Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/craniophora-ligustri/

Ligustereule
Quelle: Wirestock Creators/shutterstock.com

Ligustereule

Craniophora ligustri

Das Wichtigste auf einen Blick

Schmetterling ungefährdet
  • Ligustereule zeigt sich mit drei Farbvarianten
  • Die erste Variante ist schwarz mit einer weiß umrandeten Ringmakel, einem weißen Fleck nahe dem Vorderflügelapex und weißen Borstenhaarbüscheln auf Thorax und Tegulae
  • Die Grundfarbe der zweiten Variante ist oliv-schwarz mit einem grauen Fleck am Vorderflügelapex, auch weiß umrandete Ringmakel und weiße Borstenhaarbüscheln auf Thorax und Tegulae
  • Bei der dritten ist die Grundfarbe olivgrün, mit einem olivgrünen Fleck am Vorderflügelapex und eine schwarz umrandete Ringmakel
  • Dunkelgrau gefärbt sind die Hinterflügel mit undeutlichen inneren und äußeren Querlinien
  • Die Unterseite der Vorderflügel ist dunkelgrau mit gescheckten Fransen
  • Sie bewohnen die feuchten Gebiete von Mischwäldern mit Eschen, Waldränder mit Liguster sowie in Gebüschen von der Ebene bis in die Mittelgebirge
  • Ligustereulen haben zwei sich überlappende Generationen im Jahr von April bis September
  • Die Falter sind nachtaktiv und fliegen an künstliche Lichtquellen
  • An die Nahrungspflanzen legen die Weibchen die Eier ab
  • Die hellgrünen Raupen mit wenigen langen dünnen Haaren, einer weißen Rückenlinie und seitlichen gelben Streifen ernähren sich von den Blättern wie zum Beispiel den heimischen Feld-Ahorn, Französischer Ahorn, Schneeballblättriger Ahorn, Spitz-Ahorn, Berg-Ahorn, Gewöhnliche Esche, Gemeiner Liguster und andere Ahorn-Arten
  • Sie sitzen tagsüber auf den Nahrungspflanzen
  • In einem grauweißen, feinen Kokon verpuppt sich die Raupe
  • Die Puppe überwintert
Allgemein
Familie: Eulenfalter
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Schmetterling
Spannweite: 30-35 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Raupe
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Länge: 30 mm
Nahrungsspektrum: spezialisert (oligophag)

Raupenfutterpflanzen

Ähnliche Arten