Nahrungsquellen für Vögel
Quelle: Foto von daniyal ghanavati von Pexels
Gartenthemen

Nahrungsquellen für Vögel

Vögel sind wichtige Elemente in allen unseren heimischen Ökosystemen, und Gärten bilden da keine Ausnahme. Entsprechend bedeutsam sind die richtigen Nahrungspflanzen, die ihnen und ihrem Nachwuchs zugutekommen. Ebenso profitieren viele andere tierische Gartenbewohner von dem Futterangebot. Mit wenig Aufwand wird Dein Garten so zum wichtigen Element für Arterhaltung und Artenvielfalt. Toller Nebeneffekt: Wenn Du die Vögel mit geeigneten Maßnahmen unterstützt, kannst Du damit gleichzeitig viele Schädlinge im Gemüsebeet und an den Obstbäumen kleinhalten. Wir zeigen Dir, worauf Du bei den Nahrungsquellen für einheimische Vogelarten achten solltest.

Dr. rer. medic. Harald Stephan
Autor:
Diplom-Biologe
Stand:
3.08.2021

Vogelfreundlicher Garten Spezial: Das Wichtigste zu Nahrungsquellen für Vögel!

  1. Vögel sind bedeutende Bestandteile des Ökosystems Garten.
  2. Sie brauchen nicht nur Vogelschutzgehölze mit Unterschlupf und Platz zum Nestbauen, sondern auch Vogelnährgehölze und Futterpflanzen, an denen sie Nahrung finden.
  3. Vogelfutterpflanzen liefern Früchte und Samen. Nicht ohne Hintergedanken: Vögel sind wichtige Samenverbreiter.
  4. Besonders wichtig sind Beeren und Fruchtstände, die auch im Winter erhalten bleiben und oft als einzige Futterquelle zur Verfügung stehen.
  5. Wildrosen gehören zu den wichtigsten Vogelpflanzen. Mit ihren Stacheln und dichten Büschen halten sie Feinde auf, und die Hagebutten sind in Herbst und Winter ein wertvolles Futter.
  6. Viele heimische Bäume und Sträucher liefern in ähnlicher Weise Schutz und leckere Beeren bis in die kalte Jahreszeit.
  7. Bei Stauden, Kräutern und Gräsern sind vor allem die Samen nahrhaft; ein großer Teil entgeht den hungrigen Schnäbeln, fällt herab und keimt.
  8. Pflanzen stehen nicht allein auf der Speisekarte - Insektenfresser freuen sich über fette Raupen und Fliegen. Dadurch halten Vögel auch viele Schädlinge im Garten klein.
  9. Vogelfutterpflanzen kommen auch vielen Insekten, Reptilien und Kleinsäugern zugute.
  10. Vielfalt ist wichtig – je kleinteiliger Du Deinen Garten mit abwechslungsreichen Mini-Lebensräumen gestaltest, desto mehr Futter und Verstecke finden alle

Warum sind Vögel im Garten wichtig?

In den natürlichen Ökosystemen sind Vögel in komplexer Weise eingegliedert - auch jenseits der Nahrungspyramide aus Fressen und gefressen werden. Es geht bei einem vogelfreundlichen Garten um deutlich mehr, als morgens mit einem Gesangskonzert geweckt zu werden oder ihnen fasziniert bei ihren Aktivitäten zuzuschauen.

Bei der Nahrungsaufnahme sind sie mal mehr, mal weniger wählerisch und leben streng vegetarisch bis streng nicht-vegetarisch. Die Raubvögel lassen wir beim Thema Nahrungspflanzen mal außen vor (auch wenn die sich natürlich genauso über Nistmöglichkeiten und Nistmaterial in Deinem Garten freuen) und beschäftigen uns mit den anderen Dino-Nachfahren.

Traditionell unterscheidet man Körnerfresser, Insektenfresser und Allesfresser. Gleich ob Vegetarier oder Fleischvertilger, aus der ökologischen Perspektive sind sie im heimischen Garten vor allem in zweierlei Hinsicht bedeutsam:

Vögel verbreiten Samen – auch über große Strecken

Vögel gehören zu den wichtigsten und effektivsten Samenverbreitern – mitunter gelangen Pflanzen mit ihrer Hilfe über die Grenzen von Ländern und Kontinenten, etwa bei den langen Reisen der Zugvögel. Die Sache mit dem Vogelfutter betreiben die Pflanzen also alles andere als uneigennützig.

Die Samen sind in der Lieblingsnahrung vieler Vögel versteckt: Den Beerenfrüchten von Himbeere und Brombeere, Steinfrüchten unserer Obstsorten wie Kirschen und Mirabellen oder in den Fruchtständen von Korbblütlern wie Kratzdisteln und Wegwarte. Die Tiere verteilen sie bei ihren Mahlzeiten in der Umgebung, und viele überstehen den Verdauungstrakt unbeschadet. Nicht nur das, einige macht die Darmpassage überhaupt erst keimfähig. Auf diese Weise werden die Samen in weitem Umkreis verteilt und bekommen am Ende gleich ein Häufchen Dünger für einen nährstoffreichen Start mit auf den Weg.

Natürliche Schädlingsbekämpfung mit Vögeln - und wie man es nicht machen sollte

Kohlmeise mit Futter
Quelle: Kathy Büscher from Rinteln, Deutschland, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons

In unseren einheimischen Ökosystemen halten Vögel Schädlinge klein. So werden viele Gewächse im Garten quasi indirekt zu Futterpflanzen für Vögel. Dass die Sache mit den Schadinsekten nicht zu unterschätzen ist zeigt ein prekäres Beispiel aus China, wo fehlender Weitblick zur ökologischen Katastrophe führte.

Vor Jahrzehnten erklärte der Große Vorsitzende Mao Zedong die Getreide liebenden Spatzen zu Ernteschädlingen, die man verfolgen müsse. Sehr zur Freude der Schadinsekten - kaum hatte man ihre Fressfeinde systematisch an den Rand der Ausrottung gebracht vermehrten sie sich explosionsartig und dezimierten die Ernten drastischer als es die Vögel jemals getan haben.

Schlimmer geht immer: Dieses Problem mit Insektiziden lösen zu wollen ging ebenfalls nach hinten los, denn die vernichteten auch die Honigbienen und Wildbienen. Mangels tierischer Hilfe bestäuben nun in einigen Regionen Chinas „menschliche Bienen“ die Blüten der Obstbäume mühsam von Hand. Langsamer und vor allem ineffektiver als die tierischen Bestäubungsspezialisten das können.

Sei bitte vorausschauender und greife nicht so schnell zur chemischen Keule. Wir zeigen Dir auch, wie das mit der biologischen Schädlingsbekämpfung funktioniert – Futterpflanzen für Vögel und ein vogelfreundlicher Garten sind da schon mal der beste Anfang.

Vogelfutterpflanzen: Wer frisst was? Tipps für die Vogelbeobachtung

Vögel haben ihre speziellen Vorlieben. Wenn Du mit den Kindern gezielt bestimmte Arten beobachten möchtest, dann achte in Deinem Garten mal auf folgende Beeren- und Körnerfresser:

Amsel bei der Futtersuche
Quelle: 5snake5, CC0, via Wikimedia Commons

Drosseln, vor allem Amseln sind von Weißdorn, Sanddorn, Schlehe, Ebereschen, Vogelbeeren und Mehlbeeren oder Holunder

Spatz auf einem Ast
Quelle: Leonhard Lenz, CC0, via Wikimedia Commons

Finken wie Spatz, Grünfink und Dompfaff lassen sich bei Körnern und Nüssen nicht bitten: Sonnenblumen, Gräser und Getreide und Haselnüsse stehen auf ihrer Speisekarte.

Stieglitz auf einem Ast
Quelle: © Francis C. Franklin / CC-BY-SA-3.0, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Stieglitze sind ebenfalls Finkenvögel – und rate mal, warum sie auch Distelfinken heißen. Schau Dir mal die Blütenstände von Kratzdisteln, Kohldistel und Klette an, an denen die Tiere stundenlang herumzupfen und zausen.

Dompfaff bei der Fütterung
Quelle: Holger Uwe Schmitt, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Dompfaff hat ähnliche Vorlieben und ist ebenso an Disteln wie Karden oder Kugeldistel

Blaumeise im Geäst
Quelle: Estormiz, CC0, via Wikimedia Commons

Blaumeisen fressen sowohl Beeren als auch Samen. Aber das vorzugsweise im Winter, denn im Sommer ernähren sie sich von Krabbelzeug wie Raupen, Spinnen und Blattläusen. Zu ihren Lieblingsgerichten gehören Äpfel, Beeren, Sonnenblumen und Nüsse wie Haselnüsse und Bucheckern.

Kohlmeise
Quelle: Rolf Dietrich Brecher from Germany, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons

Kohlmeisen sind ebenfalls sommerliche Fleischfresser und winterliche Vegetarier. Im Winter fressen sie vorzugsweise Samen, machen aber wie ihre kleineren Verwandten auch nicht vor Meisenknödeln mit Fett und Nüssen halt.

Nähere Informationen und Artenportraits findest Du unter anderem auf den Seiten des NaBu.

Wildrosen bieten Nahrung und Schutz

Wildrosen haben gerade für Vögel gleich einen doppelten Nutzen: Sie sind sowohl Vogelschutzgehölz als auch Vogelnährgehölz. Als Ersteres bieten die dichten Büsche mit ihren Stacheln einen idealen Platz zum Verstecken und Nester bauen. Als Nährgehölz sind sie besonders wichtig, weil ihre Hagebutten bis tief in den Winter hinein an den Sträuchern stehenbleiben. So stellen sie den gefiederten Gesellen selbst im tiefsten Schnee ihre haltbaren leuchtend roten Früchte zur Verfügung.

Kleine Singvögel wie Meisen, Rotkehlchen und Dompfaff picken die Hagebutten auf, sodass Samen herunterfallen und keimen. Die großen Krähenvögel wie Elstern und Dohlen vertilgen sie im Ganzen, sodass Hundsrose und Feldrose an weit entfernter Stelle einen Neustart wagen können: Wichtig für die Verbreitung über große Strecken.

Rosa agrestis
Quelle:Andrea Moro, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa agrestisAckerrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 2 m
  • 2 2 27 27
Rosa arvensis
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa arvensisFeldrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 100 cm
  • 1 - 2 m
  • 2 2 27 27
Rosa canina
Rosa caninaHundsrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 10 2 2 11 27 27
Rosa corymbifera
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa corymbiferaHeckenrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1,5 - 2 m
  • 1 2 2 27 27
Rosa dumalis
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa dumalisVogesen-Rose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 3,5 m
  • 27 27
Rosa elliptica
Quelle:Kris1304, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa ellipticaKeilblättrige Rose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1,5 - 2 m
  • 1 - 1,5 m
  • 2 2 27 27
Rosa gallica
Quelle:Stefan.lefnaer, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa gallicaEssigrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 100 cm
  • 1 - 2 m
  • 2 2 27 27
Rosa glauca
Rosa glaucaHechtrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 1 - 3 m
  • 2 2 27 27

Heimische Gehölze - Leckere Früchte und Platz fürs Nest

Bäume, Hecken und Sträucher mit Früchten sind eine wichtige Nahrungsquelle für Vögel. Von besonderer Bedeutung sind sie fürs Überwintern, wenn die Beeren und Steinfrüchte an den Pflanzen bleiben und selbst in schneebedeckter Umgebung weithin sichtbar etwas Nahrhaftes bieten.

Vogelbeere und Vogelkirsche haben ihre Namen nicht von ungefähr, und Birnbaum, Schwarzer Holunder und Brombeere liefern auch dem Menschen Leckeres für die Küche. Zudem sind Zieräpfel und Früchte von Schlehdorn und Kornelkirsche, Pfaffenhütchen, Berberitze und Schneeball im winterlichen Garten auch eine schöne Winterdeko und eine wertvolle Ergänzung für das Futterhäuschen. Auch die eher unauffälligen Früchtchen von Weißdorn und Wacholder sind nicht zu unterschätzen, denn von ihnen gibt es reichlich.

Sorbus aucuparia
Sorbus aucupariaVogelbeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 8 - 15 m
  • 1 2 2 28 63
Sambucus nigra
Sambucus nigraSchwarzer Holunder
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 4 - 6 m
  • 3 - 5 m
  • 16 62 8
Prunus avium
Prunus aviumVogelkirsche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 15 - 20 m
  • 15 4 4 20 48
Sambucus racemosa
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Sambucus racemosaRoter Holunder
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 4 m
  • 2 - 4 m
  • 4 47 5
Juniperus communis
Juniperus communisGewöhnlicher Wacholder
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 450 cm
  • 50 - 100 cm
  • 10 43 18
Rubus idaeus
Quelle:Peace656, Public domain, via Wikimedia Commons
Rubus idaeusHimbeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 150 cm
  • 12 4 3 74 39 20
Rhamnus frangula
Quelle:Franck Hidvégi, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rhamnus frangulaFaulbaum
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2,5 - 5 m
  • 1,75 - 3 m
  • 3 3 2 36 11
Ribes rubrum
Quelle:AfroBrazilian, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Ribes rubrumRote Johannisbeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 1,5 m
  • 4 2 3 3 34

Stauden - Nistmaterial, nahrhafte Samen und Winterfutter

Viele Stauden bilden nicht ganz so spektakuläre Früchte wie zahlreiche Bäume und Sträucher, aber sie sind nicht minder nahrhaft. Oft glänzen sie weniger mit durch Süße einladendes Fruchtfleisch als mit ihrem hohen Gehalt an Kohlenhydraten, Eiweißen und Lipiden.

Wichtige Samenlieferanten sind viele einheimische Korbblütler: Kratzdisteln, Wegwarten und Flockenblumen. Oft bleiben die Fruchtstände im Winter stehen; dann solltest Du sie am besten stehenlassen und erst im Frühjahr zurückschneiden. So können Vögel die Früchte im Winter als Futter verwenden.

Nicht zu vernachlässigen: Viele Stauden sind auch wichtige Futterpflanzen für Insekten – daher sind sie auch für Vögel interessant, die sich über die Raupen, Larven und Würmer hermachen.

Angelica sylvestris
Quelle:Robert Flogaus-Faust, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons
Angelica sylvestrisWald-Engelwurz
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 80 - 160 cm
  • 9 13
Centaurea jacea
Centaurea jaceaWiesen-Flockenblume
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 80 cm
  • 40 3 2
Cichorium intybus
Cichorium intybusWegwarte
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 120 cm
  • 38 3 3 5
Cirsium arvense
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Cirsium arvenseAcker-Kratzdistel
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 100 cm
  • 1 - 1,5 m
  • 10 3 2 32
Cirsium oleraceum
Quelle:User:Pipi69e, Public domain, via Wikimedia Commons
Cirsium oleraceumKohldistel
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 150 cm
  • 1 3 2 19
Cirsium palustre
Quelle:Image details Casio EX ZR1000 Orikrin1998 CC-BY-3.0, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Cirsium palustreSumpf-Kratzdistel
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 150 cm
  • 3 3 2 26
Cirsium vulgare
Cirsium vulgareGewöhnliche Kratzdistel
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 130 cm
  • 30 - 60 cm
  • 40 4
Dipsacus fullonum
Quelle:MPF, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Dipsacus fullonumWilde Karde
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 70 - 150 cm
  • 5

Kletterpflanzen: Fassadenbegrünung und nahrhafte Beeren

Kletterpflanzen: Fassadenbegrünung und nahrhafte Beeren

Auch zur Begrünung von Hauswänden geeignete rankende Pflanzen bieten Vögeln nicht nur Unterschlupf, sondern auch Nahrung direkt am Haus. Wilder Wein präsentiert ab Oktober seine dunkelblauen bereiften Früchte bis tief in den Winter hinein, die vom Efeu überwintern grün und werden erst im darauffolgenden Frühjahr genießbar – zumindest für Vögel und andere Interessenten.

Hedera helix
Quelle:Forest & Kim Starr, CC BY 3.0 US, via Wikimedia Commons
Hedera helixEfeu
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 4 - 20 m
  • 1 2 2 7
Vitis sylvestris
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Vitis sylvestrisWilder Wein
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 3 - 20 m
  • 19
Pflanzensuche über unsere Datenbank
1. Bedingungen kennen

Mach dir über Standortbedingungen und Anwendungsfalls Gedanken.

2. Filter anwenden

Grenze die Pflanzenauswahl über unsere Filterkriterien ein.

3. Pflanzen finden

Wähle die passenden Pflanzen für Dein Vorhaben aus.

Filter


Pflanzenart:

Lichtverhältnisse:

Boden:

Höhe (in cm)

Breite (in cm)

Blühzeit:

Blütenfarbe:

Sonstiges:

  • heimisch
  • essbar
  • kübelgeeignet
  • kletternd
  • insektenfreundlich
  • duftend
  • wintergrün

Alle Pflanzen zum Thema: Nahrungsquellen für Vögel

Cirsium arvense
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Cirsium arvenseAcker-Kratzdistel
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 100 cm
  • 1 - 1,5 m
  • 10 3 2 32
Rosa agrestis
Quelle:Andrea Moro, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa agrestisAckerrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 2 m
  • 2 2 27 27
Rosa villosa
Quelle:Andrea Moro, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa villosaApfelrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1,5 - 2 m
  • 2 2 27 27
Berberis vulgaris
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Berberis vulgarisBerberitze
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 1 - 1,5 m
  • 3 2 1 11 19 7
Rosa pimpinellifolia 'Spinosa'
Rosa pimpinellifolia 'Spinosa'Bibernellrose 'Spinosa'
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 40 - 80 cm
  • 27 27
Rosa x polliniana
Quelle:Raicho Minev/ shutterstock.com
Rosa x pollinianaBlassrote Kriech-Rose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 2 m
  • 2 2 27 27
Rubus fruticosus
Quelle:KENPEI, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Rubus fruticosusBrombeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 2 m
  • 1 - 3 m
  • 27 3 2 32 7
Mespilus germanica
Mespilus germanicaEchte Mispel
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1,5 - 5 m
  • 2 - 4 m
  • 1
Melilotus officinalis
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Melilotus officinalisEchter Steinklee
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 40 - 120 cm
  • 6 5
Filipendula ulmaria
Quelle:Christian Fischer, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Filipendula ulmariaEchtes Mädesüß
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 150 cm
  • 14
Hedera helix
Quelle:Forest & Kim Starr, CC BY 3.0 US, via Wikimedia Commons
Hedera helixEfeu
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 4 - 20 m
  • 1 2 2 7
Crataegus monogyna
Crataegus monogynaEingriffeliger Weißdorn
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 3 - 8 m
  • 5 - 6 m
  • 6 2 2 9 32 5
Rosa gallica
Quelle:Stefan.lefnaer, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa gallicaEssigrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 100 cm
  • 1 - 2 m
  • 2 2 27 27
Taxus baccata
Taxus baccataEuropäische Eibe
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 3 - 10 m
  • 3 - 5 m
  • 3 24 8
Rhamnus frangula
Quelle:Franck Hidvégi, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rhamnus frangulaFaulbaum
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2,5 - 5 m
  • 1,75 - 3 m
  • 3 3 2 36 11
Acer campestre
Acer campestreFeldahorn
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 m
  • 5 - 10 m
  • 16 3 1 23 15
Rosa arvensis
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa arvensisFeldrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 100 cm
  • 1 - 2 m
  • 2 2 27 27
Rosa tomentosa
Quelle:Andrea Moro, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa tomentosaFilz-Rose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 2 m
  • 2 2 27 27
Rosa tomentella
Rosa tomentellaFlaumrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 2 m
  • 2 2 27 27
Prunus padus
Prunus padusGemeine Traubenkirsche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 m
  • 5 - 8 m
  • 1 1 1 30 24 16
Ligustrum vulgare
Ligustrum vulgareGemeiner Liguster
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2,5 - 4,5 m
  • 2 - 3 m
  • 5 2 2 31 21 10
Viburnum opulus
Viburnum opulusGemeiner Schneeball
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2,5 - 3,5 m
  • 2 1 4 22 11
Amelanchier ovalis
Quelle:Giftzwerg 88, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Amelanchier ovalisGewöhnliche Felsenbirne
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 4 m
  • 2 - 4 m
  • 2 1 5 21
Cirsium vulgare
Cirsium vulgareGewöhnliche Kratzdistel
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 130 cm
  • 30 - 60 cm
  • 40 4
Stellaria media
Quelle:Enrico Blasutto, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Stellaria mediaGewöhnliche Vogelmiere
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 30 cm
  • 2 10
Echium vulgare
Echium vulgareGewöhnlicher Natternkopf
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 40 - 80 cm
  • 37 3 2 49
Juniperus communis
Juniperus communisGewöhnlicher Wacholder
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 450 cm
  • 50 - 100 cm
  • 10 43 18
Verbascum densiflorum
Verbascum densiflorumGroßblütige Königskerze
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 80 - 200 cm
  • 1
Rosa pendulina
Rosa pendulinaHängefrucht-Rose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 1,5 m
  • 2 2 27 27
Rosa glauca
Rosa glaucaHechtrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 1 - 3 m
  • 2 2 27 27
Rosa corymbifera
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa corymbiferaHeckenrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1,5 - 2 m
  • 1 2 2 27 27
Rubus idaeus
Quelle:Peace656, Public domain, via Wikimedia Commons
Rubus idaeusHimbeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 150 cm
  • 12 4 3 74 39 20
Rosa canina
Rosa caninaHundsrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3 m
  • 10 2 2 11 27 27
Rosa elliptica
Quelle:Kris1304, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa ellipticaKeilblättrige Rose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1,5 - 2 m
  • 1 - 1,5 m
  • 2 2 27 27
Rosa micrantha
Quelle:Andrea Moro, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa micranthaKleinblütige Rose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1,5 - 2,5 m
  • 1,5 - 2,5 m
  • 2 2 27 27
Cirsium oleraceum
Quelle:User:Pipi69e, Public domain, via Wikimedia Commons
Cirsium oleraceumKohldistel
  • Staude, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 150 cm
  • 1 3 2 19
Cornus mas
Quelle:Wilhelm Zimmerling PAR, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Cornus masKornelkirsche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 6 m
  • 3 - 5 m
  • 3 2 15 17
Rosa scabriuscula
Rosa scabriusculaKratzrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 2 m
  • 1,5 - 2 m
  • 2 2 27 27
Rhamnus cathartica
Quelle:Wilhelm Zimmerling PAR, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rhamnus catharticaKreuzdorn
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 5 m
  • 1 - 4 m
  • 12 19 8
Pyrus communis
Pyrus communisKultur-Birne
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 m
  • 3 - 6 m
  • 12 3 3 17
Euonymus europaeus
Euonymus europaeusPfaffenhütchen
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2,5 - 5 m
  • 1,5 - 3,5 m
  • 1 8 24 14
Rosa jundzillii
Quelle:Michael Wolf, Penig, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Rosa jundzilliiRaublättrige Rose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 2,5 m
  • 80 - 120 cm
  • 2 2 27 27
Ribes rubrum
Quelle:AfroBrazilian, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Ribes rubrumRote Johannisbeere
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 1,5 m
  • 4 2 3 3 34
Cornus sanguinea
Cornus sanguineaRoter Hartriegel
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 3,5 m
  • 3 - 4 m
  • 9 2 1 18 24 8
Sambucus racemosa
Quelle:AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons
Sambucus racemosaRoter Holunder
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2 - 4 m
  • 2 - 4 m
  • 4 47 5
Rosa sherardii
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Rosa sherardiiSamtrose
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1 - 2,5 m
  • 2 2 27 27
Hippophae rhamnoides
Hippophae rhamnoidesSanddorn
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 2,5 - 4,5 m
  • 1,5 - 3 m
  • 7 16
Prunus spinosa
Quelle:A. Barra, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Prunus spinosaSchlehe
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 1,5 - 2,5 m
  • 2 - 4 m
  • 19 2 3 17 20 18
Lonicera nigra
Quelle:Florian Grossir, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Lonicera nigraSchwarze Heckenkirsche
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 200 cm
  • 1,5 - 2 m
  • 5 14
Verbascum nigrum
Quelle:Christian Fischer, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Verbascum nigrumSchwarze Königskerze
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 60 - 150 cm
  • 2
Sambucus nigra
Sambucus nigraSchwarzer Holunder
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 4 - 6 m
  • 3 - 5 m
  • 16 62 8
Sorbus domestica
Quelle:Octopus, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Sorbus domesticaSpeierling
  • Gehölz, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 3 - 15 m
  • 4 2
Cirsium palustre
Quelle:Image details Casio EX ZR1000 Orikrin1998 CC-BY-3.0, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Cirsium palustreSumpf-Kratzdistel
  • Zweijährige, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 50 - 150 cm
  • 3 3