Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/andrena-mitis/

Auen-Lockensandbiene
Quelle: HWall/shutterstock.com

Auen-Lockensandbiene

Andrena mitis

Das Wichtigste auf einen Blick

Biene spezialisiert 1 Generationen/Jahr Vorwarnliste
  • Auen-Lockensandbiene ist eine mittelgroße Sandbiene
  • Die Männchen haben ein Größe von 8 bis 10 mm und die Weibchen 11 bis 12 mm
  • Bei den Weibchen ist der Thorax und das erste Tergit braungelb behaart
  • Die Endfranse zeigt sich schwarzbraun und die Schienenbürste ist außen bräunlich und innen gelb
  • Bei den Männchen sind die Mandibeln sehr lang
  • Sie leben in Auwäldern, an Hochwasserdämmen, in Sand- und Kiesgruben und in mäßig feuchtes Grünland
  • Von März bis Mai fliegen sie und besuchen die Blüten der Pflanzen wie Sal-Weide, Silber-Weide, Korb-Weide, Purpur-Weide, Zitter-Pappel, Schwarz-Pappel, Asch-Weide, Mandel-Weide und noch einige andere , denn die Weibchen sind spezialisiert und sammeln ausschließlich den Pollen von Weiden und auch Pappeln
  • Die Biene gräbt ihr Nest selbst in den Boden an wenig mit Pflanzen bewachsenen Stellen
  • Auen-Lockensandbiene liebt den sandigen Boden für ihr Erdnest
  • Sie überwintern als fertiges Imago in der Brutzelle
Allgemein
Familie: Sandbienenartige
Gefährdung (Rote Liste): Vorwarnliste
Vorkommen: mäßig häufig
Höhenlagen: planar (<100m1 / <300m)2
bis
kollin (100m-300m1 / 300m-800m)2
Verbreitung: AT, CH, CZ, DE, HU, PL, SL
Nistweise: selbstgegrabene Erdnester
Pollensammelverhalten: spezialisiert
Lebensraum: Auwälder, Hochwasserdämme, Sandgruben, Kiesgruben, mäßig feuchtes Grünland
Biene
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Larve
Generationen je Jahr: 1

Fotos

Quelle: HWall/shutterstock.com
Quelle: HWall/shutterstock.com
Quelle: HWall/shutterstock.com

Blütenbesuch

Ähnliche Arten