Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/solanum-muricatum/

Pepino (Solanum muricatum)
Quelle: nutt/shutterstock.com

PepinoMelonenbirne

Solanum muricatum

Das Wichtigste auf einen Blick

Kulturpflanze nicht heimische Wildform (Neophyt) Halbstrauch nicht winterhart bedingt essbar
  • sonnigen und halbschattigen Standort
  • aufrechter, buschiger, krautiger, verzweigter Wuchs
  • hellgrüne, länglich ovale, einfach bis leicht gefiederte, ganzrandige Blätter
  • selbstbefruchtende, weiße Blüten mit violetten Streifen im Mai bis Juni und giftig
  • gelbe, eiförmige, mittelgroße Früchte mit leicht bräunlichen Streifen im Juli bis November und süß-aromatisch im Geschmack
  • nur bei vollkommender Reife eßbar
  • humoser, nährstoffreicher, durchlässiger, frischer bis feuchter Boden
  • Verwendung im Bauern- und Nutzgarten, im Hochbeet und im Kübel für Balkon und Terrasse
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: durchlässig bis humos
Wasser: trocken
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
Kübel/Balkon geeignet: ja
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Halbstrauch
Wuchs: aufrecht, krautig, verzweigt
Höhe: 40 - 100 cm
frostverträglich: bis 4 °C (bis Klimazone 11)
Wurzelsystem: Flachwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: trichterförmig
Selbstbefruchter: ja
🍊 Frucht
Fruchtreife:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Fruchfarbe: gelb, leicht bräunlichen Streifen
Fruchgröße: mittelgroß
Fruchtaroma: süß, aromatisch
🍃 Laub
Blattfarbe: hellgrün
Blattphase: sommergrün
Blattform: länglich oval, einfach bis leicht gefiedert, ganzrandig, leicht behaart
🐝 Ökologie
Wildbienen: 1 (Nektar und/oder Pollen, davon keine spezialisiert)
Raupen: 1 (davon keine spezialisiert)
ℹ️ Sonstiges
ist essbar Früchte
Verwendung: Frischverzehr, Salat
ist giftig: unreife Beeren, Blüten giftig
Pflanzen je ㎡: 1
Stütze: Pflanze benötigt eine Stütze oder kräftige Pflanzpartner
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Nachtschattenartige
Familie: Nachtschattengewächse
Gattung: Nachtschatten

Pepino im Garten

Standort

Pepino bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit durchlässigen bis humos, nährstoffreichen Boden. Dieser sollte trocken sein. Solanum muricatum ist ein Flachwurzler und nicht winterhart – verträgt Temperaturen bis 4 °C (bis Klimazone 11).

Pepino auf dem Balkon halten

Solanum muricatum ist kübelgeeignet und kann somit auf dem Balkon oder einer Terrasse gehalten werden. Wichtig ist jedoch, ein Pflanzgefäß in geeigneter Größe zu verwenden - grundsätzlich lieber eine Nummer größer als zu klein.

Weiterlesen

Fotos (2)

Frucht Pepino
Quelle: nutt/shutterstock.com
Blüte Pepino
Quelle: Tiagosilva1987/shutterstock.com

Sortentabelle

Solanum muricatum
Quelle:nutt/shutterstock.com
Solanum muricatumPepino
  • Kulturpflanze
PflanzeWuchsStandortFrucht & Ernte
PepinoSolanum muricatumtropische süße Früchte

aufrecht, krautig, verzweigt
40 - 100 cm


Kübel geeignet

süß, aromatisch, mittelgroß, gelb, leicht bräunlichen Streifen
Juli - November

Melonenbirne 'Sugar Gold'Solanum muricatum 'Sugar Gold'gut lagerfähige Früchte

aufrecht, verzweigt
90 - 120 cm
40 - 50 cm


Kübel geeignet

süß, groß, gelb
Juli - September

Häufige Fragen

Wert für Insekten und Vögel

Pepino ist nicht heimisch, aber dennoch Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen und Schmetterlingsraupen

Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen
Raupenarten:
0

Wildbienenarten

Schmetterlingsarten

Ähnliche Pflanzen

Themen

Balkon und Terrasse
ArTono/shutterstock.com
Giftpflanzen
Josie Elias/shutterstock.com
Stand:
09.12.2022