Ähriger Ehrenpreis

Veronica spicata

Staude
Wildform
Bienenweide
wintergrün
lange Blühzeit
Ähriger Ehrenpreis (Veronica spicata) Alle 8 Fotos anzeigen
Gesamte Pflanze von Ähriger Ehrenpreis

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Einheimischer, aber seltener Ehrenpreis
  • Grundständige Rosette mit großen aufrechten Blütenständen
  • Ganze Pflanze drüsig und behaart
  • Dunkelviolette bis blaue, dichtstehende Blüten
  • Kapselfrüchte mit zahlreichen kleinen Samen
  • Gute Bienenweide
  • Vermehrung mit Samen
  • Bevorzugt mageren, eher trockenen und sonnigen Standort
  • Gut geeignet für Natur- und Steingärten
  • Vom Aussterben bedroht
Wuchs
Pflanzenart: Staude
Wuchs Konkurrenz: stark
Höhe: 20 - 50 cm
Wurzelsystem: Flachwurzler
Blüte
Blütenfarbe: blau
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Licht
Sonne
Laub
Blatt wintergrün ja
Boden
Boden: durchlässig bis normal
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: normaler Boden
PH-Wert: basisch / kalk
Kübel/Balkon geeignet: Ja , Kübelgröße mittel
Sonstiges
Ordnung: Lippenblütlerartige
Familie: Wegerichgewächse
Gattung: Ehrenpreis
Aussaat:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Keimer: Lichtkeimer, Warmkeimer
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Was ist Ähriger Ehrenpreis?

Ähriger Ehrenpreis oder Ähriger Blauweiderich (Veronica spicata) ist ein seltener einheimischer Vertreter aus der Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae). Man findet die 20-50 Zentimeter hohe Pflanze selten auf sonnigen Trockenrasen, Schotterflächen, Dünen und Felsköpfen und am Rand lichter Büsche und Hecken, aber wesentlich öfter in Gärten, aus denen sie mitunter verwildert.

Die runden kräftigen Stängel stehen aufrecht und sind drüsig und filzig behaart. Sie entspringen dem Rhizom, mit dessen Hilfe die Pflanze überwintert. Die gegenständigen und ebenso behaarten Blätter bilden eine bodenständige Rosette und reichen bis zum Blütenstand am Stängel hinauf. Sie sind länglich-eiförmig bis lanzettlich, meist stumpf, gesägt bis gekerbt und an der Spitze ganzrandig.

Bei den Blütenständen handelt es sich um auffällige langgezogene Ähren mit dichtstehenden blauen bis dunkelvioletten Blüten, die von unten nach oben aufblühen und die Achse ständig verlängern. Die einzelnen Blüten sind leicht zygomorph, mit behaarten Kelchblättern und zu einer Röhre verwachsenen Kronblättern. Die unteren Blütenzipfel sind schraubig gedreht. Als Früchte bilden sie Kapselfrüchte mit zahlreichen Samen.

Ähriger Ehrenpreis im Garten

Standort

Der Ährige Ehrenpreis ist wenig anspruchvoll, hätte aber am liebsten einen trockenen und mageren, basenreichen und humosen, gut durchlässigen Stein- oder Sandboden. Er mag Licht und Wärme und steht vorzugsweise in der vollen Sonne.

Schnitt

Nach der Blüte sollte man die Pflanzen einmal zurückschneiden – das fördert das buschige Wachstum und fördert eine zweite Blütezeit.

Vermehrung

Die Vermehrung des Ährigen Ehrenpreises erfolgt durch Teilung der Bestände oder mit Samen. Es handelt sich dabei um Lichtkeimer, die man nur leicht auf das Substrat andrücken sollte. Er sorgt auch fleißig für die Selbstaussaat und nimmt schnell größere Flächen in Anspruch.

Verwendung

Mit seiner Vorliebe für trockene und sonnige Standorte ist der hübsche Ährige Ehrenpreis eine ideale Bereicherung für Steingärten, Trockenmauern und sonnige Blumenbeete.

Schädlinge

Der Ährige Ehrenpreis ist recht robust und wird nur selten von Mehltau und Rostpilzen heimgesucht. Schnecken können jungen Pflanzen zum Problem werden.

Ökologie

Die Bestäubung des Ährigen Ehrenpreises erfolgt vornehmlich durch Bienen, Hummeln und Wildbienen. Pollen sammelt hier die auffällige und große, schwarzgefärbte Blauschwarze Holzbiene (Xylocopa violacea). Die Blätter als Raupenfutter nutzen zwei seltene Schmetterlinge, der Wachtelweizen-Scheckenfalter (Melitaea athalia) und Assmanns Scheckenfalter (Melitaea britomartis).

Die Verbreitung der Samen erfolgt mit dem Wind oder unter Zuhilfenahme vorbeistreifender Tiere.

Wissenswertes

Der Ährige Ehrenpreis ist in Deutschland selten geworden und ist besonders geschützt. In vielen Bundesländern steht er auf der Roten Liste, und wildwachsende Exemplare dürfen nicht gesammelt werden.

Neben der Wildform gibt es im Gartenfachhandel eine Vielzahl von Zuchtsorten mit blauen, violetten und roten Blüten oder andersartig gefärbtem Laub.

Fotos

Gesamte Pflanze Ähriger Ehrenpreis
Quelle: NaturaDB
Blüte Ähriger Ehrenpreis
Quelle: NaturaDB
Blatt Ähriger Ehrenpreis
Quelle: NaturaDB
Gesamte Pflanze Ähriger Ehrenpreis
Quelle: NaturaDB
Gesamte Pflanze Ähriger Ehrenpreis
Quelle: Rosendahl, Public domain, via Wikimedia Commons
Blüte Ähriger Ehrenpreis
Quelle: Ivar Leidus, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blüte Ähriger Ehrenpreis
Quelle: NaturaDB
Gesamte Pflanze Ähriger Ehrenpreis
Quelle: NaturaDB

Sorten Ähriger Ehrenpreis

Sorte Blütenfarbe Blühzeit
Silberpolster-Ehrenpreis -
Ähriger Ehrenpreis (Wildform) blau
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Ähriger Ehrenpreis 'Alba' -
Ähriger Ehrenpreis 'Blaufuchs' -
Ähriger Ehrenpreis 'Blauteppich' -
Ähriger Ehrenpreis 'Heidekind' -
Ähriger Ehrenpreis 'Rosenrot' -
Scheinähriger Ehrenpreis 'Rotfuchs' -
Scheinähriger Ehrenpreis 'Royal Candles Glory' -
Scheinähriger Ehrenpreis 'Baby Doll' -
Scheinähriger Ehrenpreis 'First Lady' -
Scheinähriger Ehrenpreis 'Rosa Zwerg' -
Scheinähriger Ehrenpreis 'Rosea' -
Scheinähriger Ehrenpreis 'Twilight' -
Scheinähriger Ehrenpreis 'Ulster Blue Dwarf' -
Scheinähriger Ehrenpreis 'Younique Baby Blue' -
Scheinähriger Ehrenpreis 'Younique Baby Pink' -
Scheinähriger Ehrenpreis 'Younique Baby Red' -
Scheinähriger Ehrenpreis 'Younique Baby White' -
Was sind mehrjährige Stauden?

Mehrjährige Stauden bleiben über viele Jahre erhalten. Den Winter überdauern sie eingezogen in Wurzeln, Zwiebeln oder anderen unterirdischen Speicherorganen und treiben im nächsten Frühjahr wieder aus.

Häufige Fragen

Wie sieht Ähriger Ehrenpreis aus?

Der Ährige Ehrenpreis Veronica spicata erinnert eher an den Blutweiderich als an die bekannteren Ehrenpreis-Arten und wird bisweilen als Blauweiderich bezeichnet. Er hat eine grundständige Rosette aus länglich-eiförmigen bis lanzettlichen Blättern und eine langgezogene Ähre mit blauen, violetten oder roten, selten weißen Blüten.

Ökologischer Wert

Ähriger Ehrenpreis in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge

Insekten

Anzahl Wildbienenarten:
1
Anzahl Schmetterlingsarten:
2
Dient als Futterplanze für Raupen:
3

Ähriger Ehrenpreis passt gut zu

Themen

Balkon und Terrasse
Pflanzen für Tiere
Pflanzen für Tiere
Quelle: Photo by Peter Monsberger from Pexels
Pflanzen für Tiere