Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/acronicta-rumicis/

Ampfer-Rindeneule
Quelle: Henrik Larsson/shutterstock.com

Ampfer-Rindeneule

Acronicta rumicis

Das Wichtigste auf einen Blick

Schmetterling ungefährdet
  • Ampfer-Rindeneule kann man in fast allen Lebensräumen finden
  • Flügelspannweite der Falter beträgt 30 bis 35 mm
  • Die Vorderflügel erscheinen in einer dunkelbraun-grauen Grundfarbe mit olivfarbener Tönung
  • Schwarz ist die innere und äußere Querlinie, doppelt gezeichnet und gezackt
  • Rund zeigt sich die Ringmakel
  • Ring- und Nierenmakel sind schwarz gerandet
  • Die Hinterflügel sind graubraun mit einer breiten, braunen Binde, hellbraune Fransen
  • Auch die Unterseite der Vorderflügel ist dunkelbraun-grau, die Unterseite der Hinterflügel hellbraun-grau und beide mit breiten schwarzen Binden und einem Diskalfleck
  • Dunkelbraun-grau zeigen sich Thorax und der Kopf
  • Sie haben zwei Generationen im Jahr
  • Die Falter der ersten Generation fliegen von April bis Juni, die der zweiten von Juli bis Oktober
  • Ampfer-Rindeneulen sind in der Nacht aktiv und besuchen künstliche Lichtquellen und auch den Köder
  • Polyphag ernähren sich die rot-grau-braunen, mit Haarbüscheln besetzten, Raupen von den Blättern verschiedener Pflanzen, wie Heidelbeere, Himbeere, Hainbuche, Spitzwegerich, Schlehe, Hundsrose, Sal-Weide und andere
  • Die Raupen fressen am Tag und auch in der Nacht an den Blättern
  • Sie verpuppen sich in einem pergamentartigen, graubraunem Kokon und überwintern als dunkelbraune bis schwarzbraune Puppe
  • Der Kremaster ist kurz und mit geraden Borsten besetzt
Allgemein
Familie: Eulenfalter
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Schmetterling
Spannweite: 30-35 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Raupe
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Länge: 38 mm

Fotos

Quelle: Henrik Larsson/shutterstock.com
Quelle: Space creator/shutterstock.com
Quelle: Wirestock Creators/shutterstock.com

Raupenfutterpflanzen

Ähnliche Arten