Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/allium-suaveolens/

Duftlauch (Allium suaveolens)
Quelle: Aleksandr Naumenko/shutterstock.com
Wichtige Insekten-pflanze

DuftlauchWohlriechender Lauch

Allium suaveolens

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Zwiebel bedingt winterhart Wichtige Bienenpflanze essbar lange Blühzeit
  • Heimische Lauchart mit angenehmem Duft – wie der Name schon erahnen lässt
  • Kugeliger, lauchtypischer Blütenstand mit rosaweißen Blüten
  • Blüte ist essbar, beispielsweise als Beilage in Salaten
  • Aufgrund der späten Blüte sehr wertvoll für Insekten
  • In kleinen Gruppen in feuchten Lehmböden, wie Feuchtzonen von Gartenteichen oder Feuchtgräben in voller Sonne
  • beliebte Pflanze bei Insekten
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: lehmig
Wasser: feucht bis frisch
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden

Thematisch passende Pflanzen:

🌱 Wuchs
Pflanzenart: Zwiebel
Wuchs: horstig
Höhe: 20 - 60 cm
Breite: 20 - 30 cm
frostverträglich: bis -17 °C (bis Klimazone 7)
Wurzelsystem: Zwiebel
🌼 Blüte
Blütenfarbe: rosa
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: becherförmig bis kelchförmig
Blütenduft: ja (Honig)
🍃 Laub
Blattfarbe: grau-grün
Blattphase: sommergrün
Blattform: lineal, zugespitzt
Blatt aromatisch: ja (Honig)
🐝 Ökologie
Bestandssituation (Rote Liste): selten
Gefährdung (Rote Liste): gefährdet
Wildbienen: 2 (Nektar und/oder Pollen, davon 1 spezialisiert)
Nektarwert: 3/4 - viel
Pollenwert: 2/4 - mäßig
🌐 Einheimische Verbreitung

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: kollin (100m-300m1 / 300m-800m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
ist essbar Blüten, Blätter, Zwiebeln
Verwendung: Blüten als Deko; Blätter als Gewürz
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Spargelartige
Familie: Amaryllisgewächse
Gattung: Lauch
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist der Duftlauch?

Der Duftlauch ist eine ausdauernde in Knollen/Rhizomen überdauernde Pflanze. Das Laub ist grau-grün.

Die Blüte ist von Juli bis September. Die rosa farbenen Blüten duften (Honig).

Blüten, Blätter und Zwiebeln sind zum Verzehr geeignet.

Duftlauch ist inzwischen in folgenden Gebieten selten verbreitet: Unterbayerischen Hügel- und Plattenregion, Südlichen Alpenvorland sowie Alpen. Der Duftlauch wächst im Hügelland bis Mittelgebirge.

Duftlauch ist laut Roter Liste gefährdet.

Duftlauch im Garten

Standort

Präferiert wird ein sonniger Standort mit lehmigen, nährstoffreichen Boden. Dieser sollte feucht bis frisch sein. Der Duftlauch ist bedingt frosthart.

Vermehrung

Duftlauch kannst du am einfachsten über Samen vermehren.

Weiterlesen

Fotos (2)

Blüte Duftlauch
Quelle: Aleksandr Naumenko/shutterstock.com
Blüte Duftlauch
Quelle: Stefan.lefnaer, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Wert für Insekten und Vögel

Duftlauch ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen

spezialisierte Wildbienen:
0
Auf Pollen spezialisiert
Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen

Wildbienenarten

Gute Kombinationspartner im Garten

Alle passenden Pflanzen anzeigen

Ähnliche Pflanzen

Themen

Stand:
20.11.2023