Wald-Flattergras (Milium effusum)
Quelle: Averater, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Wald-Flattergras,Waldhirse

Milium effusum

Alle 2 Fotos anzeigen

Das Wichtigste auf einen Blick

Gras
heimische Wildform
winterhart
Schmetterlingspflanze
lange Blühzeit
  • winterhartes Grass für die sonnigen und halbschattigen Standorte
  • überwinternde, krautige Pflanze und bildet unterirdische Ausläufer
  • Bildung lockerer Horste und unverzweigte aufrechte Halme
  • Halme sind schlank und mittelmäßig dick, schlank und kahl
  • bläulich, grüne kahle Blattspreiten und braune, kleine, unscheinbare Blüten im Mai und Juli
  • Schmetterlingspflanze
  • humose, sandig, lehmige, nährstoffreiche Boden
  • Verwendung im Beet, am Gehölzrand und in Rabatten
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: humus
Wasser: frisch
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Gras
Wuchs: krautig, ausläuferbildend
Höhe: 60 - 100 cm
Breite: 30 - 40 cm
Wurzelsystem: Flachwurzler
Frostverträglich: bis -23 °C (bis Klimazone 6)
🌼 Blüte
Blütenfarbe: braun
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: klein, unscheinbar
🍃 Laub
Blattfarbe grün
Blattphase sommergrün
Blattform grasartig, riemen- bis bandförmig
🐝 Ökologie
Schmetterlinge: Schmetterlingsweide (3 Arten)
Raupenfutterpflanze: 3 Arten
Säugetiere: 3 fressende Arten
ℹ️ Sonstiges
Pflanzen je ㎡: 11
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Süßgrasartige
Familie: Süßgräser
Gattung: Flattergräser
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Wald-Flattergras im Garten

Standort

Wald-Flattergras bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit humosen, nährstoffreichen Boden. Dieser sollte frisch sein. Milium effusum ist ein Flachwurzler und gut winterhart – verträgt Temperaturen bis -23 °C (bis Klimazone 6).

Vermehrung

Wald-Flattergras kannst du am einfachsten über Samen oder Teilung vermehren.

Winterschmuck im Garten

Wald-Flattergras sieht auch immer Winter großartig aus. Häufig überwintern auch Insekten in oder an abgestorbenen Pflanzenteilen. Schneide Milium effusum deshalb erst im Frühjahr zurück.

Pflegemaßnahmen

Schnitt

Schnitt Wald-Flattergras
Wald-Flattergras schneiden - Schnittpunkte sind gelb markiert, zu entferndende Pflanzenteile grau

Sommergrüne Gräser, wie Wald-Flattergras, müssen nicht geschnitten werden. Wenn, macht man es aus ästhetischen Gründen.

Wichtig: Lass die Blätter über den Winter stehen. Das trockene Laub schützt die Pflanze und hilft häufig auch Insekten zu überwintern.

Schneide im Frühjahr (April), kurz vor dem Neuaustrieb, die vertrockneten Blätter und Halme handhoch über der Basis ab.
Das Schnittgut kannst du kompostieren oder als Mulch für Beete verwenden.

Fotos (2)

Gesamte Pflanze Wald-Flattergras
Quelle: Averater, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Blüte Wald-Flattergras
Quelle: Averater, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Sortentabelle

Milium effusum
Quelle:Averater, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Milium effusum 'Aureum'
Quelle:Ole Schoener/ shutterstock.com
PflanzeWuchsStandortBlüte
Wald-Flattergrasunterirdische Ausläufer

krautig, ausläuferbildend
60 - 100 cm
30 - 40 cm

j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Gold-Flattergras

aufrecht, horstig
30 - 60 cm
40 - 50 cm

j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d

Häufige Fragen

Wert für Insekten und Vögel

Wald-Flattergras ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Schmetterlinge

Insekten

Anzahl Schmetterlingsarten:
3
Dient als Futterplanze für Raupen:
3

Vögel und Säugetiere

Anzahl fressende Vogelarten:
3
Anzahl fressende Säugetierarten:
3

Schmetterlingsarten

Foto Waldgraseule
Quelle: Henrik Larsson/shutterstock.com
Apamea illyria
Waldgraseule
  • Raupen-Futterpflanze
  • polyphag
  • ungefährdet
Foto Buchenwald-Graseule
Quelle: DJTaylor/shutterstock.com
Apamea scolopacina
Buchenwald-Graseule
  • Raupen-Futterpflanze
  • polyphag
  • ungefährdet
Foto Gold-Dickkopffalter
Quelle: Cristian Gusa/shutterstock.com
Carterocephalus silvicola
Gold-Dickkopffalter
  • Raupen-Futterpflanze
  • polyphag
  • stark gefährdet

Anzeige

Wildbienenhotels von Wildbienenglück Wildbienenhotels von Wildbienenglück

Ähnliche Pflanzen

Themen

Themen
Pflanzen für Tiere
Quelle: Photo by Peter Monsberger from Pexels
Pflanzen für Tiere
Quelle: Beekeepx/ shutterstock.com