Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/euphydryas-maturna/

Maivogel
Quelle: alslutsky/shutterstock.com

Maivogel

Euphydryas maturna

Das Wichtigste auf einen Blick

Schmetterling vom Aussterben bedroht
  • Maivogel wird auch als Kleiner Maivogel und auch als Eschen-Scheckenfalter bezeichnet
  • Der Falter hat eine Flügelspannweite von 35 bis 42 mm
  • Sie haben schwarzbraune Flügeloberseiten mit Binden und Mustern aus orangen, hellen Flecken
  • Orange sind die Flügelunterseiten und auf den Vorderflügeln ist ein Muster aus hell und dunkel oranger Färbung
  • Auf den Hinterflügel sind helle schwarz umrandete Flecken und das Muster auf den Vorderflügelunterseiten ist verwaschen
  • Die Falter leben in lichten und feuchten Wäldern
  • Sie fliegen in einer Generation von Mai bis Juni und besuchen die Blüten verschiedener Veilchen-Arten, auch Giersch, Wiesen-Witwenblume
  • Die männlichen Falter sieht man häufiger, denn sie sitzen gerne an Waldwegen und saugen an kleinen Wasserstellen
  • Die rot gefärbten Eier legt das Weibchen auf die Futterpflanzen ab
  • Zuerst sind es Eschen, später fressen sie auch an Spitzwegerich, Schlehe, Sal-Weide, Breitwegerich, Gemeiner Schneeball, Gamander-Ehrenpreis, Rote Heckenkirsche, Gemeiner Liguster, Gewöhnliche Esche und einige andere
  • Der Ort sollte bestimmte Temperatur-, Feuchtigkeits- und Lichtverhältnissen entsprechen
  • Nach dem Schlüpfen der Raupen werden die Blätter eingesponnen
  • Dann beginnen sie die Blätter zu fressen und es entsteht ein Schaubild aus vertrockneten, welken, gekräuselten Blättern und Gespinsten
  • Ab Juni lassen sie sich zu Boden fallen und verstecken sich in den trockenen Blättern
  • Im kommenden Frühjahr fressen sie dann alleine und nehmen auch andere Pflanzen als Futter, nicht nur Eschen
  • Ab Mai findet dann die Verpuppung der Raupen statt
  • Die Puppe sieht weiß aus mit schwarzem Zeichnungsmuster
  • Sie trägt am Hinterleib kleine, gelbe Warzen
Allgemein
Familie: Tagfalter
Gefährdung (Rote Liste): vom Aussterben bedroht
Schmetterling
Spannweite: 35-42 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Raupe
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Länge: 30 mm

Fotos

Quelle: alslutsky/shutterstock.com
Quelle: Wirestock Creators/shutterstock.com
Quelle: Natali22206/shutterstock.com

Blütenbesuch

Raupenfutterpflanzen

Ähnliche Arten