Sand-Thymian,Feld-Thymian

Thymus serpyllum

Halbstrauch
Wildform
Wichtige Schmetterlingspflanze
wintergrün
lange Blühzeit
Sand-Thymian (Thymus serpyllum) Alle 5 Fotos anzeigen
Gesamte Pflanze von Sand-Thymian

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Einheimische Zier-, Heil- und Gewürzpflanze
  • Gehört zur Familie der Lippenblütler
  • Bildet bis zu 20 Zentimeter hohe Horste
  • Guter Bodendecker
  • Vermehrung durch Samen, Stecklinge oder Teilung
  • Bevorzugt trockenen und sonnigen Standort
  • Blätter als Gewürz in der Küche verwendet
  • Nektarreiche Bienenweide
  • Von Schmetterlingen als Raupenfutter eingesetzt
  • Robust, pflegeleicht und wenig anfällig für Krankheiten und Schädlinge
Wuchs
Pflanzenart: Halbstrauch
Wuchs: Polster, kriechend
Wuchs Konkurrenz: stark
Höhe: 10 - 20 cm
Wurzelsystem: Flachwurzler
Blüte
Blütenfarbe: rosa
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Zweitblühte nach Sommerschnitt ja
Licht
Sonne
Laub
Blatt wintergrün ja
Blatt aromatisch ja (aromatisch, würzig)
Boden
Boden: durchlässig bis normal
Wasser: trocken
Nährstoffe: nährstoffarmer bis normaler Boden
Kübel/Balkon geeignet: Ja
Dachbegrünung geeignet: Ja
Sonstiges
Ordnung: Lippenblütlerartige
Familie: Lippenblütler
Gattung: Thymiane
Aussaat:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Keimer: Lichtkeimer, Warmkeimer
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Was ist Sand-Thymian?

Sand-Thymian, Feld-Thymian oder Quendel (Thymus serpyllum) ist eine beliebte Zierpflanze aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae), die sich in Europa gebietsweise auf Trockenrasen, Dünen, Heidelandschaften, Kiefernwäldern und Felsfluren findet. Der immergrüne Halbstrauch wird bis zu 20 Zentimeter hoch und zeichnet sich durch behaarte vierkantige Stängel aus, die weit über den Boden kriechen und aufsteigen. Seine Blätter sind linealisch bis schmal-elliptisch, kurz gestielt oder sitzend, kahl und mit bewimpertem glattem Rand. Die rosafarbenen Lippenblüten erscheinen endständig kopfig gehäuft in den Blattachseln und sind 3-5 Millimeter lang. Typisch ist der aromatische Thymiangeruch der Blüten wie auch des Krautes beim Zerreiben. In den Kapseln bilden sich kleine braune Nüsschen als Samen.

Sand-Thymian im Garten

Standort

Sand-Thymian brauacht einen kalkarmen, lockeren und sandigen Boden mit geringem Humusanteil. Der Standort sollte sonnig und vorzugsweise eher trocken sein, Staunässe verträgt er überhaupt nicht.

Schnitt

Ein Schnitt ist beim Sand-Thymian nur notwendig, wenn man sein Wachstum beschränken möchte. Für die Küche kann man jederzeit so viele Zweige abtrennen wie aktuell benötigt werden.

Vermehrung

Eine Vermehrung des Sand-Thymians erfolgt am einfachsten durch Teilung der Horste oder mithilfe von Stecklingen. Neu kann man ihn auch mit Samen an Ort und Stelle im Garten auspflanzen.

Verwendung

Mit seinem niedrigen Wuchs und seiner Vorliebe für trockene und sonnige Standorte ist der Sand-Thymian ein idealer Bodendecker für Steingärten, Heidegärten oder zur Dachbegrünung. Auf Balkon und Terrasse kann man ihn in Töpfen oder Kästen pflanzen.

Schädlinge

Seine etherischen Öle halten dem Sand-Thymian die meisten Plagegeister vom Hals, sodass er nur selten von Schädlingen und Krankheiten heimgesucht wird. Blattläuse finden sich vorwiegend an den jungen Trieben, und Schnecken interessieren sich nur für die junge Aussaat.

Ökologie

Sand-Thymian ist eine gute Bienenweide, von der die Honigbienen bei großen Beständen einen sortenreinen Thymianhonig sammeln. Er bleibt lange flüssig, hat eine rotbraune Farbe und ein kräftiges Aroma, ist weniger süß als andere Honigsorten und wird in der Naturheilkunde gerne gegen Erkältungskrankheiten eingesetzt. In Heidehonig ist der Nektar von Sand-Thymian eine häufige Beitracht zu dem von Heidekraut.

Unter den Wildbienen wird der Pollen des Sand-Thymians gesammt von der Gold-Furchenbiene (Halictus subauratus), der Seidenbiene Colletes floralis, Dünen-Blattschneiderbiene (Megachile leachella) und der seltenen Dünen-Steppenbiene (Nomioides minutissimus).

Die Blätter des Sand-Thymians dienen neun einheimischen Schmetterlingsarten als Raupenfutter, darunter Bläulingen (Pseudophilotes spec.) und dem namengebenden Thymian-Blütenspanner (Eupithecia distinctaria) und Thymian-Widderchen (Zygaena purpuralis).

Wissenswertes

Sand-Thymian ist eine alte Heilpflanze, bei der man das blühende Kraut als Tee gegen Erkältungskrankheiten und Magen-Darm-Beschwerden einsetzt. Wirksame Inhaltsstoffe sind Terpenoide wie das etherische Thymol und Carvacrol. Sie sind auch im Quendelöl (Oleum serphyllii) enthalten, das man durch Wasserdampfdestillation aus den Blüten herstellt. In der Küche verwendet man vorzugsweise das Kraut vor der Blüte ähnlich wie den Garten-Thymian.

Im Gartenfachhandel bekommt man diverse Zuchtsorten des Sand-Thymians mit weißen oder intensiv rotvioletten Blüten und unterschiedlichem Laub.

Fotos

Gesamte Pflanze Sand-Thymian
Quelle: NaturaDB
Gesamte Pflanze Sand-Thymian
Quelle: NaturaDB
Blatt Sand-Thymian
Quelle: NaturaDB
Blüte Sand-Thymian
Quelle: NaturaDB
Gesamte Pflanze Sand-Thymian
Quelle: NaturaDB

Sorten Sand-Thymian

Sorte Blütenfarbe Blühzeit
Sand-Thymian (Wildform) rosa
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Sand-Thymian 'Albus' weiß
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Sand-Thymian 'Coccineus' rot
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Sand-Thymian 'Elfin' rosa
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Sand-Thymian 'Kokos' rosa
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Sand-Thymian 'Minus' rosa
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Sand-Thymian 'Purple Beauty' rot
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Sand-Thymian 'Atropurpureum lila
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d

Häufige Fragen

Wie wächst Sand-Thymian am besten?

Sand-Thymian bevorzugt einen lockeren sandigen und kalkarmen Boden, der vorzugsweise in voller Sonne stehen sollte. Trockenheit verträgt er wesentlich besser als zu viel Feuchtigkeit, und mit Staunässe bringt man ihn zuverlässig um. In Kräutergarten, Dachgarten und selbst in Mauerritzen wächst er zu niedrigen Horsten heran und erfreut Bienen mit seinen zahlreichen Blüten.

Sind alle Thymian Arten essbar?

Alle Thymian-Arten enthalten ähnliche etherische Öle und Wirkstoffe, sodass man sie in der Küche und in der Naturheilkunde oft in ähnlicher Weise verwendet. Man nutzt die Blätter getrocknet und gerebelt als Gewürz für Fleischgerichte, die essbaren Blüten zur Dekoration und das vor der Blüte gesammelte und getrocknete Kraut in der Naturheilkunde gegen Magen-Darm-Beschwerden und Erkältungskrankheiten.

Wie lange blüht Sand-Thymian?

Wie seine Verwandtschaft blüht der Sand-Thymian vor allem im Juni und Juli und bis in den August hinein.

Ökologischer Wert

Sand-Thymian in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge

Insekten

Anzahl Wildbienenarten:
4
Anzahl Schmetterlingsarten:
9
Nektarwert:
3
Pollenwert:
1
Dient als Futterplanze für Raupen:
10

Themen

Balkon und Terrasse
Pflanzen für Tiere
Pflanzen für Tiere
Quelle: Photo by Peter Monsberger from Pexels
Pflanzen für Tiere