Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/acronicta-alni/

Spatelhaar-Pfeileule
Quelle: DJTaylor/shutterstock.com

Spatelhaar-Pfeileule

Acronicta alni

Schmetterling ungefährdet

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Spatelhaar-Pfeileule ist ein Bewohner der feuchten, mäßig trockenen Misch- und Laubwälder, an Waldrändern, in feuchten Flusstälern, Moor- und Bruchwäldern
  • Er hat eine Flügelspannweite von 33 bis 38 mm
  • Grau gefärbt zeigt sich der Kopf und der Thorax
  • Die Grundfarbe des Falters variiert von hellblau bis hellbraun oder braungrau
  • Die Hinterflügel sind weißlich und am Außenrand und am Apex schwärzlich überstäubt
  • Unterseite der Vorderflügel zeigt sich dunkelgrau, die Unterseite der Hinterflügel weiß mit einem schwachen Mittelschatten und einem Diskalfleck
  • Der Nachtfalter hat eine Generation im Jahr
  • Spatelhaar-Pfeileule fliegen von Mai bis August
  • An den Blätter legt das Weibchen die kegelförmigen, abgeflachten Eier ab
  • Die Eier sind erst gelblich mit großen weißen Flecken, färben sich später rot
  • Raupen sind polyphag und ernähren sich von Mai bis September von Birken, Erlen, Eichen, Pappeln, Hainbuchen, Hasel, Ulmen und noch einige mehr
  • Die Raupen sehen Vogelkot ähnlich und sind somit gut vor Fressfeinden geschützt
  • Im letzten Stadium zeigt sich die Raupe in einer schwarz-gelben Warnfärbung
  • Sie verpuppen sich am Boden in morschem Holz
  • Überwinterung erfolgt als Puppe
  • Im Frühjahr im April des Folgejahres schlüpfen die adulten Falter
Allgemein
Familie: Eulenfalter
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Schmetterling
Spannweite: 33-38 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Raupe
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Länge: 35 mm

Fotos

Quelle: DJTaylor/shutterstock.com
Quelle: Dainty_Picture/shutterstock.com

Raupenfutterpflanzen

Ähnliche Arten