebenden Weibchen ihre Nester fertig und die sozialen Hummeln und Furchenbienen genug Überwinterungstiere hervorgebracht.

Für den Balkon kommen vor allem frühblühende Zwiebelgewächse, Wildblumen und Kräuter in Frage. Hummeln übernachten gerne in Taubenskabiosen, verschiedene Chelostoma-Arten sind auf Glockenblumen angewiesen. Ansonsten gilt: Hauptsache viel Nektar, reichlich Pollen und möglichst abwechslungsreich. Auf dem Balkon kann man einigen solitären Wildbienen den Lieferweg kurz halten und sie mit einem Wildbienenhotel als Nisthilfe unterstützen. Überwinterung mit Frühstück und Fresspaket inklusive.

Lotus corniculatus
Lotus corniculatusGewöhnlicher Hornklee
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 30 cm
  • 57 2 1 46
Lythrum salicaria
Lythrum salicariaBlutweiderich
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 100 cm
  • 8 3 2 21
Ornithogalum umbellatum
Quelle:Krzysztof Golik, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Ornithogalum umbellatumDolden-Milchstern
  • Zwiebel, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 cm
  • 8 1
Sedum acre
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Sedum acreScharfer Mauerpfeffer
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 cm
  • 6 3 2 1
Buphthalmum salicifolium
Quelle:Salicyna, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Buphthalmum salicifoliumOchsenauge
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 60 cm
  • 4
Lathyrus latifolius
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Lathyrus latifoliusBreitblättrige Platterbse
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1.5 - 2 m
  • 1 - 1.2 m
  • 3
Primula elatior
Quelle:Joachim Lutz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Primula elatiorHohe Schlüsselblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 20 cm
  • 3 2
Sempervivum arachnoideum
Sempervivum arachnoideumSpinnweb-Hauswurz
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 30 cm
  • 2

Kräutergarten für Wildbienen

Kräuter sind nicht nur etwas für die Küche und Naturheilkunde, sondern auch für Insekten wie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. Mit ihren ungefüllten und nektarreichen Blüten liefern sie auch vielen Wildbienen reichlich Futter. Das Beste daran: Viele der hier aufgezählten Arten lassen sich auch auf dem Balkon ziehen und locken selbst in der Stadt viele Besucher an.

Viele einheimische Kräuter wachsen im Wald und benötigen daher Schatten und gleichmäßige Feuchtigkeit ohne Staunässe. Das macht Waldmeister, Lungenkraut oder Bärlauch auch für schattige Stellen oder Balkone in Nordlage geeignet.

Die heimischen Bewohner von Wiesen, Gräben und Wegrändern wie Schnittlauch, Pfefferminze, Schafgarbe und Rainfarn haben es gerne sonnig oder halbschattig mit unterschiedlichen Ansprüchen an die Bodenfeuchte. Das Substrat kann hier gerne nährstoffreich ausfallen.

Dagegen brauchen die ursprünglich am Mittelmeer beheimateten Vertreter wie Rosmarin, Oregano, Zitronenmelisse, verschiedene Arten von Thymian und Weinraute viel Wärme und Sonne, aber nur wenig Wasser. Sie sind für trockene sonnenbeschienene Stellen und Südbalkone bestens geeignet.

Gemüse: Gesundes für die Küche, Pollen für die Wildbienen

Nicht nur in Wildblumenwiese, Blumenbeet und Staudenrabatte gibt es Nahrhaftes, worauf die Wildbienen fliegen: Auch der Nutzgarten bietet im Sommer einen reich gedeckten Tisch.

Beliebte Pollen- und Nektarlieferanten sind Hülsenfrüchte (Fabaceae) wie Erbsen und Bohnen, Kürbisgewächse (Cucurbitaceae) wie Gurke, Kürbis und Melone wie auch Nachtschattengewächse (Solanaceae) mit Tomaten und Paprika. Je fleißiger hier Wildbienen und Honigbienen bestäuben, desto reichhaltiger fällt die Ernte aus. Für Dich als Gärtner eine Win-Win-Situation ;-).

Vicia faba
Quelle:Rasbak, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Vicia fabaAckerbohne
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 200 cm
  • 20 - 40 cm
  • 1 1
Capsicum annuum
Quelle:AfroBrazilian, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Capsicum annuumPaprika
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 80 cm
  • 40 - 50 cm
  • 1 2
Pisum sativum
Quelle:Harry Rose from South West Rocks, Australia, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons
Pisum sativumErbse
  • Einjährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 200 cm
  • 40 - 60 cm
  • 1 5
Phaseolus coccineus
Quelle:Danny Steven S., CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Phaseolus coccineusFeuerbohne
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 7 m
  • 30 - 40 cm
  • 1

Ruhig mal blühen lassen: Wildbienenfreundliches aus dem Nutzgarten

Etlichen Gemüsesorten ist ein kurzes Leben beschieden – die meisten werden geerntet, lange bevor sie zu blühen beginnen. Dabei werden ihre Blütenstände gerne von Wildbienen besucht. Es rentiert sich also, im Nutzgarten nicht immer kompletten Kahlschlag zu hinterlassen. Lass ein paar Pflanzen stehen, die Du nicht dringend für die Küche brauchst, damit sie in aller Ruhe blühen. Nicht nur die wilden Bienen werden das zu schätzen wissen, sondern auch Schwebfliegen, Schmetterlinge, Käfer und andere Insekten. Und Du selbst kannst gegebenenfalls die Samen ernten und für die nächste Aussaat verwenden, wenn aus den fleißig bestäubten Blüten Früchte geworden sind.

Allium cepa
Quelle:H. Zell, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Allium cepaZwiebel
  • Zwiebel, eingebürgert
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 120 cm
  • 5
Asparagus officinalis
Quelle:Rasbak, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Asparagus officinalisSpargel
  • Staude, eingebürgert
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 150 cm
  • 4 2
Allium giganteum
Quelle:Chris Gladis from Kyoto, Japan, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons
Allium giganteumRiesen-Lauch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 180 cm
  • 20 - 40 cm
  • 1
Allium schoenoprasum
Allium schoenoprasumSchnittlauch
  • Zwiebel, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 40 cm
  • 1 1
Raphanus sativus
Quelle:KENPEI, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Raphanus sativusGarten-Rettich
  • Einjährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 100 cm
  • 10 - 20 cm
Cichorium intybus var. sativum
Quelle:Rasbak, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Cichorium intybus var. sativumChicorée
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 20 cm
Eruca vesicaria subsp. sativa
Eruca vesicaria subsp. sativaGarten-Senfrauke
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
Brassica oleracea var. italica
Quelle:?64, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons
Brassica oleracea var. italicaBrokkoli
  • Zweijährige, eingebürgert
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 50 cm

Das Wildbienenjahr im Überblick

Februar und März: Frühblüher als Tankstelle und Sextreff

Frühlings Erwachen: Frühblüher sind für viele Insekten extrem wichtig, weil es nach dem blütenlosen Winter und vor der überbordenden Blütenfülle des Sommers spärlich etwas zu fressen gibt. Wildbienen machen da keine Ausnahme. Sie alle brauchen dringend Nektar als Flugbenzin. Vor allem die verschiedenen Weiden-Arten dienen zu dieser Zeit als heiß begehrte Erstversorger.

Salix caprea
Quelle:Willow, CC BY-SA 2.5, via Wikimedia Commons
Salix capreaSal-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 3 - 6 m
  • 3 - 4 m
  • 34 4 4 117
Prunus spinosa
Quelle:A. Barra, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Prunus spinosaSchlehe
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1.5 - 2.5 m
  • 2 - 4 m
  • 19 2 3 17 20 18
Tussilago farfara
Quelle:Nefronus, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Tussilago farfaraHuflattich
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 30 cm
  • 14 2 2 17
Scilla siberica
Quelle:Dominicus Johannes Bergsma, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Scilla sibericaSibirischer Blaustern
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 25 cm
  • 5 - 20 cm
  • 3
Anemone nemorosa
Anemone nemorosaBusch-Windröschen
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 20 cm
  • 1 0 2 1
Veronica persica
Veronica persicaPersischer Ehrenpreis
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 40 cm
  • 10 - 30 cm
  • 1

Wichtig sind die Frühblüher auch als Rendezvous-Plätze für die Fortpflanzung: Männchen warten geduldig an den Blüten auf begattungswillige Weibchen – früher oder später muss ja mal eines zum Volltanken vorbeikommen. Nachdem sie ihren unehelichen Pflichten nachgekommen sind sterben die werdenden Väter, sodass man im Sommer fast nie männliche Wildbienen beobachten kann.

Lediglich die Wildbienen-Weibchen leben länger und sorgen mit ihren Nestern für Nachwuchs. Aber ohne frühblühende Blumen gibt es keine Samenspender, sodass die nächste Generation gefährdet ist. Sommerblüher kommen für die meisten der Jungs zu spät oder bestenfalls last minute.

April und Mai: Hochsaison im Wildbienenjahr

Jetzt geht die Arbeit richtig los: Unablässig sind die Weibchen auf der Suche nach Nistplätzen. Daher sind Tankstellen mit Nektar nun mindestens genauso wichtig wie im Frühjahr. An einer geeigneten Stelle wird dann kräftig genagt, gegraben und geschaufelt.

Prunus spinosa
Quelle:A. Barra, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Prunus spinosaSchlehe
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1.5 - 2.5 m
  • 2 - 4 m
  • 19 2 3 17 20 18
Salix aurita
Quelle:Willow, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Salix auritaOhr-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1.5 - 3 m
  • 17 3 3 33
Crataegus laevigata
Quelle:Photo by David J. Stang, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Crataegus laevigataZweigriffeliger Weißdorn
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 4 - 6 m
  • 15 2 2 7 32 17
Pyrus communis
Pyrus communisKultur-Birne
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 m
  • 3 - 6 m
  • 12 3 3 17
Pulmonaria officinalis
Pulmonaria officinalisGeflecktes Lungenkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 30 cm
  • 5 4
Primula veris
Quelle:Krzysztof Golik, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Primula verisWiesen-Schlüsselblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 20 cm
  • 2 7

Für die Aktion Neue Heimat brauchen sie jede Menge Kraftfutter zur Stärkung. Das finden sie nun an Schlehe, Weißdorn, Obstbäumen und Taubnesseln. Im Mai beginnt auch die Blütezeit auf den Wiesen und Magerrasen, die besonders artenreich sind und vielen Wildbienenarten Nahrung liefern.

Juni und Juli: Alleinerziehende Mutter sucht Hotel mit Vollpension

Von Sommerpause und Urlaub kann eine Wildbiene nur träumen, denn fertig sind die Kinderstuben noch lange nicht. Haben die solitären Arten in Lehmboden, markhaltige Stängel oder Totholz ihre Gänge gegraben oder sich ein komfortables Schneckenhaus zurechtgerückt bleibt der Treibstoffbedarf hoch: Jetzt sammeln sie jede Menge Pollen, aus denen sie kleine Proviantpakete für ihre Jungen basteln.

In jeder einzelnen Brutzelle wird ein Pollenkügelchen mit einem Ei bedacht und mit einer Trennwand von der nächsten Babywiege getrennt. Entsprechend wichtig sind Pflanzen mit hohen Pollenwerten. Hier sind viele Wildbienen besonders wählerisch und besuchen nur bestimmte Gattungen oder Arten, während sie beim Nektar sozusagen von Diesel bis Super mit allem Möglichen vorliebnehmen.

Die ersten Sommerarten sind Korbblütler wie die Schafgarbe und verschiedene Doldengewächse wie die Wilde Möhre. Im Hochsommer folgen weitere Asteraceen wie Disteln und Flockenblumen, an denen sich zahlreiche Polleninteressenten einfinden.

Zudem nutzen Wildbienen die Blüten von Glockenblumen, Malve, Storchenschnabel, Wegwarte und Habichtskräutern als Zuflucht bei schlechtem Wetter und zum Übernachten. Sofern die heimische Baustelle nicht bereits zum Ausruhen geeignet ist. Schließlich können sie nicht wie die Honigbiene in einem kuscheligen Bienenstock abwarten, bis das Wetter besser wird.

Centaurea jacea
Centaurea jaceaWiesen-Flockenblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 80 cm
  • 40 3 2
Echium vulgare
Echium vulgareGewöhnlicher Natternkopf
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 40 - 80 cm
  • 37 3 2 49
Hieracium pilosella
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Hieracium pilosellaKleines Habichtskraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 25 cm
  • 32 2 2 11
Centaurea scabiosa
Quelle:Danny S., CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Centaurea scabiosaSkabiosen-Flockenblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 40 - 100 cm
  • 30 3 2 24
Achillea millefolium
Quelle:Alpsdake, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Achillea millefoliumGewöhnliche Wiesenschafgarbe
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 28 23
Daucus carota
Daucus carotaWilde Möhre
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 80 cm
  • 25 12
Campanula rotundifolia
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Campanula rotundifoliaRundblättrige Glockenblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 25 cm
  • 24 2 2 4
Campanula patula
Campanula patulaWiesen-Glockenblume
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 9 2 2 1

Spätblüher (August und September): Hochsaison für Sozialisten

Im Spätsommer sind vor allem die sozial lebenden Wildbienen wie Hummeln und Furchenbienen verstärkt unterwegs. Einmal hin – alles drin: Sie bevorzugen reichlich blühende Massentrachten von Korbblütlern, Brombeeren oder Mauerpfeffer, damit die kleinen Staaten möglichst viele überwinterungsfähige Tiere hervorbringen können. Bei den Hummeln überleben nur die Jungköniginnen den Winter und sorgen für die Erhaltung der Art.

Je später das Jahr, desto dürftiger das Büffet. Im Oktober sind die meisten Sommerblumen verblüht und geht das Nahrungsangebot gegen Null. Je länger Nektar und Pollen von geeigneten Pflanzen zur Verfügung stehen, desto mehr Brutzellen können die solitären Wildbienen-Weibchen anlegen und damit die Arterhaltung sichern.

Sinapis arvensis
Quelle:Phil Sellens from East Sussex, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons
Sinapis arvensisAcker-Senf
  • Einjährige, eingebürgert
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 60 cm
  • 10 - 50 cm
  • 65 4
Trifolium repens
Quelle:Leo Michels, CC0, via Wikimedia Commons
Trifolium repensWeißklee
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 20 cm
  • 10 - 30 cm
  • 41 4 4 9
Centaurea jacea
Centaurea jaceaWiesen-Flockenblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 80 cm
  • 40 3 2
Cichorium intybus
Cichorium intybusWegwarte
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 120 cm
  • 38 3 3 5
Hieracium pilosella
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Hieracium pilosellaKleines Habichtskraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 25 cm
  • 32 2 2 11
Hypochaeris radicata
Quelle:Christian Fischer, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Hypochaeris radicataGewöhnliches Ferkelkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 70 cm
  • 32 1
Jasione montana
Quelle:Mathias keraudren, CC0, via Wikimedia Commons
Jasione montanaBerg-Sandglöckchen
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 32 11
Achillea millefolium
Quelle:Alpsdake, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Achillea millefoliumGewöhnliche Wiesenschafgarbe
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 28 23
Pflanzensuche über unsere Datenbank
1. Bedingungen kennen

Mach dir über Standortbedingungen und Anwendungsfalls Gedanken.

2. Filter anwenden

Grenze die Pflanzenauswahl über unsere Filterkriterien ein.

3. Pflanzen finden

Wähle die passenden Pflanzen für Dein Vorhaben aus.

Filter


Lichtverhältnisse:

Boden:

Höhe (in cm)

Breite (in cm)

Blühzeit:

Blütenfarbe:

Sonstiges:

  • heimisch
  • essbar
  • kübelgeeignet
  • kletternd
  • insektenfreundlich
  • duftend
  • wintergrün

Alle Pflanzen zu diesem Thema Wildbienenpflanzen

Taraxacum officinale
Quelle:Lukáš Malý, Public domain, via Wikimedia Commons
Taraxacum officinaleGewöhnlicher Löwenzahn
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 40 cm
  • 30 - 40 cm
  • 70 3 4 67
Sinapis arvensis
Quelle:Phil Sellens from East Sussex, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons
Sinapis arvensisAcker-Senf
  • Einjährige, eingebürgert
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 60 cm
  • 10 - 50 cm
  • 65 4
Brassica napus
Quelle:H. Zell, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Brassica napusRaps
  • Einjährige, eingebürgert
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 150 cm
  • 64 1
Lotus corniculatus
Lotus corniculatusGewöhnlicher Hornklee
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 30 cm
  • 57 2 1 46
Trifolium repens
Quelle:Leo Michels, CC0, via Wikimedia Commons
Trifolium repensWeißklee
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 20 cm
  • 10 - 30 cm
  • 41 4 4 9
Centaurea jacea
Centaurea jaceaWiesen-Flockenblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 80 cm
  • 40 3 2
Cirsium vulgare
Cirsium vulgareGewöhnliche Kratzdistel
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 130 cm
  • 30 - 60 cm
  • 40 4
Ranunculus acris
Ranunculus acrisScharfer Hahnenfuß
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 100 cm
  • 40 6
Picris hieracioides
Picris hieracioidesGewöhnliches Bitterkraut
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 90 cm
  • 39 6
Cichorium intybus
Cichorium intybusWegwarte
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 120 cm
  • 38 3 3 5
Echium vulgare
Echium vulgareGewöhnlicher Natternkopf
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 40 - 80 cm
  • 37 3 2 49
Salix caprea
Quelle:Willow, CC BY-SA 2.5, via Wikimedia Commons
Salix capreaSal-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 3 - 6 m
  • 3 - 4 m
  • 34 4 4 117
Hieracium pilosella
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Hieracium pilosellaKleines Habichtskraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 25 cm
  • 32 2 2 11
Hypochaeris radicata
Quelle:Christian Fischer, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Hypochaeris radicataGewöhnliches Ferkelkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 70 cm
  • 32 1
Jasione montana
Quelle:Mathias keraudren, CC0, via Wikimedia Commons
Jasione montanaBerg-Sandglöckchen
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 32 11
Centaurea stoebe
Quelle:Agnieszka Kwiecie?, Nova, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Centaurea stoebeRispen-Flockenblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 120 cm
  • 31 3 2
Centaurea scabiosa
Quelle:Danny S., CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Centaurea scabiosaSkabiosen-Flockenblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 40 - 100 cm
  • 30 3 2 24
Heracleum sphondylium
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Heracleum sphondyliumWiesen-Bärenklau
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 80 - 150 cm
  • 30 3 2 14
Potentilla neumanniana
Potentilla neumannianaFrühlings-Fingerkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 10 cm
  • 30
Medicago sativa
Medicago sativaLuzerne
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 cm
  • 29 27
Achillea millefolium
Quelle:Alpsdake, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Achillea millefoliumGewöhnliche Wiesenschafgarbe
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 28 23
Helianthemum nummularium
Helianthemum nummulariumGelbes Sonnenröschen
  • Halbstrauch, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 30 cm
  • 28 14
Leontodon autumnalis
Quelle:Lazaregagnidze, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Leontodon autumnalisHerbst-Löwenzahn
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 40 cm
  • 28 2 1
Trifolium pratense
Trifolium pratenseWiesenklee
  • Einjährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 cm
  • 28 26
Rubus fruticosus
Quelle:KENPEI, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Rubus fruticosusBrombeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 2 m
  • 1 - 3 m
  • 27 3 2 32 7
Veronica chamaedrys
Veronica chamaedrysGamander-Ehrenpreis
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 30 cm
  • 27 3
Sinapis alba
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Sinapis albaWeißer Senf
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 120 cm
  • 10 - 30 cm
  • 26 1
Daucus carota
Daucus carotaWilde Möhre
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 80 cm
  • 25 12
Onobrychis viciifolia
Onobrychis viciifoliaSaat-Esparsette
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 60 cm
  • 25 4 4 23
Anthriscus sylvestris
Quelle:Agnes Monkelbaan, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Anthriscus sylvestrisWiesen-Kerbel
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 150 cm
  • 24 2 2 3
Campanula rotundifolia
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Campanula rotundifoliaRundblättrige Glockenblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 25 cm
  • 24 2 2 4
Melilotus albus
Melilotus albusWeißer Steinklee
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 120 cm
  • 23 2
Potentilla reptans
Quelle:Dendrofil, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Potentilla reptansKriechendes Fingerkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 15 cm
  • 20 - 25 cm
  • 22 5
Leucanthemum vulgare
Leucanthemum vulgareWiesen-Margerite
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 60 cm
  • 21 13
Tanacetum vulgare
Tanacetum vulgareRainfarn
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 80 - 120 cm
  • 21 13
Salvia pratensis
Salvia pratensisWiesensalbei
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 50 cm
  • 20 3 1 24
Vicia sepium
Quelle:Krzysztof ZIarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Vicia sepiumZaun-Wicke
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 60 cm
  • 20 3 2 4
Cardamine pratensis
Quelle: Daniel VILLAFRUELA, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Cardamine pratensisWiesen-Schaumkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 40 cm
  • 19 2 2 4
Crepis biennis
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Crepis biennisWiesen-Pippau
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 100 cm
  • 19 1
Prunus spinosa
Quelle:A. Barra, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Prunus spinosaSchlehe
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1.5 - 2.5 m
  • 2 - 4 m
  • 19 2 3 17 20 18
Isatis tinctoria
Quelle:Consultaplantas, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Isatis tinctoriaFärberwaid
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 120 cm
  • 18 1
Malus domestica
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Malus domesticaKulturapfel
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 4.5 m
  • 50 - 400 cm
  • 18 4 4
Stellaria holostea
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Stellaria holosteaGroße Sternmiere
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 30 cm
  • 18 7
Malus sylvestris
Quelle:Stefan.lefnaer, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Malus sylvestrisWildapfel
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 m
  • 17 2 2 4 19 35
Ranunculus bulbosus
Quelle:Nicolas Weghaupt, CC0, via Wikimedia Commons
Ranunculus bulbosusKnolliger Hahnenfuß
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 40 cm
  • 17 1 1 1
Salix aurita
Quelle:Willow, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Salix auritaOhr-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1.5 - 3 m
  • 17 3 3 33
Salix purpurea
Salix purpureaPurpur-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 4 - 6 m
  • 17 3 3 17
Acer campestre
Acer campestreFeldahorn
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 m
  • 5 - 10 m
  • 16 3 1 23 15
Acer pseudoplatanus
Quelle:MurielBendel, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Acer pseudoplatanusBerg-Ahorn
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 40 m
  • 15 - 20 m
  • 16 4 2 17
Cardaria draba
Quelle:Luis Fernández García, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Cardaria drabaPfeilkresse
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 60 cm
  • 10 - 30 cm
  • 16
Convolvulus arvensis
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Convolvulus arvensisAcker-Winde
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 80 cm
  • 5 - 10 cm
  • 16 7
Hippocrepis comosa
Quelle:Krzysztof Golik, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Hippocrepis comosaHufeisenklee
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 cm
  • 16 28
Hypericum perforatum
Quelle:Agnieszka Kwiecie?, Nova, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Hypericum perforatumTüpfel-Johanniskraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 60 cm
  • 16 13
Salix alba
Quelle:Asurnipal, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Salix albaSilber-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 25 m
  • 16 3