Berle (Berula erecta)
Quelle: Victoria Tucholka/shutterstock.com

Berle,Kleiner Merk, Schmalblättriger Merk

Berula erecta

Staude
heimisch
Wildform
winterhart
Schmetterlingspflanze
Alle 3 Fotos anzeigen

Das Wichtigste auf einen Blick

  • heimische Wasser- und Sumpfpflanze
  • gefiederte frischgrüne Blätter, welche Berle zur einen guten Erstgrüner für Teiche macht
  • Blätter wachsen untergetaucht oder auch oberhalb der Wasseroberfläche
  • Zahlreiche kleine, weiße Doldenblüten von Juni bis Juli
  • Natürliche Standorte sind Gewässerufer, langsam fließende Bäche und Gräben, gelegentlich auch Sumpfwiesen
  • Wächst in Wassertiefen bis ca. 1 Meter an sonnigen bis schattige Standorte zuverlässig
  • Filtert überschüssige Nährstoffe aus dem Wasser und ist ein gut Sauerstofflieferant
  • Berle vermehrt sich über Ausläufer
Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: lehmig
Wasser: Wasserpflanze
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
Wuchs
Pflanzenart: Staude
Höhe: 30 - 80 cm
Breite: 30 - 50 cm
Wurzelsystem: Pfahlwurzler
Frostverträglich: bis -28 °C (bis Klimazone 5)
Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: doppeldoldig
Laub
Blattfarbe grün
Blattphase wintergrün
Blattform lanzettlich, gefiedert
Ökologie
Schmetterlinge: Schmetterlingsweide (1 Arten)
Klassifizierung
Ordnung: Doldenblüterartige
Familie: Doldenblütler
Gattung: Berula
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Berle im Garten

Standort

Berle bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit lehmigen, nährstoffreichen Boden. Dieser sollte im/unter Wasser (Wasserpflanze) sein. Berula erecta ist ein Pfahlwurzler und gut winterhart – verträgt Temperaturen bis -28 °C (bis Klimazone 5).

Was sind mehrjährige Stauden?

Mehrjährige Stauden bleiben über viele Jahre erhalten. Den Winter überdauern sie eingezogen in Wurzeln, Zwiebeln oder anderen unterirdischen Speicherorganen und treiben im nächsten Frühjahr wieder aus.

Bundesweiter Pflanzwettbewerb 2022 - Endlich Pflanzzeit

Fotos (3)

Gesamte Pflanze Berle
Quelle: Victoria Tucholka/shutterstock.com
Blüte Berle
Quelle: Robert Flogaus-Faust, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons
Gesamte Pflanze Berle
Quelle: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Wert für Insekten und Vögel

Berle ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Schmetterlinge

Insekten

Anzahl Schmetterlingsarten:
1
Dient als Nektarpflanze für Schmetterlinge:
1

Schmetterlingsarten

Foto Landkärtchen
Quelle: Wirestock Creators/shutterstock.com
Araschnia levana
Landkärtchen
  • Nektarpflanze
  • ungefährdet

Gute Kombinationspartner im Garten

Alle passenden Pflanzen anzeigen

Ähnliche Pflanzen

Themen

Pflanzen für Tiere
Quelle: korotin photographer/shutterstock.com
Themenwelt