Säulenäpfel - die schlanken Apfelsorten mit Säulenhabitus
Quelle: Damian Lugowski/ shutterstock.com
Gartenthemen

Säulenäpfel - die schlanken Apfelsorten mit Säulenhabitus

Dr. sc. agr. Barbara Dinkelaker
Autor:
Dr. sc. agr. Barbara Dinkelaker
Diplom-Agraringenieurin
Stand:
20.01.2022

Für Kleingärten, Terrassen und Balkone sind die Apfelbäume mit dem ultraschlanken Habitus eine praktische Lösung, da sie nur wenig Platz beanspruchen.

Wie werden Säulenäpfel definiert?

Als Säulenäpfel bezeichnet man sehr schmal wachsende Apfelsorten mit einem gestauchten Mitteltrieb und wenigen, kurzen Seitentrieben, die ab dem 2. Jahr Früchte tragen können. Alle Früchte wachsen an einem einzigen Leittrieb.

In den 60er-Jahren wurde der Säulenapfel 'McIntosh Typ Wijcik' in Kanada als natürliche Mutation entdeckt und anschließend züchterisch bearbeitet. So entwickelten sich zahlreiche Sorten mit Säulenhabitus, die alle von der Urform 'McIntosh Typ Wijcik' abstammen.

Was macht Säulenäpfel besonders?

Durch den schlanken Wuchs haben Säulenäpfel einen extrem geringen Platzbedarf und können in engem Abstand gepflanzt werden. Je nach Sorte genügt bei Reihenpflanzung ein Abstand von etwa 40 bis 50 cm. Die Bäume kommen sich dabei nicht schnell ins Gehege, denn sie wachsen sehr langsam. Säulenäpfel können auch in Kübeln gepflanzt werden.

Was gilt zu beachten?

Der Pflegeaufwand der schlanken Züchtungen ist gering. Um reiche Erträge zu erzielen, müssen die Seitentriebe gekürzt und der Fruchtbehang ausgedünnt werden. Aufgrund der Schwachwüchsigkeit müssen die Bäume nicht oft geschnitten werden. Wenig schnitterfahrene Gärtner*innen können bei der Pflege von Säulenäpfeln kaum etwas falsch machen. Nur die übers Jahr durchtreibenden Seitenäste müssen entfernt werden. Die Triebe sollten dabei nicht völlig zurückgesetzt werden, sondern pro Trieb sollten zwei bis vier Augen erhalten bleiben. Im kommenden Jahr treiben diese Triebe nur schwach aus. Um Schwankungen im Ertrag (Alternanz) zu vermeiden, muss der Fruchtbehang konsequent ausgedünnt werden. Pro Baum sollten maximal 30 Äpfel ausreifen.

Bei Kübelpflanzung muss für eine Drainage, organische Langzeitdüngung und regelmäßige Wasserzufuhr gesorgt werden. In der kalten Jahreszeit müssen die Bäume warm eingepackt werden.

Die erste Säulenäpfelgeneration ("Ballerinas") war geschmacklich und hinsichtlich ihrer Robustheit noch nicht überzeugend. Erst durch weitere Kreuzungen mit bekannten Tafelsorten und schorfresistenten Sorten entstanden die geschmacklich besseren "CATS"-Sorten (z.B. 'Jucunda', 'Goldcats'). Inzwischen gibt es zahlreiche Sorten mit Resistenzen gegen die häufigsten Apfelkrankheiten.

Die folgenden Säulenäpfel sind schorfresistent und empfehlenswert für kleine Gärten: 'Goldlane' (ähnlich dem 'Golden Delicious'), 'Jucunda', 'Rhapsodie', 'Rondo' und 'Sonate'. Ausgefallene und alte Apfelsorten gibt es nicht als Säulenapfel.

Anzeige*

Bundesweiter Pflanzwettbewerb 2022 - Endlich Pflanzzeit
Pflanzensuche über unsere Datenbank
1. Bedingungen kennen

Mach dir über Standortbedingungen und Anwendungsfalls Gedanken.

2. Filter anwenden

Grenze die Pflanzenauswahl über unsere Filterkriterien ein.

3. Pflanzen finden

Wähle die passenden Pflanzen für Dein Vorhaben aus.

Filter


Pflanzenart:

Lichtverhältnisse:

Boden:

Höhe (in cm)

Breite (in cm)

Blühzeit:

Blütenfarbe:

Sonstiges:

  • heimisch
  • essbar
  • kübelgeeignet
  • kletternd
  • insektenfreundlich
  • duftend
  • wintergrün

Alle Pflanzen zum Thema: Säulenäpfel - die schlanken Apfelsorten mit Säulenhabitus

Malus domestica 'Coxcolumnar'
Malus domestica 'Coxcolumnar'Säulen-Apfel 'Coxcolumnar'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1,75 - 2,5 m
  • 50 - 100 cm
  • 3 3
Malus 'Arbat'
Quelle:Edita Medeina/ shutterstock.com
Malus 'Arbat'Säulenapfel 'Arbat' ®
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 30 - 50 cm
  • 3 3
Malus 'Berbat'
Malus 'Berbat'Säulenapfel 'Berbat'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 40 - 60 cm
  • 3 3
Malus 'Fire Dance'
Malus 'Fire Dance'Säulenapfel 'Fire Dance'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 30 - 60 cm
  • 3 3
Malus 'Goldcats'
Malus 'Goldcats'Säulenapfel 'Goldcats'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • 2 - 3 m
  • 20 - 40 cm
  • 3 3
Malus Domestica 'Goldlane'
Malus Domestica 'Goldlane'Säulenapfel 'Goldlane'
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1,5 - 2 m
  • 40 - 60 cm
Malus 'Greencats'
Malus 'Greencats'Säulenapfel 'Greencats' ®
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 20 - 40 cm
  • 3 3
Malus Domestica 'Jucunda'
Malus Domestica 'Jucunda'Säulenapfel 'Jucunda'
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 4 m
  • 40 - 50 cm
  • 3 3
Malus 'Lopini'
Malus 'Lopini'Säulenapfel 'Lopini'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 50 - 75 cm
  • 3 3
Malus 'Red River'
Malus 'Red River'Säulenapfel 'Red River' ®
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2,5 - 3 m
  • 30 - 50 cm
  • 3 3
Malus 'Redcats'
Malus 'Redcats'Säulenapfel 'Redcats'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • 2 - 3 m
  • 20 - 40 cm
  • 3 3
Malus 'Rhapsodie'
Malus 'Rhapsodie'Säulenapfel 'Rhapsodie'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 3 - 4 m
  • 40 - 60 cm
Malus 'Rondo'
Malus 'Rondo'Säulenapfel 'Rondo'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • 2 - 3 m
  • 40 - 60 cm
  • 3 3
Malus 'Sonate'
Malus 'Sonate'Säulenapfel 'Sonate' ®
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 40 - 60 cm
  • 3 3
Malus 'Starcats'
Malus 'Starcats'Säulenapfel 'Starcats'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 20 - 40 cm
  • 3 3
Malus 'Starline'
Quelle:tviolet/ shutterstock.com
Malus 'Starline'Säulenapfel 'Starline' ®
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 30 - 50 cm
  • 3 3
Malus 'Summertime'
Malus 'Summertime'Säulenapfel 'Summertime'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • 2 - 3 m
  • 40 - 60 cm
  • 3 3
Malus 'Suncats'
Malus 'Suncats'Säulenapfel 'Suncats'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • 2 - 3 m
  • 20 - 40 cm
  • 3 3
Malus Ballerina 'Flamenco'
Quelle:Florelena/ shutterstock.com
Malus Ballerina 'Flamenco'Säulenapfel Ballerina 'Flamenco'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 30 - 50 cm
  • 3 3
Malus Ballerina 'Polka'
Malus Ballerina 'Polka'Säulenapfel Ballerina 'Polka' ®
  • Gehölz, nicht heimisch
  • 2 - 3 m
  • 30 - 50 cm
  • 3 3
Malus Ballerina 'Waltz'
Quelle:Sharon Wills/ shutterstock.com
Malus Ballerina 'Waltz'Säulenapfel Ballerina 'Waltz'
  • Gehölz, nicht heimisch
  • 2 - 3 m
  • 30 - 50 cm
  • 3 3
Malus Malini 'Dulcessa'
Malus Malini 'Dulcessa'Säulenapfelbaum Malini® 'Dulcessa'
  • Gehölz, heimisch
  • 2 - 3 m
  • 50 - 80 cm
Malus Malini 'Mannequin'
Malus Malini 'Mannequin'Säulenapfelbaum Malini® 'Mannequin'
  • Gehölz, heimisch
  • 2 - 3 m
  • 50 - 80 cm