Grauer Bergfenchel (Seseli gummiferum)
Quelle: guentermanaus/ shutterstock.com

Grauer Bergfenchel

Seseli gummiferum

Alle 3 Fotos anzeigen

Das Wichtigste auf einen Blick

Zweijährige
heimische Wildform
winterhart
giftig
  • Zweijährige heimische Pflanze mit imposantem Wuchs
  • Weiße Doldenblüten auf kräftigen Stängeln
  • Filigranes graugrünes Laub
  • Erhält sich zuverlässige durch Selbstaussaat
  • Sieht auch im Winter noch sehr ansprechend aus – nur zurückschneiden, wenn sie sich zu sehr aussät
  • Standort: für durchlässige eher trockene Böden in der Sonne
  • Ideal für Kies- und Steingärten sowie naturnahe Pflanzungen
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: durchlässig bis normal
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: normaler Boden
PH-Wert: basisch / kalk
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Zweijährige
Höhe: 60 - 80 cm
Breite: 25 - 35 cm
Wurzelsystem: Pfahlwurzler
Frostverträglich: bis -28 °C (bis Klimazone 5)
🌼 Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: doldenförmig, einfach
🍃 Laub
Blattfarbe grün
Blattphase wintergrün
Schneckenunempfindlich ja
ℹ️ Sonstiges
ist giftig
Anwendung im Beet: Strukturpflanze
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Doldenblütlerartige
Familie: Doldenblütler
Gattung: Seseli
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Grauer Bergfenchel im Garten

Standort

Grauer Bergfenchel bevorzugt einen sonnigen Standort mit durchlässigen bis normalen, normalen Boden. Dieser sollte frisch bis trocken sein. Seseli gummiferum ist ein Pfahlwurzler und gut winterhart – verträgt Temperaturen bis -28 °C (bis Klimazone 5).

Was sind zweijährige Pflanzen?

Zweijähre Pflanzen bilden im ersten Jahr meist nur eine flache Rosette. Im nächsten Jahr wächst die Pflanze in die Höhe, blüht und versamt sich. Die Pflanze stirbt und aus dem Samen entsteht die nächste Generation.

Fotos (3)

Blüte Grauer Bergfenchel
Quelle: guentermanaus/ shutterstock.com
Blatt Grauer Bergfenchel
Quelle: Veroja/shutterstock.com
Gesamte Pflanze Grauer Bergfenchel
Quelle: Anna50/shutterstock.com

Wert für Insekten und Vögel

Grauer Bergfenchel ist in Mitteleuropa heimisch und dürfte deshalb einen Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. haben.

Anzeige

Wildbienenhotels von Wildbienenglück Wildbienenhotels von Wildbienenglück

Ähnliche Pflanzen

Themen

Quelle: Anna-Nas/ shutterstock.com
Quelle: K.-U. Haessler/shutterstock.com