Farne für den Garten
Gartenthemen

Farne für den Garten

Nicht mit bunten Blüten, sondern mit ihren interessant geformten Wedeln ziehen Farne die Blicke der Gartenbesucher auf sich. Selbst an Stellen, an denen es den meisten Gartenpflanzen zu schattig ist, entfalten sie ihre Schönheit. Viel Pflege brauchen sie nicht. Es lohnt sich, diese bezaubernde Pflanzenart kennenzulernen! Fast in jedem Garten findet sich ein geeigneter Platz.

Das Wichtigste in Kürze:

  1. Farne gedeihen am besten an schattigen bis halbschattigen Standorten im Garten.
  2. Sie sind pflegeleicht, robust und können sehr alt werden.
  3. Kleinere Sorten eignen sich als Kübel- und Balkonpflanzen.
  4. Farne aus tropischen Regionen als Zimmerfarne beliebt.
  5. Wintergrüne und immergrüne Arten werden unterschieden.

Farne gehören wie Schachtelhalm- und Bärlappgewächse zu den am längsten auf der Erde lebenden Pflanzen. Heute sind mehr als zehntausend Farnarten bekannt. Während an warmen, feuchten Standorten in den Tropen die meisten Arten und die größten Exemplare zu finden sind, wachsen in waldreichen und sumpfigen Gebieten in Mitteleuropa etwa 100 kleinere Sorten.
Farne sind krautig wachsende Pflanzen. Auffällig sind ihre Farnwedel. Sie bestehen aus einer Mittelrippe mit gefiederten oder in Ausnahmefällen auch ungefiederten Blättern an beiden Seiten. Junge Farnwedel sind zunächst eingerollt, bevor sie sich im Frühjahr langsam entfalten. Die meisten Arten haben grüne Blätter. Einige überraschen mit einem rötlichen Schimmer auf der Unterseite.
Farne bilden keine Blüten und keine Samen. Sie verbreiten sich über Sporen, die sich in den Sporenbehältern an den Blattunterseiten entwickeln.

Farn-Arten

Farne werden unterteilt in immergrüne und wintergrüne Arten. Bei den immergrünen Farnen bleiben die Wedel über mehrere Jahre erhalten. Die Farnwedel wintergrüner Arten vergehen am Ende des Winters und machen Platz für die Entwicklung neuer Triebe.

Farne unterscheiden sich in:

  • Größe
  • Blattformen
  • Farbnuancen
  • Standortansprüchen
  • Wuchsverhalten

Standortbedingungen

Farne am Rand des Gartenteiches
Quelle: Alexander Denisenko/shutterstock.com

Farne am Rand des Gartenteiches

Wenn es im Garten Bereiche gibt, an denen nichts wachsen will, dann lohnt es sich, einen Farn zu pflanzen. Die interessanten Gewächse gedeihen gut an schattigen bis halbschattigen Plätzen mit frischem bis feuchtem Boden. Nur wenige Ausnahmen sind für helle Standorte geeignet. Der typische Lebensraum heimischer Farne ist der Gehölzrand. Einige Arten, wie Hirschzungenfarn, gedeihen sogar in Mauerritzen und an Felswänden. Auch der Rand des Gartenteiches bietet ausgezeichnete Lebensbedingungen für Sumpf- oder Kleefarn.

Farne für schattige Standorte

Asplenium scolopendrium
Quelle:SABENCIA Guillermo César Ruiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Asplenium scolopendriumHirschzungenfarn
  • Farn, heimisch
  • 20 - 60 cm
  • 30 - 40 cm
Blechnum spicant
Quelle:AudreyMuratet, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blechnum spicantRippenfarn
  • Farn, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 50 cm
  • 30 - 40 cm
  • 1 1
Osmunda regalis
Quelle:I.Sá?ek, senior, Public domain, via Wikimedia Commons
Osmunda regalisKönigsfarn
  • Farn, heimisch
  • 50 - 130 cm
  • 1 - 1,5 m
Polystichum setiferum
Polystichum setiferumGrannen-Schildfarn
  • Farn, heimisch
  • 70 - 100 cm
  • 60 - 80 cm
Asplenium trichomanes
Asplenium trichomanesBraunstieliger Streifenfarn
  • Farn, heimisch
  • 10 - 20 cm
  • 15 - 20 cm
Athyrium niponicum
Quelle:cristo95/shutterstock.com
Athyrium niponicumRegenbogenfarn
  • Farn, nicht heimisch
  • 10 - 40 cm
  • 40 - 60 cm

Farne für halbschattige Standorte

Adiantum pedatum
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Adiantum pedatumFrauenhaarfarn
  • Farn, nicht heimisch
  • 40 - 50 cm
  • 40 - 50 cm
Pteridium aquilinum
Quelle:Rasbak, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Pteridium aquilinumAdlerfarn
  • Farn, heimisch
  • 50 - 200 cm
  • 1 - 1,5 m
  • 11
Asplenium scolopendrium
Quelle:SABENCIA Guillermo César Ruiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Asplenium scolopendriumHirschzungenfarn
  • Farn, heimisch
  • 20 - 60 cm
  • 30 - 40 cm
Blechnum spicant
Quelle:AudreyMuratet, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blechnum spicantRippenfarn
  • Farn, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 50 cm
  • 30 - 40 cm
  • 1 1
Equisetum hyemale
Quelle:Chris Light, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Equisetum hyemaleWinter-Schachtelhalm
  • Farn, heimisch
  • 30 - 100 cm
Osmunda regalis
Quelle:I.Sá?ek, senior, Public domain, via Wikimedia Commons
Osmunda regalisKönigsfarn
  • Farn, heimisch
  • 50 - 130 cm
  • 1 - 1,5 m

Farne für sonnige Standorte

Nur wenige Farne wachsen gern bei direkter Sonneneinstrahlung.

Pteridium aquilinum
Quelle:Rasbak, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Pteridium aquilinumAdlerfarn
  • Farn, heimisch
  • 50 - 200 cm
  • 1 - 1,5 m
  • 11
Equisetum arvense
Quelle:Bjoertvedt, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Equisetum arvenseAcker-Schachtelhalm
  • Farn, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 50 cm
  • 10 - 25 cm
  • 1 1
Equisetum hyemale
Quelle:Chris Light, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Equisetum hyemaleWinter-Schachtelhalm
  • Farn, heimisch
  • 30 - 100 cm
Osmunda regalis
Quelle:I.Sá?ek, senior, Public domain, via Wikimedia Commons
Osmunda regalisKönigsfarn
  • Farn, heimisch
  • 50 - 130 cm
  • 1 - 1,5 m
Athyrium niponicum
Quelle:cristo95/shutterstock.com
Athyrium niponicumRegenbogenfarn
  • Farn, nicht heimisch
  • 10 - 40 cm
  • 40 - 60 cm
Dryopteris affinis
Dryopteris affinisHeimischer Goldschuppenfarn
  • Farn, heimisch
  • 60 - 130 cm

Lockerer, feuchter Waldboden erfüllt die Ansprüche vieler Farne perfekt. Wer im Garten ähnliche Bedingungen wie im natürlichen Lebensraum der Farne schaffen will, sollte um die Pflanzen herum etwas Laub verteilen und liegen lassen. Mit der Laubschicht sind die Wurzeln der Pflanzen im Winter gut vor der Kälte geschützt.

Pflanzanleitung für Farne

Bitte grabe Farne nicht unbedacht im Wald aus! Einige Arten, zum Beispiel Streifen- oder Wimpernfarne, stehen unter Naturschutz. In ausgewählten Gärtnereien erhältst du für den Gartenanbau geeignete Sorten. Die beste Pflanzzeit für Farne ist der Frühling.

  • Zuerst wird die Pflanze aus dem Topf herausgelöst und solange in einen Eimer mit Wasser getaucht, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.
  • Grabe ein Pflanzloch und setze die Pflanze ein.
  • Zwischen den Pflanzen sollte je nach Größe der Sorte ein Abstand von 30 bis 50 Zentimetern eingehalten werden.
  • Gartenerde und Kompost werden gemischt. Mit dieser Mischung kann das Pflanzloch gefüllt werden.
  • Frisch gepflanzte Farne müssen gut angegossen werden.
  • Zum Schluss wird der Boden mit einer Laubschicht bedeckt.

Unser Tipp:

In schlichten Gefäßen aus Keramik oder Metall kommen Farne mit ihrer außergewöhnlichen Eleganz perfekt zur Geltung. Besonders die kleinen Sorten eignen sich für die Kübelkultur. Farne im Kübel benötigen nährstoffreiche, feuchte Erde. Trockenheit, aber auch Staunässe sind zu vermeiden.

Farne im Garten pflegen

Kaum eine andere Gartenpflanze ist so pflegeleicht wie der Farn. Etwas Aufmerksamkeit sollte er jedoch erhalten.

Schneiden

Im Frühjahr ist die beste Zeit, um vertrocknete Pflanzenteile zu entfernen. Alte Wedel werden mit einer sauberen, scharfen Gartenschere abgeschnitten. Mit dem Schnittgut kann das Beet bedeckt werden.

Farne teilen

Wenn Farne gute Bedingungen vorfinden, wachsen sie schnell. Im Herbst können große Pflanzen geteilt werden. Dazu wird der Farn ausgegraben, die Wurzeln werden freigelegt und der Wurzelballen wird mit einem scharfen Spaten halbiert. Eine Hälfte wird unter Zugabe von frischer Erde wieder eingesetzt. Die andere kann an eine freie Stelle gepflanzt oder an Gartennachbarn verschenkt werden.

Hinweis:
Blätter, Sporen und Wurzeln der Farne enthalten giftige Inhaltsstoffe!

Farne im Winter

Farn im Winter bedeckt mit Schnee
Quelle: VDB Photos/shutterstock.com

Farn im Winter bedeckt mit Schnee

Farne, die für die Freilandkultur geeignet sind, sind zumeist winterhart. Dennoch kann in kalten Regionen ein Winterschutz nichts schaden:

  • Im September wird zum letzten Mal im Jahr gedüngt.
  • Der Wurzelbereich wird mit Laub oder Reisig abgedeckt.
  • Farnwedel großer Sorten werden abgeschnitten oder locker zusammengebunden.
  • Ende März kann die Abdeckung wieder beseitigt werden.

Hinweis:
Farne im Kübel verbringen den Winter an einem kühlen, jedoch frostgeschützten Ort. Sie werden in der Winterpause nicht mehr gedüngt. Hin und wieder sollten sie mit Wasser besprüht werden. Auch die Erde darf nicht vollständig austrocknen. Nach den Eisheiligen ziehen die Kübelpflanzen wieder ins Freie.

Anzeige*

Bundesweiter Pflanzwettbewerb 2022 - Endlich Pflanzzeit
Pflanzensuche über unsere Datenbank
1. Bedingungen kennen

Mach dir über Standortbedingungen und Anwendungsfalls Gedanken.

2. Filter anwenden

Grenze die Pflanzenauswahl über unsere Filterkriterien ein.

3. Pflanzen finden

Wähle die passenden Pflanzen für Dein Vorhaben aus.

Filter


Pflanzenart:

Lichtverhältnisse:

Boden:

Höhe (in cm)

Breite (in cm)

Blühzeit:

Blütenfarbe:

Sonstiges:

  • heimisch
  • essbar
  • kübelgeeignet
  • kletternd
  • insektenfreundlich
  • duftend
  • wintergrün

Alle Pflanzen zum Thema: Farne für den Garten

Polystichum setiferum 'Plumosum Densum'
Polystichum setiferum 'Plumosum Densum' Flaumfeder-Filigranfarn 'Plumosum Densum'
  • Farn, heimisch
  • 30 - 40 cm
  • 40 - 50 cm
Equisetum arvense
Quelle:Bjoertvedt, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Equisetum arvenseAcker-Schachtelhalm
  • Farn, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 50 cm
  • 10 - 25 cm
  • 1 1
Pteridium aquilinum
Quelle:Rasbak, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Pteridium aquilinumAdlerfarn
  • Farn, heimisch
  • 50 - 200 cm
  • 1 - 1,5 m
  • 11
Matteuccia orientalis
Quelle:Sudhakar Bisen/ shutterstock.com
Matteuccia orientalisAsiatischer Straußenfarn
  • Farn, nicht heimisch
  • 80 - 100 cm
  • 60 - 70 cm
Equisetum scirpoides
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Equisetum scirpoidesBinsenförmiger Schachtelhalm
  • Farn, nicht heimisch
Polystichum braunii
Quelle:Jerzy Opio?a, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Polystichum brauniiBrauns Schildfarn
  • Farn, heimisch
  • 50 - 80 cm
Asplenium trichomanes
Asplenium trichomanesBraunstieliger Streifenfarn
  • Farn, heimisch
  • 10 - 20 cm
  • 15 - 20 cm
Dryopteris dilatata
Dryopteris dilatataBreitblättriger Dornfarn
  • Farn, heimisch
  • 1 - 1,5 m
Phegopteris connectilis
Phegopteris connectilisBuchenfarn
  • Farn, heimisch
  • 15 - 50 cm
Equisetum variegatum
Quelle:Jesús Alba Svitil, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Equisetum variegatumBunter Schachtelhalm
  • Farn, heimisch
  • 10 - 20 cm
Matteuccia struthiopteris
Matteuccia struthiopterisDeutscher Straußenfarn
  • Farn, heimisch
  • 60 - 150 cm
  • 80 - 100 cm
Gymnocarpium dryopteris
Quelle:Walter Siegmund, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Gymnocarpium dryopterisEichenfarn
  • Farn, heimisch
  • 5 - 40 cm
Dryopteris remota
Quelle:Choess, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Dryopteris remotaEntferntfiedriger Dornfarn
  • Farn, heimisch
  • 60 - 100 cm
Polystichum setiferum 'Dahlem'
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Polystichum setiferum 'Dahlem'Filigranfarn 'Dahlem'
  • Farn, heimisch
  • 50 - 70 cm
  • 40 - 50 cm
Athyrium filix-femina 'Dres Dagger'
Athyrium filix-femina 'Dres Dagger'Frauenfarn 'Dres Dagger'
  • Farn, heimisch
Athyrium filix-femina 'Lady in Red'
Athyrium filix-femina 'Lady in Red'Frauenfarn 'Lady in Red'
  • Farn, heimisch
Adiantum pedatum
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Adiantum pedatumFrauenhaarfarn
  • Farn, nicht heimisch
  • 40 - 50 cm
  • 40 - 50 cm
Polystichum aculeatum
Polystichum aculeatumGelappter Schildfarn
  • Farn, heimisch
  • 40 - 100 cm
Polypodium vulgare
Polypodium vulgareGemeiner Tüpfelfarn
  • Farn, heimisch
  • 10 - 30 cm
  • 30 - 40 cm
Dryopteris carthusiana
Quelle:Joseba Garmendia, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Dryopteris carthusianaGewöhnlicher Dornfarn
  • Farn, heimisch
  • 40 - 120 cm
Athyrium filix-femina
Athyrium filix-feminaGewöhnlicher Frauenfarn
  • Farn, heimisch
  • 30 - 100 cm
  • 40 - 120 cm
  • 5 5
Athyrium filix-femina 'Minutissimum'
Quelle:AfroBrazilian, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Athyrium filix-femina 'Minutissimum'Gewöhnlicher Frauenfarn 'Minutissimum'
  • Farn, heimisch
  • 15 - 30 cm
  • 30 - 45 cm
Athyrium filix-femina 'Rotstiel'
Quelle:AfroBrazilian, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Athyrium filix-femina 'Rotstiel'Gewöhnlicher Frauenfarn 'Rotstiel'
  • Farn, heimisch
  • 50 - 60 cm
  • 40 - 60 cm
Dryopteris filix-mas
Dryopteris filix-masGewöhnlicher Wurmfarn
  • Farn, heimisch
  • 80 - 140 cm
  • 60 - 80 cm
  • 4 4
Dryopteris affinis 'Cristata'
Quelle:Photo by David J. Stang, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Dryopteris affinis 'Cristata'Goldschuppenfarn 'Cristata'
  • Farn, heimisch
  • 70 - 100 cm
  • 20 - 50 cm
Dryopteris affinis 'Pinderi'
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Dryopteris affinis 'Pinderi'Goldschuppenfarn 'Pinderi'
  • Farn, heimisch
Polystichum setiferum
Polystichum setiferumGrannen-Schildfarn
  • Farn, heimisch
  • 70 - 100 cm
  • 60 - 80 cm
Polystichum setiferum 'Proliferum Herrenhausen'
Polystichum setiferum 'Proliferum Herrenhausen'Großer Filigranfarn 'Proliferum Herrenhausen'
  • Farn, heimisch
  • 40 - 50 cm
  • 60 - 80 cm
Dryopteris affinis
Dryopteris affinisHeimischer Goldschuppenfarn
  • Farn, heimisch
  • 60 - 130 cm
Asplenium scolopendrium
Quelle:SABENCIA Guillermo César Ruiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Asplenium scolopendriumHirschzungenfarn
  • Farn, heimisch
  • 20 - 60 cm
  • 30 - 40 cm
Asplenium scolopendrium 'Angustifolia'
Quelle:nfoFlowersPlants/shutterstock.com
Asplenium scolopendrium 'Angustifolia'Hirschzungenfarn 'Angustifolia'
  • Farn, heimisch
Athyrium niponicum var. pictum 'Burgundy Lace'
Athyrium niponicum var. pictum 'Burgundy Lace'Japan-Farn 'Burgundy Lace'
  • Farn, nicht heimisch
  • 30 - 40 cm
  • 40 - 50 cm
Athyrium niponicum var. pictum 'Pewter Lace'
Athyrium niponicum var. pictum 'Pewter Lace'Japan-Farn 'Pewter Lace'
  • Farn, nicht heimisch
  • 40 - 50 cm
  • 30 - 40 cm
Dryopteris cristata
Quelle:Len Worthington, CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons
Dryopteris cristataKammfarn
  • Farn, heimisch
  • 30 - 80 cm
Dryopteris abbreviat
Dryopteris abbreviatKleiner Wurmfarn
  • Farn, heimisch
  • 30 - 50 cm
Osmunda regalis
Quelle:I.Sá?ek, senior, Public domain, via Wikimedia Commons
Osmunda regalisKönigsfarn
  • Farn, heimisch
  • 50 - 130 cm
  • 1 - 1,5 m
Osmunda regalis 'Gracilis'
Osmunda regalis 'Gracilis'Königsfarn 'Gracilis'
  • Farn, heimisch
Osmunda regalis 'Purpurascens'
Quelle:guentermanaus/ shutterstock.com
Osmunda regalis 'Purpurascens'Königsfarn 'Purpurascens'
  • Farn, heimisch
Dryopteris filix-mas 'Crispa Cristata'
Dryopteris filix-mas 'Crispa Cristata'Krauser Wurmfarn 'Crispa Cristata'
  • Farn, heimisch
  • 40 - 50 cm
  • 40 - 50 cm
Polystichum makinoi
Quelle:Ethnobotanical Enthusiast, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Polystichum makinoiMakinoi-Schildfarn
  • Farn, nicht heimisch
  • 30 - 60 cm
  • 40 - 50 cm
Asplenium ruta-muraria
Quelle:MurielBendel, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Asplenium ruta-murariaMauer-Streifenfarn
  • Farn, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 10 - 20 cm
  • 20 - 25 cm
  • 1
Polypodium interjectum
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Polypodium interjectumMittlerer Tüpfelfarn
  • Farn, heimisch
  • 20 - 40 cm
Dryopteris wallichiana
Quelle:Stan Shebs, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Dryopteris wallichianaNepal-Schwarzschuppenfarn
  • Farn, nicht heimisch
Onoclea sensibilis
Quelle:C T Johansson, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons
Onoclea sensibilisPerlfarn
  • Farn, nicht heimisch
Athyrium niponicum
Quelle:cristo95/shutterstock.com
Athyrium niponicumRegenbogenfarn
  • Farn, nicht heimisch
  • 10 - 40 cm
  • 40 - 60 cm
Athyrium niponicum 'Burgundy Lace'
Athyrium niponicum 'Burgundy Lace'Regenbogenfarn 'Burgundy Lace'
  • Farn, nicht heimisch
Athyrium niponicum 'Metallicum'
Quelle:Hannes wilms, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Athyrium niponicum 'Metallicum'Regenbogenfarn 'Metallicum'
  • Farn, nicht heimisch
  • 40 - 60 cm
  • 40 - 50 cm
Athyrium niponicum 'Ursula's Red'
Quelle:Marina Veder/shutterstock.com
Athyrium niponicum 'Ursula's Red'Regenbogenfarn 'Ursula's Red'
  • Farn, nicht heimisch
  • 40 - 50 cm
  • 20 - 40 cm
Equisetum hyemale var. robustum
Equisetum hyemale var. robustumRiesen-Winter-Schachtelhalm
  • Farn, heimisch
Blechnum spicant
Quelle:AudreyMuratet, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blechnum spicantRippenfarn
  • Farn, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 30 - 50 cm
  • 30 - 40 cm
  • 1 1
Dryopteris erythrosora
Dryopteris erythrosoraRotschleierfarn
  • Farn, nicht heimisch
  • 50 - 75 cm
  • 50 - 60 cm
Polystichum setiferum 'Proliferum'
Polystichum setiferum 'Proliferum'Schmaler Filigranfarn 'Proliferum'
  • Farn, heimisch
Blechnum penna-marina
Blechnum penna-marinaSeefeder Rippenfarn
  • Farn, nicht heimisch
  • 20 - 30 cm
  • 20 - 30 cm
Woodsia ilvensis
Quelle:Ken-ichi Ueda, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons
Woodsia ilvensisSüdlicher Wimperfarn
  • Farn, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 5 - 15 cm
Equisetum palustre
Quelle:Kenraiz, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Equisetum palustreSumpf-Schachtelhalm
  • Farn, heimisch
  • 30 - 40 cm
Thelypteris palustris
Quelle:Le.Loup.Gris, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Thelypteris palustrisSumpffarn
  • Farn, heimisch
  • j
    f
    m
    a
    m
    j
    j
    a
    s
    o
    n
    d
  • 20 - 80 cm
Equisetum fluviatile
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Equisetum fluviatileTeich-Schachtelhalm
  • Farn, heimisch
  • 30 - 100 cm
Asplenium scolopendrium 'Crispa'
Asplenium scolopendrium 'Crispa'Welliger Hirschzungenfarn 'Crispa'
  • Farn, heimisch
  • 20 - 40 cm
  • 25 - 40 cm
Polystichum munitum
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Polystichum munitumWestamerikanischer Schwertfarn
  • Farn, nicht heimisch
  • 30 - 40 cm
Equisetum hyemale
Quelle:Chris Light, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Equisetum hyemaleWinter-Schachtelhalm
  • Farn, heimisch
  • 30 - 100 cm
Polystichum setiferum 'Proliferum Wollastonii'
Polystichum setiferum 'Proliferum Wollastonii'Wollastons Filigranfarn
  • Farn, nicht heimisch
  • 50 - 70 cm
  • 50 - 70 cm
Dryopteris filix-mas 'Barnesii'
Quelle:Photo by David J. Stang, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Dryopteris filix-mas 'Barnesii'Wurmfarn 'Barnesii'
  • Farn, heimisch
Cystopteris fragilis
Cystopteris fragilisZerbrechlicher Blasenfarn
  • Farn, heimisch
  • 10 - 45 cm
Adiantum pedatum 'Miss Sharples'
Adiantum pedatum 'Miss Sharples'Zwerg-Pfauenradfarn 'Miss Sharples'
  • Farn, nicht heimisch