Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/syritta-pipiens/

Gemeine Keulenschwebfliege

Gemeine Keulenschwebfliege

Syritta pipiens

Das Wichtigste auf einen Blick

Schwebfliege ungefährdet
  • Gemeine Keulenschwebfliege wird auch kleine Mistbiene genannt
  • Der schlanke Körper erreicht eine Länge von 7 bis 9 mm
  • Ein kielförmig vorstehendes Gesicht und die Stirn des Weibchen ist silber-weißlich bestäubt mit schwarzem Scheitel
  • Mesonotum schwarz und vorn haben sie zwei graue Flecken
  • Am Hinterleib zeigen sich gelbe Seitenflecken am zweitem und drittem Segment
  • Das vierte Segmental besitzt vorne weiße Seitenpunkte
  • Markantes Merkmal sind die Hinterschenkel, denn sie sind keulenförmig verdickt und an der Unterseite fein stachelig
  • Verbreitet ist sie auf der nördlichen Halbkugel und gehört in Mitteleuropa zu den am weitesten verbreiteten Schwebfliegen
  • Man findet sie an Gewässern, Wiesen, Feuchtgebieten, auf Felder, Parks und in Gärten
  • Ihre Flugzeit ist von April bis September und besuchen gerne Pflanzen wie Bärlauch, Kriechender Hahnenfuß, Zypressenwolfsmilch
  • Bevorzugt stehen sie auf Doldenblütler
  • Die Paarung erfolgt im Rüttelflug und die Rattenschwanzlarven leben in Kompost, Pferdemist, Dung und Pflanzenabfällen
  • Gemeine Keulenschwebfliege produziert mehrere Generationen im Jahr
Allgemein
Familie: Schwebfliege
Bestandssituation (Rote Liste): sehr häufig
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Käfer
Größe: 7 - 9 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d

Blütenbesuch

Ähnliche Arten