Ratgeber

Physalis im Kübel für Balkon und Terrasse


Physalis im Topf oder im Kübel zu halten ist eine praktische Möglichkeit, eine übermäßige Vermehrung zu verhindern. Ansonsten neigen die Pflanzen unter guten Bedingungen dazu, sich im Garten mittels ihrer weitreichenden Rhizome und auch durch Selbstaussaat breit zu machen. Auch das Überwintern geht bei den nicht frostharten Vertretern einfacher, da sie sich rechtzeitig vor den ersten Frösten ins Haus oder in Gewächshaus und Wintergarten in Sicherheit bringen lassen.

Eine Übersicht über Arten und Sorten von Blasenkirschen findest Du in unserer Übersicht; dort steht auch mit dabei, welche Physalis als Kübelpflanzen besonders geeignet sind.

Beim Pflanzen von Physalis im Topf solltest Du folgende Punkte beachten:

  • Wie immer braucht Physalis einen lockeren und gut durchlässigen Boden, möglichst mit reichlich Nährstoffen und gerne kalkhaltig. Siehe dazu auch unseren Ratgeber Physalis anbauen.
  • Der Boden sollte im Sommer gleichmäßig feucht gehalten werden, Austrocknen mag sie ebenso wenig wie stehende Nässe.
  • Sonne gerne, aber nicht den ganzen Tag mittendrin, sonst verbrennen die Pflanzen. Halbschatten ist optimal; für einen schattigen Nordbalkon ist Physalis im Topf weniger geeignet.
  • Gerade als Kübelpflanze musst Du auf ausreichend Nährstoffe achten, da viele davon beim Gießen ausgeschwemmt werden. Gegebenenfalls solltest Du sie regelmäßig düngen.
  • Bei der Drainage sind ein paar Tonscherben, Kies oder Steine unten im Topf oder Kasten hilfreich; sie sorgen zudem für festen Stand.
  • Auf einem besonders windigen Balkon musst Du die Physalis am Topf stützen, etwa mit Stäben oder sie an einem Rankgitter festbinden. Ansonsten brechen die fragilen Stängel leicht, sobald der Wind etwas heftiger weht.
  • Lampionblume und Lampionkirsche sind in Europa heimisch und halten bis zu -23 °C aus; die südamerikanischen Arten wie die Kapstachelbeere hingegen streichen bei 4 °C die Segel. Die musst Du dann im Haus überwintern – optimal bei 15 °C. Alternativ dazu kannst Du sie natürlich auch jedes Jahr frisch aussäen. Näheres lässt sich im Ratgeber Physalis überwintern nachlesen.
  • Bei Physalis im Topf reifen die Früchte oft nicht rechtzeitig aus. Bei nicht optimalen Bedingungen musst Du darauf achten, sie nicht unreif zu ernten, denn grün sind die Beeren leicht giftig.

Anzeige*

Bundesweiter Pflanzwettbewerb 2022 - Endlich Pflanzzeit
NaturaDB - Ratgeber und Hinweise

Weitere Ratgeber und Hinweise zur Pflanze