Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/euplexia-lucipara/

Purpurglanzeule

Purpurglanzeule

Euplexia lucipara

Das Wichtigste auf einen Blick

Schmetterling ungefährdet
  • Purpurglanzeule wird auch Gelbfleck-Waldschatteneule genannt
  • Die Vorderflügel sind rötlichbraun bis violettbraun mit dunklem Mittelfeld und dunkel gezeichnetem Fleck
  • Der Außenrand der Vorderflügel ist dunkelbraun
  • Sie bewohnen die halbschattigen bis schattigen, feuchten Standorte, zum Beispiel in Wäldern, Flussauen, Mooren und Heiden, auch Parks und Gärten
  • Die nachtaktiven Falter haben jährlich 1. Generation, fliegen auch zu künstliche Lichtquellen und lassen sich durch Köder anlocken
  • Sie sind von Mai bis August unterwegs
  • Nach der Paarung legen sie ihre Eier an die krautigen und verholzten Raupenfutterpflanzen ab, wie Heidelbeere, Brennnessel, Himbeere, Stachelbeere, Schöllkraut, Huflattich, Schwarzer Holunder, Sal-Weide, Hasel und andere ( siehe Raupenfutterpflanzen)
  • Die Raupen sind nachtaktiv und können auch am tagsüber bei trüben Wetter gesehen werden
  • Sie verpuppen sich in einer Erdhöhle und überwintern als Puppe
Allgemein
Familie: Eulenfalter
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Schmetterling
Spannweite: 27-32 mm
nachtaktiv: weibliche & männliche Tiere
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Raupe
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Länge: 35 mm

Raupenfutterpflanzen

Ähnliche Arten