Raupen-Futterpflanzen
Quelle: Photo by Peter Monsberger from Pexels
Gartenthemen

Raupen-Futterpflanzen

Du hast unseren Artikel zu Schmetterlingspflanzen gelesen und wunderst Du Dich über einen weiteren zum Thema Raupenfutter? Da bist Du in guter Gesellschaft. Man vergisst nämlich allzu leicht, dass Schmetterlinge und ihre Raupen zwei recht unterschiedliche Lebewesen sind. Gute Nektarpflanzen für Schmetterlinge sind nicht notwendigerweise gleichzeitig gute Raupenfutterpflanzen. Wir wollen Dir im Folgenden erläutern, warum ein schmetterlingsfreundlicher Garten sowohl Futterpflanzen für die Raupen wie auch Nektarpflanzen für die Schmetterlinge bieten sollte.

Das Wichtigste zum Thema Raupenfutterpflanzen!

  1. Schmetterlingsraupen fressen nicht unbedingt die gleichen Pflanzen, an denen sie sich als Erwachsene Nektar holen. Daher sind für einen schmetterlingsfreundlichen Garten sowohl Raupenfutterpflanzen als auch Nektarpflanzen für Schmetterlinge wichtig.
  2. Nektar liefert nur Flugbenzin, während Raupenfutter Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße fürs Wachstum bereitstellt.
  3. Ebenso bedeutend sind passende und vielfältige Lebensräume.
  4. Vielfalt an Pflanzen erweist sich als wertvoll, da viele Schmetterlingsraupen Nahrungsspezialisten sind. Diese finden die Jungtiere an den Blättern, Wurzeln, Stängeln, Blüten und/oder Früchten.
  5. Einige Gewächse werden von besonders vielen Tagfaltern und Nachtfaltern zur Eiablage benutzt. Einheimische Pflanzen sind fast immer bessere Raupenfutter als Exoten. Auch Unkräuter und Bäume sind wichtige Nahrungslieferanten.
  6. Nicht über einige Raupen im Garten ärgern, aber Schädlinge auch als solche betrachten.
Dr. rer. medic. Harald Stephan
Autor:
Diplom-Biologe

Bäume und Stäucher, die Raupen lieben

Salix caprea
Quelle:Willow, CC BY-SA 2.5, via Wikimedia Commons
Salix capreaSal-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 3 - 6 m
  • 3 - 4 m
  • 111
Vaccinium myrtillus
Quelle:??????? ?????????, CC0, via Wikimedia Commons
Vaccinium myrtillusHeidelbeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 50 cm
  • 108
Populus tremula
Quelle:Zeynel Cebeci, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Populus tremulaZitter-Pappel
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 25 m
  • 97
Calluna vulgaris
Calluna vulgarisBesenheide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 25 cm
  • 30 - 50 cm
  • 83
Rubus idaeus
Quelle:Peace656, Public domain, via Wikimedia Commons
Rubus idaeusHimbeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 150 cm
  • 77
Fagus sylvatica
Quelle:Jean-Pol GRANDMONT, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Fagus sylvaticaGewöhnliche Buche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 m
  • 6 - 8 m
  • 70
Corylus avellana
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Corylus avellanaHasel
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 4 - 6 m
  • 5 - 7 m
  • 68
Cytisus scoparius
Quelle:weha/ shutterstock.com
Cytisus scopariusBesenginster
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 200 cm
  • 60 - 100 cm
  • 64

Raupen und Schmetterlinge: Wachsen oder sich vermehren?

Zwei so verschiedenartige Tiere haben im heimischen Garten naturgemäß völlig verschiedene Ansprüche:

  • Raupen wollen wachsen, wachsen, wachsen – die kleinen Fressmaschinen brauchen reichlich Baumaterial fürs Erwachsenwerden. Das holen sie sich von den nährstoffreichen Blättern, Stängeln, Wurzeln und Früchten von Pflanzen, die ihnen als Raupenfutter dienen. Entsprechend verfügen sie über ausgeprägte Mundwerkzeuge zum Kauen.
  • Schmetterlinge müssen sich paaren und Eier legen. Wachsen ist nicht mehr nötig, wohl aber Fliegen für die Suche nach einem Partner und einem Ort für die Eiablage. Daher reicht den Faltern und Nachtfaltern zuckerreicher Nektar, den sie als Flugbenzin verwenden. Den saugen sie mithilfe ihrer langen aufrollbaren Rüssel aus den Blüten. Oder sie haben überhaupt keine Mundwerkzeuge und leben gerade lange genug, um sich zu vermehren.

Größer könnte der Unterschied nicht sein: Die fette gemütliche Raupe verbringt den ganzen Tag mit Fressen. Während der Verpuppung geschieht die Verwandlung vom hässlichen Entlein zum prächtigen Schwan: Aus der Puppe schält sich ein Schmetterling, der seine Flügel entfaltet und fortan engelsgleich durch die Lüfte schwebt.

Genetisch sind Raupen und Schmetterling absolut identisch – sie haben den gleichen Genotyp, sprich die gleiche DNA. Aber der Phänotyp, also die äußere Erscheinungsform, ist denkbar unterschiedlich. Ein Wunderwerk der Natur, das einen zum Staunen bringt.

Nektarpflanzen für Schmetterlinge: Hauptsache Zucker

Als ausgewachsener Schmetterling hat man eine vergleichsweise reichhaltige Auswahl: Nektar ist Nektar, denn der besteht vor allem aus Wasser mit etwas Zucker. Letzterer dient als schnell verfügbare Energiequelle. Daher holen sich die Tagfalter und Nachtfalter den Treibstoff oft aus den unterschiedlichsten Quellen.

Zucker hin, Nektar her: Natürlich gibt es auch bei den Tankstellen Präferenzen – man sehe sich blühende Schmetterlingsflieder, Disteln oder Blaukissen an, die an einem warmen Sommertag zum Magneten für die fliegenden Edelsteine werden. Allein schon die duftenden Blüten sorgen dafür, dass viele Pflanzen ihre Bestäuber aus weiter Ferne anlocken.

Was die Auswahl angeht: Auf die Größe kommt es an. Schmetterlinge haben die längsten Rüssel in unserer heimischen Fauna und sind die einzigen Bestäuber von Pflanzen mit besonders langen Blüten, bei denen Bienen und andere Insekten leer ausgehen. Andere leben nur sehr kurz und haben erst gar keine Mundwerkzeuge.

Wenn Du in unserer Datenbank nicht immer die Nektarpflanze findest, an der Du selber gerade einen bestimmten Falter beobachtet hast: Nicht wundern – außer bei den Favoriten gehen die Frischverliebten auch gerne mal auswärts essen ;-)…

Raupenpflanzen: Spezialfutter dringend erwünscht

Mit dem auswärts essen gehen haben es die Raupen hingegen nicht so. Bei ihnen muss nicht nur Zucker auf dem Büffet stehen, sondern alle Substanzen, die sie für ihre Entwicklung brauchen: Kohlenhydrate, Lipide und Eiweiße. Alles Wichtige, was man als Heranwachsender dringend benötigt.

Dabei sind sie genauso hungrig und oft auch ebenso wählerisch wie unser eigener Nachwuchs. So wie der am liebsten beim Burgerbrater isst oder sich von Spaghetti mit Sauce ernährt bevorzugen viele Raupen ganz bestimmte Marken, sprich Pflanzenfamilien. Jedenfalls deutlich gesünder und mit viel mehr Grünzeug als bei den jungen Zweibeinern ;-).

Hilfe! Was tun bei Raupen an meinen Pflanzen?

Natur ist Natur, aber natürlich darfst Du als Gärtner auch irgendwo Grenzen setzen. Ärgere dich nicht, wenn ein paar Raupen vereinzelt an den Blättern nagen – sie müssen ja auch von etwas leben. Freu Dich lieber, dass sich Schmetterlinge bei Dir zuhause wohl fühlen. Das macht den Charme eines naturnahen Gartens aus, und für Kinder ist es ein Schauspiel, den Puppen beim Schlüpfen zuzusehen.

Bei aller Liebe zur Natur muss man Schädlinge trotzdem eindeutig als solche benennen. Die darf man auch bekämpfen: Klar möchtest Du nicht, dass die Kohlweißlinge Dir den Nutzgarten leerfuttern und Deinen schönen Salat und Kohlrabi niedermachen. Niemand wird es Dir übelnehmen, wenn Du Dich mit geeigneten Gegenmaßnahmen zur Wehr setzt. Das geht auch natürlich und ohne sofort die chemische Keule auszupacken. Etwa durch eine simple Mischkultur mit Sellerie, Porree oder Basilikum. Kohlweißlinge können den Geruch nämlich nicht ausstehen.

Wenn der Eichenprozessionsspinner in Deinem Garten Spuren der Verwüstung hinterlässt, ist das nicht nur für die Eichen eine Belastung, sondern auch für Dich und Deine Familie gefährlich. Die feinen Brennhaare fliegen überall herum und können schwere allergische Reaktionen hervorrufen, von der Raupendermatitis auf der Haut bis hin zum anaphylaktischen Schock beim Einatmen. Das braucht kein Mensch. Hier ist gegebenenfalls professionelle Hilfe angebracht. Spezielle Informationen zum „EPS“ findest Du unter anderem auf den Seiten des Julius-Kühn-Institutes.

Raupenfutter Kräuter

Urtica dioica
Urtica dioicaBrennnessel
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 200 cm
  • 37
Lotus corniculatus
Lotus corniculatusGewöhnlicher Hornklee
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 30 cm
  • 32
Plantago lanceolata
Plantago lanceolataSpitzwegerich
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 40 cm
  • 29
Securigera varia
Quelle:Cbaile19, CC0, via Wikimedia Commons
Securigera variaBunte Kronwicke
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 40 - 120 cm
  • 7 - 9 m
  • 29
Onobrychis viciifolia
Onobrychis viciifoliaSaat-Esparsette
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 60 cm
  • 24
Medicago sativa
Medicago sativaLuzerne
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 cm
  • 23
Silene vulgaris
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Silene vulgarisGemeines Leimkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 19
Euphorbia cyparissias
Euphorbia cyparissiasZypressen-Wolfsmilch
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 40 cm
  • 18

Was bedeutet monophag, was heißt polyphag?

Monophagie bedeutet eine extreme Spezialisierung. Die geht so weit, dass nur eine einzige Futterpflanze in Frage kommt und sonst nichts. Mama weiß es zu schätzen, wenn sie genau die in Deinem Garten vorfindet. Die Eier woanders abzulegen hätte wenig Sinn, wenn ihre frisch geschlüpften Babys nichts zu fressen finden. Dagegen kommen bei Polyphagie unterschiedliche Pflanzen auf den Tisch.

Beim Rückgang von Lebensräumen und Artenvielfalt sind Nahrungsspezialisten eindeutig im Nachteil: Sie können nicht auf andere Pflanzen ausweichen. Kein Wunder, dass wesentlich mehr monophage als polyphage Schmetterlinge als gefährdet gelten.

Die Zahlen des Rote Liste-Zentrums klingen bedrohlich. Beispiel Tagfalter: 42 Prozent sind bestandsgefährdet oder bereits ausgestorben, ungefährdet nur noch 31 Prozent. Bei 21 Tagfaltern hat Deutschland eine besondere Verantwortung für die weltweite Arterhaltung. Hilf ihnen und biete Ihnen in Deinem Garten ihr Lieblingsmenü an!

Gräser

Molinia caerulea
Quelle:Photo by David J. Stang, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Molinia caeruleaGewöhnliches Pfeifengras
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 80 cm
  • 34
Deschampsia cespitosa
Quelle:Christian Fischer, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Deschampsia cespitosaRasen-Schmiele
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 150 cm
  • 31
Festuca ovina
Festuca ovinaSchaf-Schwingel
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 40 cm
  • 24
Agrostis capillaris
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Agrostis capillarisRotes Straußgras
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 60 cm
  • 13
Molinia arundinacea
Quelle:Tigerente, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Molinia arundinaceaRohr-Pfeifengras
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 80 - 120 cm
  • 6
Briza media
Quelle:Thomas Mathis, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Briza mediaGewöhnliches Zittergras
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 40 cm
  • 4
Agrostis stolonifera
Quelle:Matt Lavin, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons
Agrostis stoloniferaWeißes Straußgras
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 8 - 40 cm
  • 2
Carex sylvatica
Carex sylvaticaWald-Segge
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 50 cm
  • 2

Einheimische Wildpflanzen als Raupenfutter

Mit Exoten aus fernen Ländern können viele Raupen nichts anfangen. Sie brauchen stattdessen einheimische Pflanzen, mit denen sie sich im Laufe der Evolutionsgeschichte gemeinsam entwickelt haben. Dabei hat sich immer ein Gleichgewicht eingestellt – hätten sie eine Pflanze zum Aussterben gebracht, hätte das auch dem Schmetterling die Nahrungsgrundlage entzogen.

Willst Du Schmetterlingen und ihren Raupen etwas Gutes tun, schau Dich vor allem bei den einheimischen Pflanzen und Wildkräutern um. Unsere Datenbank bietet Dir eine reichhaltige Auswahl, bei der Du bestimmt etwas Geeignetes findest. Ein weiterer Vorteil der Alteingesessenen: Sie sind an unser Klima angepasst und in aller Regel frosthart. Pflanzt Du Ackerunkräuter und andere bedrohte Arten, so trägst Du damit zu Artenvielfalt und Arterhaltung bei, und auch andere Tiere sind damit glücklich.

Die besten Raupenfutterpflanzen

Die beiden besten einheimischen Raupenfutterpflanzen sind Bäume:

  • Eichen (Quercus spec.) dienen 170 Schmetterlingen als Raupenfutter, davon sind 30 Raupen monophag.
  • Weide (Salix spec.) ist ähnlich beliebt – hier sind von den 132 Interessenten zwei Arten einzig und allein auf ihre Blätter angewiesen.

Ebenfalls gut besucht vor allem als Raupenfutter, teils auch als Nektarpflanze sind:

Ein bekanntes Beispiel für ein bei Schmetterlingen beliebtes „Unkraut“, das sich in einem naturnahen Garten unbedingt eine Ecke verdient hat:

  • Brennnessel (Urtica dioica) wird von Tagpfauenauge, Kleiner Fuchs, Distelfalter, Admiral und Landkärtchen frequentiert – insgesamt 37 Schmetterlingsarten legen hier ihre Eier ab.

Fazit: Ein schmetterlingsfreundlicher Garten braucht auch geeignetes Raupenfutter

Bei der Bepflanzung Deines Gartens solltest Du nicht nur auf reichhaltige Blütenpracht für die Schmetterlinge achten, sondern auch etwas für ihre Nachkommen auf der Speisekarte vorsehen. Schau Dich in unserer Datenbank um – hier findest Du jede Menge schmetterlingsfreundlicher Pflanzen und Raupenfutterpflanzen! Die Suchfunktion erleichtert Dir die Sache ungemein und liefert Dir reichlich Inspiration, was an geeigneten Schmetterlingspflanzen in Frage kommt, ob nun für das Blumenbeet vor dem Haus oder für die Terrasse und den Balkon.

Beachte bei dieser Gelegenheit auch unsere Hinweise, wie man den Garten nicht nur mit geeigneten Pflanzen, sondern auch mit anderen Maßnahmen schmetterlingsfreundlich gestaltet. Du tust damit der Natur einen großen Gefallen und hilfst dabei, etwas gegen das Insektensterben und für die Erhaltung der Artenvielfalt beizutragen.

Pflanzensuche über unsere Datenbank
1. Bedingungen kennen

Mach dir über Standortbedingungen und Anwendungsfalls Gedanken.

2. Filter anwenden

Grenze die Pflanzenauswahl über unsere Filterkriterien ein.

3. Pflanzen finden

Wähle die passenden Pflanzen für Dein Vorhaben aus.

Filter


Pflanzenart:

Lichtverhältnisse:

Boden:

Höhe (in cm)

Breite (in cm)

Blühzeit:

Blütenfarbe:

Sonstiges:

  • heimisch
  • essbar
  • kübelgeeignet
  • kletternd
  • insektenfreundlich
  • duftend
  • wintergrün

Alle Pflanzen zum Thema: Raupen-Futterpflanzen

Salix caprea
Quelle:Willow, CC BY-SA 2.5, via Wikimedia Commons
Salix capreaSal-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 3 - 6 m
  • 3 - 4 m
  • 111
Vaccinium myrtillus
Quelle:??????? ?????????, CC0, via Wikimedia Commons
Vaccinium myrtillusHeidelbeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 50 cm
  • 108
Populus tremula
Quelle:Zeynel Cebeci, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Populus tremulaZitter-Pappel
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 25 m
  • 97
Calluna vulgaris
Calluna vulgarisBesenheide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 25 cm
  • 30 - 50 cm
  • 83
Rubus idaeus
Quelle:Peace656, Public domain, via Wikimedia Commons
Rubus idaeusHimbeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 150 cm
  • 77
Fagus sylvatica
Quelle:Jean-Pol GRANDMONT, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Fagus sylvaticaGewöhnliche Buche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 m
  • 6 - 8 m
  • 70
Corylus avellana
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Corylus avellanaHasel
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 4 - 6 m
  • 5 - 7 m
  • 68
Cytisus scoparius
Quelle:weha/ shutterstock.com
Cytisus scopariusBesenginster
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 200 cm
  • 60 - 100 cm
  • 64
Carpinus betulus
Carpinus betulusHainbuche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 20 m
  • 60 - 750 cm
  • 54
Populus nigra
Quelle:AndersenAnders, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Populus nigraSchwarz-Pappel
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 25 m
  • 3 - 5 m
  • 44
Vaccinium uliginosum
Quelle:Sinikas2_2008.jpg: Epukasderivative work: Bff, Public domain, via Wikimedia Commons
Vaccinium uliginosumRauschbeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 90 cm
  • 50 - 75 cm
  • 42
Betula pendula
Betula pendulaGemeine Birke
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 20 m
  • 40
Urtica dioica
Urtica dioicaBrennnessel
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 200 cm
  • 37
Alnus glutinosa
Alnus glutinosaSchwarz-Erle
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 30 m
  • 8 - 12 m
  • 35
Salix aurita
Quelle:Willow, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Salix auritaOhr-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1,5 - 3 m
  • 35
Brachypodium pinnatum
Quelle:Stefan.lefnaer, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Brachypodium pinnatumFieder-Zwenke
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 40 - 100 cm
  • 34
Clematis vitalba
Clematis vitalbaGewöhnliche Waldrebe
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 10 m
  • 34
Molinia caerulea
Quelle:Photo by David J. Stang, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Molinia caeruleaGewöhnliches Pfeifengras
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 80 cm
  • 34
Rumex acetosa
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Rumex acetosaWiesen-Sauer-Ampfer
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 100 cm
  • 34
Lotus corniculatus
Lotus corniculatusGewöhnlicher Hornklee
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 30 cm
  • 32
Quercus robur
Quercus roburDeutsche Eiche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 25 - 35 m
  • 15 - 20 m
  • 32
Bromus erectus
Quelle:Stefan.lefnaer, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Bromus erectusAufrechte Trespe
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 40 - 120 cm
  • 40 - 80 cm
  • 31
Deschampsia cespitosa
Quelle:Christian Fischer, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Deschampsia cespitosaRasen-Schmiele
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 150 cm
  • 31
Salix alba
Quelle:Asurnipal, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Salix albaSilber-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 25 m
  • 30
Artemisia campestris
Quelle:Agnieszka Kwiecie?, Nova, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Artemisia campestrisFeld-Beifuß
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 100 cm
  • 29
Fraxinus excelsior
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Fraxinus excelsiorGewöhnliche Esche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 25 m
  • 18 - 23 m
  • 29
Plantago lanceolata
Plantago lanceolataSpitzwegerich
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 40 cm
  • 29
Prunus domestica
Quelle:Christian Ferrer, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Prunus domesticaPflaume
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 4,5 m
  • 2 - 3 m
  • 29
Prunus padus
Prunus padusGemeine Traubenkirsche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 m
  • 5 - 8 m
  • 29
Securigera varia
Quelle:Cbaile19, CC0, via Wikimedia Commons
Securigera variaBunte Kronwicke
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 40 - 120 cm
  • 7 - 9 m
  • 29
Hippocrepis comosa
Quelle:Krzysztof Golik, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Hippocrepis comosaHufeisenklee
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 cm
  • 28
Festuca rubra
Quelle:Thomas Mathis, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Festuca rubraRot-Schwingel
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 80 cm
  • 10 - 20 cm
  • 27
Sorbus aucuparia
Sorbus aucupariaVogelbeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 8 - 15 m
  • 27
Picea abies
Picea abiesGewöhnliche Fichte
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 50 m
  • 6 - 8 m
  • 26
Lonicera xylosteum
Quelle:Consultaplantas, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Lonicera xylosteumRote Heckenkirsche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 2 - 3 m
  • 25
Populus canadensis
Quelle:Rasbak, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Populus canadensisKanadische Pappel
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 m
  • 15 - 25 m
  • 25
Festuca ovina
Festuca ovinaSchaf-Schwingel
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 40 cm
  • 24
Malus pumila
Quelle:Forest & Kim Starr, CC BY 3.0 US, via Wikimedia Commons
Malus pumilaKulturapfel
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 4 - 6 m
  • 6 - 8 m
  • 24
Onobrychis viciifolia
Onobrychis viciifoliaSaat-Esparsette
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 60 cm
  • 24
Phragmites australis
Quelle:Andy.vac, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Phragmites australisGewöhliches Schilf
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 2,8 m
  • 50 - 70 cm
  • 24
Acer campestre
Acer campestreFeldahorn
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 m
  • 5 - 10 m
  • 23
Medicago sativa
Medicago sativaLuzerne
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 cm
  • 23
Quercus petraea
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Quercus petraeaTrauben-Eiche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 m
  • 15 - 20 m
  • 23
Ligustrum vulgare
Ligustrum vulgareGemeiner Liguster
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2,5 - 4,5 m
  • 2 - 3 m
  • 22
Prunus avium
Prunus aviumVogelkirsche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 20 m
  • 22
Betula pubescens
Quelle:Willow, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Betula pubescensMoor-Birke
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 8 - 15 m
  • 21
Calamagrostis epigejos
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Calamagrostis epigejosSand-Reitgras
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 80 - 150 cm
  • 40 - 50 cm
  • 21
Genista tinctoria
Quelle:Borealis55, Public domain, via Wikimedia Commons
Genista tinctoriaFärber-Ginster
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 100 cm
  • 50 - 100 cm
  • 21
Salix viminalis
Quelle:Unukorno, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Salix viminalisKorb-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 6 - 8 m
  • 21
Elymus repens
Quelle:Matt Lavin from Bozeman, Montana, USA, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons
Elymus repensGewöhnliche Quecke
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 150 cm
  • 30 - 60 cm
  • 20
Pinus sylvestris
Quelle:Agnieszka Kwiecien, Nova, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Pinus sylvestrisGewöhnliche Kiefer
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 30 m
  • 19
Silene vulgaris
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Silene vulgarisGemeines Leimkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 19
Euphorbia cyparissias
Euphorbia cyparissiasZypressen-Wolfsmilch
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 40 cm
  • 18
Tilia cordata
Tilia cordataWinter-Linde
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 30 m
  • 10 - 15 m
  • 18
Abies alba
Quelle:Crusier, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Abies albaWeiß-Tanne
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 40 m
  • 10 - 15 m
  • 17
Acer pseudoplatanus
Acer pseudoplatanusBerg-Ahorn
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 40 m
  • 15 - 20 m
  • 17
Achillea millefolium
Achillea millefoliumGewöhnliche Wiesenschafgarbe
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 17
Eupatorium cannabinum
Eupatorium cannabinumGewöhnlicher Wasserdost
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 150 cm
  • 17
Galium mollugo
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Galium mollugoWiesen-Labkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 80 cm
  • 17
Pyrus communis
Pyrus communisKultur-Birne
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 m
  • 3 - 6 m
  • 17
Salix purpurea
Salix purpureaPurpur-Weide
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 4 - 6 m
  • 17
Salvia pratensis
Salvia pratensisWiesensalbei
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 50 cm
  • 17
Solidago virgaurea
Quelle:Ji?í Sedlá?ek, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Solidago virgaureaGewöhnliche Goldrute
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 17
Filipendula ulmaria
Quelle:Christian Fischer, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Filipendula ulmariaEchtes Mädesüß
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 150 cm
  • 16
Galium verum
Quelle:Emilio100/ shutterstock.com
Galium verumEchtes Labkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 60 cm
  • 16
Lathyrus pratensis
Quelle:Matti Virtala, CC0, via Wikimedia Commons
Lathyrus pratensisWiesen-Platterbse
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 100 cm
  • 16
Alnus incana
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Alnus incanaGrau-Erle
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 6 - 15 m
  • 4 - 12 m
  • 15
Artemisia vulgaris
Artemisia vulgarisGewöhnlicher Beifuß
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 180 cm
  • 15
Cornus sanguinea
Cornus sanguineaRoter Hartriegel
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3,5 m
  • 3 - 4 m
  • 15
Erica tetralix
Quelle:Christian Fischer, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Erica tetralixMoor-Glockenheide
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 20 cm
  • 10 - 50 cm
  • 15
Helianthemum nummularium
Helianthemum nummulariumGelbes Sonnenröschen
  • Halbstrauch, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 30 cm
  • 15
Phleum pratense
Quelle:Notafly, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Phleum pratenseWiesen-Lieschgras
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 100 cm
  • 30 - 40 cm
  • 15
Senecio vulgaris
Quelle:Pavlianchin Vasyl/ shutterstock.com
Senecio vulgarisGewöhnliches Greiskraut
  • Einjährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 30 cm
  • 10 - 30 cm
  • 15
Stachys sylvatica
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Stachys sylvaticaWald-Ziest
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 100 cm
  • 15
Tussilago farfara
Quelle:Nefronus, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Tussilago farfaraHuflattich
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 30 cm
  • 15
Ulmus minor
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Ulmus minorFeld-Ulme
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 25 - 30 m
  • 18 - 25 m
  • 15
Bistorta officinalis
Quelle:Pjt56--- If you use the picture outside Wikipedia I would appreciate a short e-mail to pjt56@gmx.net or a message on my discussion page, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Bistorta officinalisSchlangen-Wiesenknöterich
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 100 cm
  • 14
Lactuca sativa
Quelle:GT1976, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Lactuca sativaGrüner Salat
  • Einjährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 30 cm
  • 20 - 30 cm
  • 14
Lysimachia vulgaris
Quelle:Hiuppo, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Lysimachia vulgarisGewöhnlicher Gilbweiderich
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 100 cm
  • 14
Ononis repens
Quelle:Meneerke bloem, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Ononis repensKriechende Hauhechel
  • Halbstrauch, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 30 cm
  • 14
Senecio ovatus
Quelle:Meneerke bloem, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Senecio ovatusFuchssches Greiskraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 150 cm
  • 30 - 60 cm
  • 14
Silene nutans
Silene nutansNickendes Leimkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 50 cm
  • 14
Agrostis capillaris
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Agrostis capillarisRotes Straußgras
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 60 cm
  • 13
Epilobium angustifolium
Quelle:Zeynel Cebeci, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Epilobium angustifoliumSchmalblättriges Weidenröschen
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 150 cm
  • 13
Hypericum perforatum
Quelle:Agnieszka Kwiecie?, Nova, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Hypericum perforatumTüpfel-Johanniskraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 60 cm
  • 13
Lamium album
Quelle:H. Zell, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Lamium albumWeiße Taubnessel
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 13
Nardus stricta
Quelle:Meneerke bloem, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Nardus strictaBorstgras
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 30 cm
  • 13
Ribes uva-crispa
Quelle:Rasbak, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Ribes uva-crispaStachelbeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 120 cm
  • 13
Salix fragilis
Salix fragilisBruch-Weide
  • Gehölz, eingebürgert
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 m
  • 8 - 12 m
  • 13
Sambucus nigra
Sambucus nigraSchwarzer Holunder
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 4 - 6 m
  • 3 - 5 m
  • 13
Corynephorus canescens
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Corynephorus canescensGewöhnliches Silbergras
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 30 cm
  • 12
Danthonia decumbens
Danthonia decumbensDreizahn
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 50 cm
  • 20 - 50 cm
  • 12
Larix decidua
Larix deciduaEuropäische Lärche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 25 - 35 m
  • 12 - 15 m
  • 12
Ononis spinosa
Quelle:Burkhard Mücke, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Ononis spinosaDornige Hauhechel
  • Halbstrauch, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 12
Origanum vulgare
Origanum vulgareOregano
  • Staude, eingebürgert
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 50 cm
  • 12
Populus alba
Quelle:Agnieszka Kwiecie?, Nova, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Populus albaSilber-Pappel
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 45 m
  • 10 - 20 m
  • 12
Potentilla verna
Quelle:Daniel VILLAFRUELA, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Potentilla vernaFrühlings-Fingerkraut
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 10 cm
  • 20 - 25 cm
  • 12
Rhamnus cathartica
Quelle:Wilhelm Zimmerling PAR, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rhamnus catharticaKreuzdorn
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 5 m
  • 1 - 4 m
  • 12
Sanguisorba minor
Sanguisorba minorKleiner Wiesenknopf
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 100 cm
  • 12
Deschampsia flexuosa
Quelle:Botaurus, Public domain, via Wikimedia Commons
Deschampsia flexuosaDraht-Schmiele
  • Gras, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 70 cm
  • 11