Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/tripleurospermum-inodorum/?thema=102

Geruchlose Kamille (Tripleurospermum inodorum)
Quelle: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Super Insekten-pflanze

Geruchlose KamilleFalsche Strandkamille

Tripleurospermum inodorum

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Einjährige Pflanze Super Insektenpflanze lange Blühzeit
  • Wird auch als Falsche Strandkamille bezeichnet
  • Sie unterscheidet sich von der echten Kamille, daß die Pflanze geruchlos ist
  • sonniger Standort
  • Heimische, einjährige, buschige Pflanze mit aufrechten Blütenstängeln
  • Feine filigrane, grüne, gefiederte Blätter
  • Sehr schöne körbchenförmige Blüten mit weißen Blütenblättern und gelber Mitte ziehen magisch Bienen und Insekten an
  • Von dem Pflanzensaft ernähren sich neben Läusen auch einige Wanzen aus den Familien der
  • Blattwanzen und Weichwanzen
  • Verwendung auf Freiflächen, in Natur- und Wildblumengärten
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: durchlässig bis normal
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: normaler bis nährstoffreicher Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Einjährige
Wuchs: buschig, aufrechte Blütenstiele
Höhe: 10 - 60 cm
Breite: 20 - 30 cm
Wurzelsystem: Herzwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: körbchenförmig

Thematisch passende Pflanzen:

🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattform: fein gefiedert
🐝 Ökologie
Wildbienen: 72 (Nektar und/oder Pollen, davon 11 spezialisiert)
Schwebfliegen: 15
Käfer: 2
🌐 Einheimische Verbreitung

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: planar (<100m1 / <300m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Asternartige
Familie: Korbblütler
Gattung: Strandkamillen
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist die Geruchlose Kamille?

Die Geruchlose Kamille ist eine einjährige Pflanze mit Wuchshöhen von ca. 60 Zentimeter. Sie ist ein Herzwurzler. Das Laub von Tripleurospermum inodorum ist grün.

Geruchlose Kamille hat eine lange Blühzeit: Die Blüte ist von Juni bis Oktober. Die Blütenfarbe ist weiß.

Sie hat ein großes Verbreitungsgebiet und ist inzwischen in ganz Deutschland verbreitet. Vorwiegend in Höhenstufen von Tiefland bis Mittelgebirge.

Geruchlose Kamille im Garten

Standort

Die Geruchlose Kamille favorisiert einen sonnigen Standort mit durchlässigen bis normalen, normalen bis nährstoffreichen Boden. Dieser sollte frisch bis trocken sein.

Weiterlesen

Fotos (2)

Gesamte Pflanze Geruchlose Kamille
Quelle: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blüte Geruchlose Kamille
Quelle: AnRo0002, CC0, via Wikimedia Commons

Wert für Insekten und Vögel

Geruchlose Kamille ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen

spezialisierte Wildbienen:
0
Auf Pollen spezialisiert
Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen
Schwebfliegenarten:
0
Käfer:
0

Wildbienenarten

Schwebfliegen

Käfer

Pflanzen mit luftigen Blütenständen

Themen

Pflanzen mit luftigen Blütenständen
Nancy J. Ondra/shutterstock.com
Am Inhalt mitgewirkt haben:
Markus Wichert
Markus Wichert Naturgärtner
Thomas Puhlmann
Thomas Puhlmann Balkongärtner
Sebastian Hadj Ahmed
Sebastian Hadj Ahmed Balkon- und Kleingärtner
Stand:
25.01.2024