Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/rubus-saxatilis/

Steinbeere (Rubus saxatilis)
Quelle: Robert Flogaus-Faust, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons
Super Insekten-pflanze

Steinbeere

Rubus saxatilis

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Gehölz winterhart Super Insektenpflanze essbar lange Blühzeit
  • Die Steinbeere ist in den kühlen und gemäßigten Gebieten der Nordhalbkugel verbreitet
  • Ist eine sommergrüne, krautige Pflanze und erneuert sich ständig aus den unterirdischen Organen
  • Die kriechenden, weich behaarten Sprossachsen können Längen bis zu zwei Metern erreichen und wurzeln
  • Wechselständig angeordnete Fiederblättchen sind eiförmig-rhombisch mit gesägtem Blattrand
  • Zwei bis acht Blüten stehen in einem doldenrispigen Blütenstand zusammen
  • Die weißen, zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle
  • Nur ein bis drei Fruchtblätter reifen zu Früchtchen heran
  • Die Sammelfrucht ist kugelig, bei Reife leuchtend rot und klar bis glasig
  • Bestäubung der Blüten erfolgt über Insekten
  • Die Früchte sind essbar und besitzen einen johannisbeerähnlichen Geschmack
  • Wächst am besten auf steinigen, kalkhaltigen Böden in lichten Wäldern und Gebüschen
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: durchlässig bis humos
Wasser: frisch
Nährstoffe: normaler Boden
PH-Wert: basisch / kalk
Verträgt Wurzeldruck: ja, zur Unterpflanzung von Bäumen geeignet

Thematisch passende Pflanzen:

🌱 Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Wuchs: krautig
Höhe: 1,5 - 2 m
Breite: 80 - 100 cm
frostverträglich: bis -34 °C (bis Klimazone 4)
Wurzelsystem: Flachwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: doldenrispenförmig
🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattphase: sommergrün
Blattform: eiförmig-rhombisch oder länglich-rhombisch, grob doppelt gesägt
🐝 Ökologie
Bestandssituation (Rote Liste): mäßig häufig
Gefährdung (Rote Liste): Vorwarnliste
Wildbienen: 29 (Nektar und/oder Pollen, davon keine spezialisiert)
Schmetterlinge: 5
Raupen: 20 (davon 4 spezialisiert)
Schwebfliegen: 16
Käfer: 2
Nektarwert: 4/4 - sehr viel
Pollenwert: 3/4 - viel

Thematisch passende Pflanzen:

🌐 Einheimische Verbreitung

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: planar (<100m1 / <300m)2
bis
alpin (>1000m1 / 2000m-3000m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
ist essbar Früchte
Verwendung: Beeren
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Rosenartige
Familie: Rosengewächse
Gattung: Rubus
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist die Steinbeere?

Die Steinbeere ist ein sommergrünes Gehölz von ca. 2,00 Meter Höhe. Sie wurzelt flach. Das Laub ist grün.

Die Blüte ist von Mai bis Juli. Sie blüht weiß.

Die Früchte sind essbar.

Steinbeere ist mäßig häufig verbreitet und kommt in allen Regionen Deutschlands vor. Steinbeere kommt in allen Höhenlagen vor.

Steinbeere ist laut Roter Liste Vorwarnliste.

Steinbeere im Garten

Standort

Ideal ist ein sonniger bis halbschattiger Standort mit durchlässigen bis humosen, normalen Boden. Dieser sollte frisch sein. Sobald Steinbeere gut angewachsen ist, ist sie robust und pflegearm.
Im Winter ist sie als heimische Pflanze gut frosthart.
Die Steinbeere verträgt Wurzeldruck. Du kannst sie gut zur Unterpflanzung deiner Bäume verwenden. Hier findest du weitere Pflanzen zur Unterpflanzung von Gehölzen.

Himbeere pflanzen

Im Garten benötigt Steinbeere wie alle Himbeeren ein Minimum an Pflege – vor allem wenn es um eine gute Ernte geht. Was Du alles beim Standort, Gießen und Düngen beachten solltest kannst Du hier nachlesen: Ratgeber Himbeere Pflege
Himbeere pflanzen

Himbeeren pflücken - wann und wie?

Pflegemaßnahmen

Himbeerstrauch schneiden: Tipps & Anleitung

Wie alle Himbeeren braucht auch Steinbeere einiges an Pflege. Neben ausreichendem Gießen spielt vor allem das Schneiden eine große Rolle, denn die Ruten tragen nur begrenzte Zeit Blüten und Früchte und bilden ohne regelmäßigen Rückschnitt ein undurchdringliches Dickicht. Was Du beim Schneiden von Herbsthimbeeren und Sommerhimbeeren alles beachten musst erfährst Du im
Himbeerstrauch schneiden: Tipps & Anleitung

Schnittratgeber Himbeere
Himbeerstrauch schneiden: Tipps & Anleitung

Himbeere düngen

Für ein paar Nährstoffe im Boden ist Steinbeere immer dankbar, und auf mageren Böden kann sie ab und zu etwas Dünger gebrauchen. Welcher dafür in Frage kommt und wie Du das mit dem Düngen am besten machst erfährst Du im Ratgeber
Himbeere düngen

Schädlinge und Krankheiten bei der Himbeere

Auch wenn Steinbeere relativ robust ist kann sie ebenso wie alle anderen Himbeeren von Krankheiten und Schädlingen befallen werden. Daher solltest Du Deinen Bestand immer im Auge behalten und rechtzeitig Gegenmaßnahmen einleiten, denn unter günstigen Bedingungen können sich die ungebetenen Gäste in Windeseile vermehren und die Sträucher zum Absterben bringen. Näheres zu diesem wichtigen Thema findest Du im Ratgeber Schädlinge und Krankheiten bei Himbeeren
Schädlinge und Krankheiten bei der Himbeere

Weiterlesen

Fotos (2)

Gesamte Pflanze Steinbeere
Quelle: Robert Flogaus-Faust, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons
Frucht Steinbeere
Quelle: McDucker, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Wert für Insekten und Vögel

Steinbeere ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Schmetterlingsraupen

Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen
Schmetterlinge:
0
Raupen spezialisiert:
0
Raupenarten:
0
Schwebfliegenarten:
0
Käfer:
0

Wildbienenarten

Schmetterlingsarten

Schwebfliegen

Käfer

Vögel

Ähnliche Pflanzen

Themen

Stand:
16.01.2024