Lavendel schneiden
Quelle: vladdon/shutterstock.com
Ratgeber

Lavendel schneiden

Dr. rer. medic. Harald Stephan
Autor:
Diplom-Biologe

Lavendel gehört zu den Sträuchern im Garten, die robust und pflegeleicht sind, aber ab und zu einen Schnitt benötigen. Ansonsten wird der Lavendelbusch nach einigen Jahren von innen her kahl und blüht und wächst nur noch unwillig. Meistens zieht man ihn als Halbkugel, aber Du kannst Lavendel im Kübel auch zu einer Kugel schneiden oder im Garten damit eine niedrige Hecke anlegen. Wir zeigen Dir Schritt für Schritt, wie das funktioniert; zum Lohn gibt es im Sommer wunderbar duftende Lavendelblüten, die Du in der Küche oder gegen Motten und Mücken einsetzen kannst.

Wie hoch wird Lavendel?

Die in Katalogen und auf den Etiketten im Gartenmarkt angegebenen Werte, wie groß der Lavendel wird, solltest Du immer mit einer gewissen Vorsicht betrachten: Insbesondere bei konsequentem Lavendel schneiden werden die Pflanzen erst gar nicht so hoch. Ansonsten unterscheiden sich die unterschiedlichen Lavendelsorten und -arten vor allem in ihrer Wuchshöhe und Blütenfarbe.

Hinzu kommen die Wildformen und Sorten von Gezähntem Lavendel und Provence-Lavendel. Einen schnellen Überblick über die Breite und Wuchshöhe vieler verschiedener Lavendelsorten findest Du hier:

Wie schneidet man Lavendel – und wann?

Die Büsche auf den französischen Lavendelfeldern müssen etliche Jahre Blüten liefern und werden maschinell abgeerntet. Daher baut man sie zu einem mehrjährigen Gerüst aus.

Bei uns im Garten zielt die Pflege darauf ab, einen dekorativ und reichhaltig blühenden Lavendel zu erhalten. Wir zeigen Dir hier das volle Programm ;-). Nota bene: Notfalls reicht auch ein Schnitt pro Jahr - den sollte er dann aber mindestens bekommen.

Behalte beim Lavendel schneiden immer im Hinterkopf, dass er

  • an den diesjährigen Zweigen blüht,
  • nur am Grün geschnitten werden darf, aber nie ins alte Holz,
  • Verholzen verhindern das oberste Ziel der Pflegemaßnahmen ist.

Lavendel schneiden: Erziehungsschnitt

Nach dem Kauf braucht die Pflanze einen guten Start. Das mit dem Zurechtschneiden beginnt schon beim Einpflanzen.

  • Die beste Zeit zum Lavendel pflanzen liegt in der Zeit von April bis Anfang August. Näheres dazu erzählen wir Dir in unserem Ratgeber Lavendel pflanzen.
  • Schneide ihn nach dem Pflanzen zu einer Halbkugel, sofern er nicht bereits vorgeformt ist. Bis zu zwei Drittel kannst Du dabei getrost entfernen.
  • Die Halbkugel kannst Du auch nach dem Lavendelblüten ernten beibehalten; schneide sie wie in unserem Ratgeber Lavendel ernten ab und kürze die Triebe wenigstens bis auf die ersten Blätter ein.

Lavendel schneiden: Erhaltungsschnitt im Frühjahr

Den ersten Erhaltungsschnitt bekommt der Lavendel im Frühjahr, dem ein weiterer im Sommer folgt.

  • Warte, bis sich die ersten Knospen zeigen. Dann hat die Pflanze genug Energie aufgebaut, um die abgeschnittenen Teile schnell durch neue Triebe zu ersetzen. Bei zu frühem Schnitt vertrocknen die angeschnittenen grünen Zweige, da sich die Wunde nicht schnell genug schließt.
  • Beim immergrünen Lavendel frieren junge Triebe bei starken Frösten. Solche erfrorenen Ästchen beseitige als erste, dann treibt er darunter neu aus.
  • Ab dem zweiten Jahr werden die Triebe auf 10-15 Zentimeter zurückgeschnitten. Was noch übrig bleibt sollte Blätter tragen und grün sein. Hierbei kannst Du wieder eine Halbkugel formen, wenn die erwünscht ist.
  • Der radikale Schnitt sorgt für ein Austreiben im unteren Bereich des Lavendels. Dadurch bleibt er auch in der Folgezeit schön buschig.
  • Das mit dem Austrieb von unten funktioniert nur, wenn der Frühlingsschnitt regelmäßig erfolgt. Ansonsten wächst der Busch weiter oben und verholzt in den unteren Anteilen. Dann hilft irgendwann nur noch ein Verjüngungsschnitt.

Lavendel schneiden: Erhaltungsschnitt im Sommer

Lavendel Sommerschnitt
Quelle: Nadzeya Pakhomava/shutterstock.com

Lavendel Sommerschnitt

Im Sommer heißt es die Lavendelblüten abzuschneiden – üblicherweise zum Ernten. Was man mit den Lavendelblüten machen kann zeigt Dir unser Ratgeber, ebenso wie der zur Resteverwertung auf Kompost oder Reisighaufen.

  • Der Sommerschnitt von Lavendel sollte nach der Blüte erfolgen, spätestens bis Ende Juli. Das stellt sicher, dass der neue Austrieb bis zum Winter ausgereift ist und nicht erfriert.
    • Mit frühblühenden Lavendelsorten hat man da keine Probleme, aber
    • bei spätblühenden Lavendelsorten ist das schwierig – hier ist es am besten, ab August nur noch die Blütenstände abzuschneiden.
  • Auch die nichtblühenden Triebspitzen solltest Du bei dieser Gelegenheit um etwa fünf Zentimeter einkürzen.
  • Der Sommerschnitt bringt den Lavendel wieder in die halbkugelige Form, mit der er auch im blütenlosen Winter dekorativ bleibt.

Lavendel schneiden: Verjüngungsschnitt

Lavendel ist eines der Paradebeispiele für Pflanzen, die unbedingt einen regelmäßigen Schnitt benötigen. Ungepflegt verholzt er, bis er letztlich vergreist, im unteren Bereich mangels neuer Triebe kahl wird und zudem so gut wie nicht mehr blüht. Was übrig bleibt ist ein struppiger Besen mit spärlichen Blättern und wenig grünen Zweigen. Dann noch ein strenger Winter, und der Lavendel hat es hinter sich: Einen neuerlichen Austrieb gibt es dann nicht mehr.

Mitunter kann ein drastischer Verjüngungsschnitt ihn vor diesem Schicksal bewahren. Sei allerdings vorgewarnt: Das funktioniert nicht immer; bei sehr alten und von unten her stark verholzten Lavendelbüschen ist es oft besser, sie gleich durch neue zu ersetzen und sich erst gar nicht die Arbeit zu machen.

  • Geschnitten wird Lavendel auch beim Verjüngungsschnitt erst, nachdem der frühjährliche Austrieb begonnen hat.
  • Wie üblich ist ein Schnitt ins alte Holz unbedingt zu vermeiden. Damit würdest Du riskieren, dass an dieser Stelle überhaupt nichts mehr nachkommt. Große verkahlte Gerüste kannst Du probehalber beschneiden, aber mit geringen Erfolgsaussichten.
  • Die Hälfte des noch grünen Anteils wird radikal entfernt.
  • Danach lassen sich die unteren verholzten Äste mitunter noch einmal zu einem neuerlichen Austrieb überreden – der Saftstau muss nur überzeugend genug sein.
  • Apropos Saftstau: Oft ist es hilfreich, bei länger anhaltendem schönem Wetter den Lavendel zu schneiden und nicht ausgerechnet dann, wenn es tagelang kalt ist und regnet. Zu trocken sollte er in den folgenden Tagen auch nicht stehen.
  • Danach bekommen die jungen Lavendelzweige zweimal im Jahr den üblichen Erhaltungsschnitt.

Lavendel schneiden: Formschnitt

Lavendel Formschnitt
Quelle: Nadzeya Pakhomava/shutterstock.com

Lavendel Formschnitt

Die meisten Gärtner bevorzugen die beschriebe Halbkugel für den Formschnitt. Es ist aber auch möglich, Lavendel als Kugel zu formen, vor allem bei Kübelpflanzen, die so noch attraktiver aussehen. Dabei bekommt man einen rundlichen Lavendelbusch, dessen Blätter beinahe bis zum Boden reichen. Das ist allerdings etwas Arbeit – die erklärt, warum solche Lavendelkugeln im Gartenhandel nicht ganz billig sind:

  • Sobald der Austrieb beginnt werden die Zweige bis auf 2-3 Zentimeter über dem Boden zurechtgestutzt.
  • Die verbliebenen Zapfen verholzen nicht, sondern treiben bodennah reichlich neue Triebe.
  • Diese lassen sich regelmäßig in eine kugelige Form bringen.
  • Der regelmäßige Formschnitt führt dazu, dass die Zweige nicht frostsicher ausreifen. Daher sind Lavendelkugeln nicht winterhart - Du musst die Kübelpflanzen im Haus oder Wintergarten geschützt unterbringen.
  • Nachteil, wenn man Lavendel als Kugel schneidet: Es gibt nur wenige Blüten - die dekorative Form ist in diesem Fall das entscheidende Element.

Lavendel als Hecke schneiden

Lavendel Hecke
Quelle: Gardens by Design/shutterstock.com

Lavendel Hecke

Mit einem passenden Formschnitt kannst Du Lavendel auch als niedrige Hecke ziehen. Die sind zwar nicht besonders hoch, aber äußerst dekorativ und geben beispielsweise eine schöne Beetumrandung oder eine trennende Hecke im Rosengarten.

Hierfür wird der Lavendel wie üblich zweimal im Jahr geschnitten, aber so, dass Du ihn in die entsprechende Heckenform bringst. Bei dieser Art der Haltung ist bei Bedarf auch ausnahmsweise ein Schnitt ins alte Holz erlaubt, damit die Büsche nicht zu sehr in die Breite gehen.

Lavendel schneiden: Lavendelblüten ernten

Lavendel ernte
Quelle: Owl_photographer/shutterstock.com

Lavendel ernte

Angenehmer Nebeneffekt vom sommerlichen Lavendel schneiden: Bei dieser Gelegenheit lassen sich auch gleich die Lavendelblüten ernten. Wie das geht und was man Tolles damit machen kann kannst Du in unseren Ratgebern Lavendel ernten und Verwendung von Lavendel nachlesen.

Anzeige*

Bundesweiter Pflanzwettbewerb 2022 - Endlich Pflanzzeit
NaturaDB - Ratgeber und Hinweise

Weitere Ratgeber und Hinweise zur Pflanze

Quelle: Christine Bird/shutterstock.com
Quelle: New Africa/shutterstock.com
Quelle: Grekov's/shutterstock.com
Quelle: Magdalena Kowalik/shutterstock.com
Quelle: Harry Wedzinga/shutterstock.com
Quelle: Kazlouski Siarhei/shutterstock.com
Quelle: asadykov/shutterstock.com