Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/xanthia-togata/

Feurige Weiden-Gelbeule
Quelle: Ihor Hvozdetskyi/shutterstock.com

Feurige Weiden-Gelbeule

Xanthia togata

Das Wichtigste auf einen Blick

Schmetterling ungefährdet
  • Feurige Weiden-Gelbeule wird auch Violett-Gelbeule genannt
  • Sie haben eine Flügelspannweite von 27 bis 30 mm
  • Ihre Grundfarbe der Flügel ist braunrot bis violett mit mehreren Flecken und Bänder
  • Markant ist die breite, violette Binde und diese verläuft fast parallel zum Außenrand
  • Weißlich gefärbte Hinterflügel, Stirn und Halskragen rotbraun und der Thorax ist gelb
  • Zwischen den Fühler ist eine leichte gelbe Behaarung, die auf den Thorax übergeht mit einem kleinen Längskamm und einer nach oben gerichteten Spitze
  • Die Palpen sind bis auf das Endglied mit einer feinen Behaarung besetzt
  • An Standorten wo Pappeln und Weiden wachsen, sind auch die Falter zu finden
  • Sie leben an Waldrändern, Auen, an Feuchtwiesen und Magerrasen, auch Moore, sowohl auch an trocken-warmen Standorten, in Steinbrüchen, wo Sal-Weiden wachsen
  • Die Falter sind nachtaktiv und haben 1 Generation im Jahr
  • Sie besuchen die Blüten von Pflanzen wie Gewöhnliches Pfeifengras, Rohr-Pfeifengras, Gewöhnliches Schilf und Sand-Reitgras
  • An Weiden legen die Weibchen in den Rillen der Rinde oder an der Knospenschuppe einer Blüte ihre kugelrunden Eier ab, auch an Himbeeren, Gewöhnlicher Löwenzahn, Gemeine Traubenkirsche, Rauschbeere, Gewöhnliche Esche, Zitter-Pappel, Schwarz-Pappel
  • Im zeitigen Frühjahr schlüpfen dann die kleinen, dunkelbraunen Raupen mit schwarzem, weiß gestreiftem Nackenschild und zahlreichen, hellen Punkten
  • Sie fressen sich in die Weidenkätzchen und dann fallen sie zu Boden
  • Die Raupen verpuppen sich in einem Kokon am Boden und verbringen dort die Zeit von Mai bis Ende August in einem Ruhestadium
  • Erst nach einem wochenlangen Präpupa-Stadium ist die endgültige Verpuppung
  • Die Raupen werden von vielen Schlupfwespenarten und einigen Arten der Raupenfliegen parasitiert
Allgemein
Familie: Eulenfalter
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Schmetterling
Spannweite: 27-30 mm
nachtaktiv: weibliche & männliche Tiere
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Raupe
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Länge: 25 mm

Fotos

Quelle: Ihor Hvozdetskyi/shutterstock.com
Quelle: Ihor Hvozdetskyi/shutterstock.com
Quelle: thatmacroguy/shutterstock.com

Blütenbesuch

Raupenfutterpflanzen

Ähnliche Arten