Zimmeraralie (Fatsia japonica)
Quelle: Fernando Losada Rodríguez, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Zimmeraralie

Fatsia japonica

Gehölz
nicht heimisch
Wildform
lange Blühzeit
Alle 4 Fotos anzeigen

Das Wichtigste auf einen Blick

  • tropisch anmutendes Gehölz für sonnige und halbschattige Standorte
  • bekannt auch als die Zimmeraralie
  • besitzt sehr große gelappte Blätter
  • Laub senkt sich bei Frost in Richtung des Stammes und erscheinen dann schlaff
  • erprobte Exoten, besonders für windgeschützte und Innenhöfe geeignet
  • an kälteren Standorten Winterschutz erforderlich
  • weiße Blüten an ältere Planzen, die dem des Efeus ähneln
Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: durchlässig bis humus
Wasser: feucht bis frisch
Nährstoffe: normaler bis nährstoffreicher Boden
Kübel/Balkon geeignet: ja
Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Wuchs: ausladend, rundlich
Höhe: 1 - 4 m
Breite: 1 - 2,5 m
Zuwachs: 25 - 40 cm/Jahr
Wurzelsystem: Flachwurzler
Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: doldenförmig
Laub
Blattfarbe grün
Blattphase wintergrün
Blattform groß, handförmig, 7-9-lappig
Sonstiges
Anwendung im Beet: Strukturpflanze
Klassifizierung
Ordnung: Doldenblütlerartige
Familie: Araliengewächse
Gattung: Fatsia
Diese Pflanze ist in Mitteleuropa nicht heimisch

Bedenke, die auf heimische Wildpflanzen angewiesenen Tierarten, wie die meisten Wildbienen- und Schmetterlingsarten sowie davon abhängige Vögel, sind von einem dramatischen Artenschwund betroffen. Mit heimischen Arten kannst du etwas zum Erhalt beitragen.

Bundesweiter Pflanzwettbewerb 2022 - Endlich Pflanzzeit

Fotos (4)

Gesamte Pflanze Zimmeraralie
Quelle: Fernando Losada Rodríguez, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blüte Zimmeraralie
Quelle: Fernando Losada Rodríguez, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Frucht Zimmeraralie
Quelle: Tony Hisgett from Birmingham, UK, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons
Blatt Zimmeraralie
Quelle: Dbxsoul, CC BY 3.0, via Wikimedia Commons

Wert für Insekten und Vögel

Zimmeraralie ist nicht heimisch. Wir haben leider keine genauen Daten zum Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. Häufig haben aber heimische Pflanzen einen höheren ökologischen Nutzen.

Ähnliche Pflanzen

Themen

Quelle: aniana/ shutterstock.com
Quelle: ArTono/shutterstock.com