Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/cardaminopsis-arenosa/

Sand-Schaumkresse (Cardaminopsis arenosa)
Super Insekten-pflanze

Sand-SchaumkresseSand-Schotenkresse

Cardaminopsis arenosa

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Zweijährige winterhart Super Insektenpflanze essbar lange Blühzeit
  • heimische, zweijährige Pflanze für den sonnigen Standort
  • rosettenartig angeordnete, grüne, lanzettliche Blätter mit fiederspaltigen bis fiederschnittigen Grundblättern
  • traubenartiger Blütenstand mit strahlenförmigen, rosa Einzelblüten im April bis August
  • bienenfreundliche Pflanze
  • bildet abgeflachte Schoten mit dem Samen
  • nährstoffarmer, kalkhaltiger, sandiger, durchlässiger, frischer bis trockener Boden
  • Verwendung im Naturgarten und als Bienenweide
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: durchlässig
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: nährstoffarmer Boden
PH-Wert: basisch / kalk
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Zweijährige
Wuchs: krautig, aufrechte Blütenstängel
Höhe: 10 - 40 cm
Breite: 10 - 30 cm
frostverträglich: bis -23 °C (bis Klimazone 6)
Wurzelsystem: Herzwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: rosa
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: strahlenförmig
🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattphase: wintergrün
Blattform: fiederspaltig-fiederteilig, länglich eiförmig, grob gezähnt
🐝 Ökologie
Wildbienen: 37 (Nektar und/oder Pollen, davon 7 spezialisiert)
Raupen: 2 (davon keine spezialisiert)
Schwebfliegen: 1
Käfer: 9

Thematisch passende Pflanzen:

🌐 Regionale Verbreitung der Art

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage:

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
ist essbar Blätter
Verwendung: Gemüse, Gewürz, Kräuter
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Kreuzblütlerartige
Familie: Kreuzblütler
Gattung: Schaumkressen
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist die Sand-Schaumkresse?

Die Sand-Schaumkresse ist eine zweijährige Pflanze. Sie ist ein Herzwurzler. Das Laub von Cardaminopsis arenosa ist grün.

Sand-Schaumkresse hat eine lange Blühzeit: Die Blüte ist von April bis August. Die Blütenfarbe ist rosa.

Blätter sind essbar.

Sand-Schaumkresse ist weit verbreitet und kommt, außer im Hessischen Bergland, in allen Regionen Deutschlands vor.

Sand-Schaumkresse im Garten

Standort

Die Sand-Schaumkresse fühlt sich am wohlsten einen sonnigen Standort mit durchlässigen, nährstoffarmen Boden. Dieser sollte frisch bis trocken sein. Die Sand-Schaumkresse ist gut frosthart.

Weiterlesen

Wert für Insekten und Vögel

Sand-Schaumkresse ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen und Schmetterlingsraupen

spezialisierte Wildbienen:
0
Auf Pollen spezialisiert
Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen
Raupenarten:
0
Schwebfliegenarten:
0
Käfer:
0

Wildbienenarten

Schmetterlingsarten

Schwebfliegen

Käfer

Bienenfreundliche Stauden & Blumen

Stand:
29.11.2023