Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/iphiclides-podalirius/

Segelfalter
Quelle: Bilal0833/shutterstock.com

Segelfalter

Iphiclides podalirius

Das Wichtigste auf einen Blick

Schmetterling gefährdet
  • Segelfalter lassen sich sehr gut durch ihren langsamen Flug beobachten
  • Flügelspannweite beträgt 5 bis 7 cm
  • Bleichgelb in der Grundfarbe mit dunklen quer über die Flügel verlaufenden Binden und die Hinterflügel fallen durch ihre langen Schwänzchen auf
  • Fliegt im offenem Gelände von Mai bis Juli und ernährt sich von verschiedenen Blüten wie Traubenskabiose, Gelber Skabiose, Weißer Schwalbenwurz, Skabiosen-Flockenblume und Gewöhnlichem Dost
  • Schwarzgraue Eiraupen mit zwei hellen Flecken auf Rücken und Nacken werden nach der ersten Häutung grün und passen sich gut getarnt an die Futterpflanze an
  • Im Frühsommer bleiben die Raupen bis zur Verpuppung grün
  • Bei der Verpuppung bleiben sie weiterhin auf der Fraßpflanze, aus denen ohne Diapause die Falter der nächsten Generation schlüpfen
  • Futterpflanzen sind Zwetschke, Schlehe und Eingriffeliger Weißdorn, sowie andere Rosengewächse
  • Die Raupe vom Spätsommer und Herbst überwintern als Puppe, verfärben sich vor der Verpuppung in ein leuchtendes Gelb, teilweise mit rotbraunen Flecken
  • Diese Raupen wandern von den Futterpflanzen vor der Verpuppung weg und die braungrauen Puppen überwintern bis sie im Frühjahr schlüpfen
  • Es gibt bis zwei Generationen pro Jahr
Allgemein
Familie: Tagfalter
Gefährdung (Rote Liste): gefährdet
Bedeutender Bestäuber: eifriger Blütenbesucher
Überwinterung:
Wie überwintern Schmetterlinge?
Puppenstadium
Schmetterling
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Raupe
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Länge: 40 mm

Fotos

Quelle: Bilal0833/shutterstock.com
Quelle: Mathias Pabst/shutterstock.com
Quelle: Ann Stryzhekin/shutterstock.com

Blütenbesuch

Raupenfutterpflanzen

Ähnliche Arten