Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/equisetum-arvense/

Acker-Schachtelhalm (Equisetum arvense)
Quelle: Bjoertvedt, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Acker-SchachtelhalmZinnkraut

Equisetum arvense

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Farn Schmetterlingspflanze essbar Frühblüher
  • Der Acker-Schachtelhalm wird auch Zinnkraut genannt
  • Wächst krautig bis aufrecht mit reich verzweigten, behaarten Rhizomen
  • Grüne, sterile Triebe und diese sind quirlig verzweigt mit einfachen, aufsteigenden bis aufrecht abstehenden Ästen
  • Die Pflanze ist ein Rhizom-Geophyt
  • Vegetative Vermehrung erfolgt durch Ausläufer und er gilt als Zeigerpflanze für Bodenverdichtung
  • Wurzelt bis zu 160 cm tief
  • Er besiedelt feuchte Wiesenränder, Gräben und Böschungen
  • Eine Jauche oder ein Kaltwasserauszug aus Ackerschachtelhalm wird als Stärkungsmittel für Pflanzen und zur vorbeugenden Bekämpfung von saugenden Schädlingen verwendet
  • Die Pflanze war einige Zeit schon fast vergessen, Sebastian Kneipp machte ihn wieder bekannt
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: lehmig
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden

Thematisch passende Pflanzen:

🌱 Wuchs
Pflanzenart: Farn
Wuchs: krautig
Höhe: 10 - 50 cm
Breite: 10 - 25 cm
Wurzelsystem: Flachwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: grün
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: ährenförmig, quirlförmig
🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattform: lineal-lanzettlich
🐝 Ökologie
Bestandssituation (Rote Liste): sehr häufig
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Raupen: 1 (davon keine spezialisiert)
Käfer: 1

Thematisch passende Pflanzen:

🌐 Einheimische Verbreitung

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: planar (<100m1 / <300m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
ist essbar Verwendung: Salate, Gemüse, Gewürz
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Schachtelhalmartige
Familie: Schachtelhalmgewächse
Gattung: Schachtelhalme
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist der Acker-Schachtelhalm?

Der Acker-Schachtelhalm ist ein Farn. Er wurzelt flach. Das Laub ist grün.

Acker-Schachtelhalm blüht früh im Jahr: Die Blüte ist von März bis Juni. Er blüht grün.

Er hat ein großes Verbreitungsgebiet und ist inzwischen in ganz Deutschland sehr häufig verbreitet. Der Acker-Schachtelhalm wächst im Tiefland bis Mittelgebirge.

Acker-Schachtelhalm ist laut Roter Liste nicht im Bestand gefährdet.

Acker-Schachtelhalm im Garten

Quelle: mrs.Mazorchuk/shutterstock.com

Standort

Acker-Schachtelhalm fühlt sich am wohlsten einen sonnigen Standort mit lehmigen, nährstoffreichen Boden. Dieser sollte frisch bis trocken sein.

Weiterlesen

Fotos (3)

Gesamte Pflanze Acker-Schachtelhalm
Quelle: Bjoertvedt, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Blüte Acker-Schachtelhalm
Quelle: Ivar Leidus, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blüte Acker-Schachtelhalm
Quelle: mrs.Mazorchuk/shutterstock.com

Wert für Insekten und Vögel

Acker-Schachtelhalm ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Schmetterlingsraupen

Schmetterlingsarten

Käfer

Ähnliche Pflanzen

Themen

Stand:
11.12.2023