Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/melangyna-lasiophthalma/

Frühe Frühlingsschwebfliege
Quelle: S. Rae from Scotland, UK, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons

Frühe Frühlingsschwebfliege

Melangyna lasiophthalma

Das Wichtigste auf einen Blick

Schwebfliege ungefährdet
  • Frühe Frühlingsschwebfliege hat eine Körperlänge von 8 bis 11 mm
  • Die Stirn ist schwarz behaart
  • Dunkelbraune Fühler und die Augen sind kurz behaart
  • Ihr Gesicht zeigt sich in rotgelb, matt mit kurzer Mittelstrieme und die verläuft von den Fühlern bis zum Mundrand
  • Das Mesonotum ist schwarz, gelblich braunes Schildchen
  • Schwarzer Hinterleib am zweiten, dritten und vierten Segment zeigen sich zwei gelbe Flecken, welche aber nicht bis zum Seitenrand gehen
  • Die Flügel gehen über den Hinterleib hinaus
  • Schwarze Beine und die vorderen Beine sind breit gelb
  • Bei den Weibchen ist die Stirn blauschwarz mit gelben Seitenflecken
  • Kommt in Europa, Nordasien bis Japan vor
  • In Mitteleuropa ist diese Art stellenweise häufig in Auwäldern, Waldlichtungen und an Waldrändern verbreitet
  • Sie fliegen im März bis Juni in einer Generation und der Höhepunkt ist im März/April
  • Besucht werden die Blüten von Weiden, Schlehdorn, Huflattich und Scharbockskraut
  • Die Imagine können gut an sonnigen Plätzen beobachtet werden
  • Larven ernähren sich von Blattläusen, die auf Berg-Ahorn und auf Gelben Enzian gefunden wurden
  • Überwinterung erfolgt als Puppe
Allgemein
Familie: Schwebfliege
Bestandssituation (Rote Liste): mäßig häufig
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Käfer
Größe: 8 - 11 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d

Blütenbesuch

Larvenstube

Ähnliche Arten