Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/pieris-brassicae/

Großer Kohlweißling
Quelle: AbuMazna/shutterstock.com

Großer Kohlweißling

Pieris brassicae

Das Wichtigste auf einen Blick

Schmetterling ungefährdet
  • Großer Kohlweißling ist ein Tagfalter aus der Familie der Weißlinge
  • Hat eine Körperlänge bis etwa 30 mm und eine Flügelspannweite von 50 bis 60 mm
  • Besitzt gelblich-weiße Flügel mit schwarzem Fleck auf dem Vorderflügel und die der Weibchen mit zwei schwarzen Punkten
  • Der Schmetterling fliegt von Mitte April bis Oktober und braucht nektarreiche Blüten vom Frühjahr bis zum Herbst
  • Die gelben Eier werden nach der Paarung von den Weibchen in Gruppen an der Unterseite der  Blätter der Futterpflanzen abgelegt
  • Nach einigen Wochen kommt aus den Raupen die zweite Generation zum Vorschein auch die zweite
  • Generation legt wieder Eier ab an Pflanzen wie Kapuzinerkresse, Gemüsekohl oder Raps ab
  • Sie fressen an den äußeren Blättern der Kohlpflanzen und dringen nicht in das Innere des Kohlkopfes vor
  • Nach 3 bis vier Wochen erreicht die Raupe ihre endgültige Größe und wandert zur Verpuppung in Bereiche an Mauern, Wänden, Zäunen wo sie sich einspinnt
  • Die Puppen der zweiten Generation überwintern meist und werden im darauffolgenden Jahr die erste Faltergeneration
  • In besonders warmen Jahren könnte es noch eine dritte Generation geben
Allgemein
Familie: Tagfalter
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Bedeutender Bestäuber: besonders eifriger Blütenbesucher
Überwinterung:
Wie überwintern Schmetterlinge?
Puppenstadium
Schmetterling
Spannweite: 50-65 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Raupe
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Länge: 40 mm

Fotos

Quelle: AbuMazna/shutterstock.com
Quelle: MattiaATH/shutterstock.com

Blütenbesuch

Raupenfutterpflanzen

Ähnliche Arten