Inkarnat-Klee,Blutklee, Rosenklee, Italienischer Klee

Trifolium incarnatum

Einjährige
Wildform
Bienenweide
lange Blühzeit
Inkarnat-Klee (Trifolium incarnatum) Alle 2 Fotos anzeigen
Quelle: I, KENPEI, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Selten verwilderte Futter- und Zierpflanze
  • Gehört zur Familie der Schmetterlingsblütler
  • Große Kleeblätter und leuchtend rote Blüten
  • Stickstoffbindend, als Gründüngung geeignet
  • Vermehrung mit Samen
  • Blätter, Blüten und Samen essbar
  • Futtermittel für pflanzenfressende Haustiere
  • Samen für Kleesprosse oder geröstet in Salat verwendbar
  • Nektarreich, gerne von Bienen und Schmetterlingen besucht
  • Als Bienenweide für Kleehonig
Wuchs
Pflanzenart: Einjährige
Höhe: 20 - 35 cm
Breite: 10 - 15 cm
Wurzelsystem: Pfahlwurzel
Blüte
Blütenfarbe: rot
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Licht
Sonne bis Halbschatten
Boden
Boden: durchlässig bis normal
Wasser: trocken
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
Sonstiges
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige
Familie: Hülsenfrüchtler
Gattung: Klee

Was ist Inkarnat-Klee?

Inkarnat-Klee, Blutklee oder Rosenklee (Trifolium incarnatum) ist eine am nördlichen Mittelmeer verbreitete Zier- und Futterpflanze aus der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Man findet ihn in Deutschland gelegentlich verwildert auf mäßig trockenen und nährstoffreichen Schuttplätzen, Wiesen, Weiden und an Wegrändern.

Es handelt sich dabei um ein einjähriges, selten zweijähriges Kraut, das etwa 30 Zentimeter tief wurzelt und dessen Stängel aufsteigen und eine Wuchshöhe von 25-30 Zentimetern erreicht. Seine frischgrünen Blätter stehen spiralig wechselständig an einem einfachen, selten verzweigten Trieb und sind Klee-typisch dreizählig gefingert. Die Fiederblättchen sind 1-2 Zentimeter lang, verkehrt-eiförmig, behaart und gestielt. Am Blattgrund stehen häutige Nebenblätter, die mit dem Stiel verwachsen eine kurze Blattscheide ausbilden.

Die Blütenköpfe des Inkarnat-Klees stehen einzeln endständig in einer 2-6 Zentimeter langen Ähre. Seine Schmetterlingsblüten sind blutrot, mit verwachsenen Kronblättern und langer Fahne. Als Früchte bilden sich daraus eiförmige Hülsen mit papierartiger Wand und jeweils nur einem einzelnen gelbgrünen Samen.

Inkarnat-Klee im Garten

Standort

Der Inkarnat-Klee bevorzugt einen lockeren, gerne auch steinigen Sandboden mit hohem Lehmanteil. In voller Sonne bildet er reichlich Blüten und Samen.

Schnitt

Ein Schnitt ist beim Blutklee nicht erforderlich, außer zur Ernte.

Vermehrung

Die Vermehrung des ein- bis zweijährigen Inkarnat-Klees erfolgt üblicherweise mit Samen.

Verwendung

Inkarnat-Klee ist nicht nur eine dekorative Zierpflanze für Blumenbeete und Rabatten, sondern auch eine ausgezeichnete Gründüngung für stickstoffarme Böden, und Haus- oder Nutztiere wie Kaninchen freuen sich über das leckere Grün. Man kann ihn auch auf Balkon und Terrasse in Töpfen und Kästen anbauen und damit den Bienen und Schmetterlingen in der Umgebung eine reichhaltige Nektarquelle zur Verfügung stellen.

Schädlinge

Schädlinge und Krankheiten spielen beim recht robusten Blutklee keine Rolle.

Ökologie

Die Blüten des Inkarnat-Klees bilden große Mengen eines zuckerreichen Nektars, den Honigbienen auf Feldern zu sortenreinem Kleehonig verarbeiten. Kleehonig ist weiß bis hellbeige, cremig und schmeckt sehr mild, sodass sich die meisten gut mit ihm anfreunden können. Unter den Wildbienen sammelt die seltene Mörtelbiene Megachile analis den Pollen des Blutklees.

An den Blüten sammeln neben Honigbienen auch Hummeln und Schmetterlinge Nektar. Wie alle Kleearten bindet der Inkarnat-Klee dank der Symbionten seines Wurzelsystems Stickstoff und kann daher als Gründüngung zur Stickstoffanreicherung von Böden eingesetzt werden.

Wissenswertes

Der Inkarnat-Klee ist nicht nur eine beliebte Futterpflanze fürs liebe Vieh, das man vor allem zu Silage verarbeitet. Man kann die hübschen Blüten in der Küche auch als Dekoration verwenden und mit den gerösteten Samen Salate garnieren. Aus ihnen lassen sich auch Kleesprossen ziehen.

Fotos

Gesamte Pflanze Inkarnat-Klee
Quelle: I, KENPEI, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Blüte Inkarnat-Klee
Quelle: I, KENPEI, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Was sind einjährige Pflanzen?

Einjährige Pflanzen keimen, wachsen und blühen innerhalb eines Jahres. Durch Versamen können sie sich erhalten und wieder am selben Standort erscheinen. Manche „wandern“ so durch den Garten und erfreuen uns an immer neuen Standorten.

Häufige Fragen

Inkarnat-Klee Rezept

Blätter, Blüten und Samen des Inkarnat-Klees oder Blutklees sind essbar. Man kann die Blüten zur Dekoration verwenden, und die Samen lassen sich geröstet oder als Kleesprossen im Salat verwenden.

Inkarnat-Klee Steckbrief

Inkarnat-Klee, Blutklee oder Italienischer Klee ist eine Zier- und Futterpflanze aus der Familie der Schmetterlingsblütler. Die Pflanzen fallen durch für einen Klee relativ großen dreifingerigen Blätter und die leuchtend blutroten Blüten auf. Sie werden bis zu 30 Zentimeter hoch und lassen sich dank ihrer stickstoffbindenden Bakterien in den Wurzeln zur Gründüngung verwenden.

Ökologischer Wert

Inkarnat-Klee in Mitteleuropa eingebürgert und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen

Insekten

Anzahl Wildbienenarten:
1

Themen

Pflanzen für Tiere
Nutzgarten