Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/cabera-pusaria/

Schneeweißer Erlenspanner
Quelle: DJTaylor/shutterstock.com

Schneeweißer Erlenspanner

Cabera pusaria

Das Wichtigste auf einen Blick

Schmetterling ungefährdet
  • Schneeweißer Erlenspanner kommt fast überall in Mitteleuropa vor und ist ein Bewohner der Laubwälder
  • Die nachtaktiven Falter erreichen eine Flügelspannweite von 25 bis 28 mm
  • Er besitzt weiße Flügel mit drei graubraunen, sehr schwach gewellten Querlinien
  • Die Flügel sind sehr fein mit schwarzen Schuppen gesprenkelt
  • Sie fliegen von April bis September in zwei Generationen pro Jahr
  • Die Eier werden an den Futterpflanzen abgelegt wie Sal-Weide, Deutsche Eiche, Gemeine Birke, Schwarz-Erle, Silber-Weide, Korb-Weide, Purpur-Weide, Trauben-Eiche, Zitter-Pappel und noch einige mehr
  • Die grünlich oder bräunlich gefärbten Raupen entwickeln sich auf den Futterpflanzen von Juni bis Oktober
  • Sie verpuppen sich in einem lockeren Gespinst am Boden und überwintern
  • Im Frühjahr schlüpft dann die neue Generation von Faltern
Allgemein
Familie: Spanner
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Schmetterling
Spannweite: 25-28 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Raupe
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Länge: 35 mm

Fotos

Quelle: DJTaylor/shutterstock.com
Quelle: Henri Koskinen/shutterstock.com
Quelle: Henri Koskinen/shutterstock.com

Raupenfutterpflanzen

Ähnliche Arten