Flügel-Ginster (Genista sagittalis)
Quelle: Vankich1/ shutterstock.com

Flügel-Ginster

Genista sagittalis

Gehölz
heimisch
Wildform
winterhart
Bienenweide
lange Blühzeit
Alle 2 Fotos anzeigen

Das Wichtigste auf einen Blick

  • aus Italien und Südosteuropa stammendes Gehölz für die sonnigen Standorte
  • eng an den Boden anliegendes Zwerggehölz, dessen Triebe zweiseitig Flügelleisten tragen und an den Enden goldgelbe Blüten
  • sehr kleine, hellgrüne und lanzettliche Blätter in geringer Anzahl
  • leichte, gut durchlässige Sandböden und Sonne sind aussreichend
  • Vermehrung durch Stecklinge im August, die im Gegensatz zum Sandginster problemlos wurzeln
  • nach der Blüte zurückschneiden für einen kompakteren Wuchs
  • insektenfreundlich und winterhart
Standort
Licht: Sonne
Boden: durchlässig
Wasser: feucht bis frisch
Nährstoffe: normaler Boden
PH-Wert: sauer
Kübel/Balkon geeignet: ja
Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Wuchs: flacher Wuchs
Höhe: 10 - 20 cm
Breite: 50 - 80 cm
schnittverträglich: ja
Wurzelsystem: Pfahlwurzler
Frostverträglich: bis -23 °C (bis Klimazone 6)
Blüte
Blütenfarbe: gelb
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: klein
Laub
Blattfarbe hellgrün
Blattphase sommergrün
Blattform lanzettlich, kaum vorhanden
Ökologie
Bienen: Bienenweide
Schmetterlinge: Schmetterlingsweide (3 Arten)
Raupenfutterpflanze: 3 Arten
Säugetiere: 3 fressende Arten
Sonstiges
Aussaat:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Keimer: Lichtkeimer, Warmkeimer, Kaltkeimer
Pflanzen je ㎡: 2
Klassifizierung
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige
Familie: Hülsenfrüchtler
Gattung: Ginster
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Flügel-Ginster im Garten

Standort

Flügel-Ginster bevorzugt einen sonnigen Standort mit durchlässigen, normalen Boden. Dieser sollte feucht bis frisch sein. Genista sagittalis ist ein Pfahlwurzler und gut winterhart – verträgt Temperaturen bis -23 °C (bis Klimazone 6).

Flügel-Ginster auf dem Balkon halten

Genista sagittalis ist kübelgeeignet und kann somit auf dem Balkon oder einer Terrasse gehalten werden. Wichtig ist jedoch, ein Pflanzgefäß in geeigneter Größe zu verwenden - grundsätzlich lieber eine Nummer größer als zu klein.

Vermehrung

Flügel-Ginster kannst du am einfachsten über Samen vermehren.

Flügel-Ginster ist ein Licht-, Warm- und Kaltkeimer.

Bundesweiter Pflanzwettbewerb 2022 - Endlich Pflanzzeit

Fotos (2)

Gesamte Pflanze Flügel-Ginster
Quelle: Vankich1/ shutterstock.com
Gesamte Pflanze Flügel-Ginster
Flügel-Ginster: Gesamte Pflanze

Wert für Insekten und Vögel

Flügel-Ginster ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen und Schmetterlinge

Insekten

Anzahl Schmetterlingsarten:
3
Dient als Futterplanze für Raupen:
3

Schmetterlingsarten

Foto Scheck-Tageule
Quelle: Eileen Kumpf/shutterstock.com
Callistege mi
Scheck-Tageule
  • Raupen-Futterpflanze
  • polyphag
  • ungefährdet
Foto Grüner Zipfelfalter
Quelle: Marek Mierzejewski/shutterstock.com
Callophrys rubi
Grüner Zipfelfalter
  • Raupen-Futterpflanze
  • polyphag
  • Vorwarnliste
Foto Großpunkt-Bläuling
Quelle: Sleepyhobbit/shutterstock.com
Glaucopsyche alexis
Großpunkt-Bläuling
  • Raupen-Futterpflanze
  • polyphag
  • gefährdet

Ähnliche Pflanzen

Themen

Quelle: O de R/ shutterstock.com
Quelle: ArTono/shutterstock.com
Pflanzen für Tiere
Quelle: Photo by Peter Monsberger from Pexels
Pflanzen für Tiere
Quelle: Rosliak Nataliia/ shutterstock.com