Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/eristalis-intricaria/

Hummel-Keilfleckschwebfliege

Hummel-Keilfleckschwebfliege,Eristalis nemorum

Eristalis intricaria

Das Wichtigste auf einen Blick

Schwebfliege ungefährdet
  • Hummel-Keilfleckschwebfliege ist eine bunte, mittelgroße Schwebfliege
  • Ihre Körpergröße beträgt 11 bis 13 mm
  • Das dritte Glied der Fühler zeigt sich braunrot und die zwei basalen schwarz
  • Stirn und Scheitel weisen eine gelbliche Behaarung auf und auch die Augen sind behaart
  • Eine glänzende Mittelstrieme zieht sich durch das Gesicht
  • Besitzt ein bräunliches Mesonotum, ein rotgelbes Schildchen und der Hinterleib ist vorne bräunlich, hinten weiß behaart
  • Schwarze Beine und die Spitze der Schenkel und Basishälfte der Schienen ist weiß
  • Verbreitet ist diese Art in Europa, Sibirien, Zentralasien
  • In Mitteleuropa vereinzelt in der Ebene und im Gebirge auf feuchten Wiesen, an Acker- und Waldrändern und auch an niedrigen Gebüschen, ebenso an Blumen
  • Sie fliegen von April bis September, mit einem Höhepunkt im August
  • Die Hummel-Keilfleckschwebfliegen besuchen die Blüten von Ackerdistel, Baldrian, Dost, Skabiosen und Doldenblütler
  • Ist eine Art für feuchte Biotope und legt ihre Eier im Wasser und Schlamm zwischen verrotteten, organischen Substanzen ab
  • Die geschlüpften Larven sind als Rattenschwanzlarven bekannt und besitzen ein Atemrohr am Hinterleib
  • Sie ernähren sich von der verrotteten, organischen Substanz bis zur Verpuppung
  • Überwinterung erfolgt im letzten Larvenstadium
Allgemein
Familie: Schwebfliege
Bestandssituation (Rote Liste): mäßig häufig
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet

Blütenbesuch

Ähnliche Arten