Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/andrena-vaga/

Große Weiden-Sandbiene
Quelle: HWall/www.shutterstock.com

Große Weiden-Sandbiene

Andrena vaga

Biene spezialisiert 1 Generationen/Jahr ungefährdet

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Große Weiden-Sandbiene besitzt eine dichte, komplett silbergraue Behaarung des Thorax
  • Der glatte Hinterleib der Weibchen ist schwarz gefärbt
  • Die Körperlänge ist 13 bis 15 mm
  • Ähnlich gefärbt sind die Männchen, nur weniger behaart und schlanker
  • Ihr Lebensraum sind Flussauen und feuchte Niederungen
  • Die Männchen fliegen im März und die Weibchen sammeln Pollen bis Mai
  • Oligolektisch, sammeln Pollen an verschiedenen Weidengewächsen (Salix)
  • Männchen suchen nach Weibchen dicht am Boden und paaren sich
  • Danach beginnt das Weibchen einen 25 bis 60 cm tiefen Gang zu graben
  • Kolonien bis zu 1000 Individuen, aber jedes Weibchen gräbt ihr eigenes Nest
  • 50 separate Nester auf einen Quadratmeter können entstehen
  • Es entsteht ein Hauptgang der sich am Ende verzweigt und es werden am Ende nach und nach 10 Brutzellen angelegt
  • Der Eingang wird mit Haufen aus Sand aufgehäuft
  • Sie sind Beinsammler und sammeln den Pollen an den behaarten Beinen für ihre Brut
  • Das Pollen- Nektar- Gemisch wird in die Brutkammer getragen und ein Ei darauf gelegt
  • Verschlossen wird mit Sand
  • April bis Mai ist das Weibchen fertig und stirbt
  • Die Larven ernähren sich mit dem Nektar-Pollen-Gemisch und spinnen in der Brutzelle einen Kokon
  • Dort bleiben sie regungslos bis sie sich im Hochsommer verpuppen
  • Überwinterung in den Zellen und schlüpfen im nächsten Frühjahr
  • Kuckucksbienen sind Rothaarige Wespenbiene (Nomada lathburiana) und auch die Blutbiene (Sphecodes gibbus)
Allgemein
Familie: Sandbienenartige
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Vorkommen: mäßig häufig
Höhenlagen: planar (<100m1 / <300m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2
Verbreitung: AT, CH, CZ, DE, HU, PL, SK, SL
Nistweise: selbstgegrabene Erdnester
Parasiten: Rothaarige Wespenbiene (Nomada lathburiana)Buckel-Blutbiene (Sphecodes gibbus)
Pollensammelverhalten: spezialisiert
Lebensraum: Flußauen, Dämme, Sandgruben, Kiesgruben, Lehmgruben, Sandheiden, Lichtungen, Gärten
Biene
Farbe: silbergrau, schwarz
Größe Weibchen: 13-15 mm
Größe Männchen: 13-15 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Larve
Generationen je Jahr: 1

Fotos

Quelle: HWall/www.shutterstock.com
Quelle: Wirestock Creators/www.shutterstock.com
Quelle: Jaco Visser/shutterstock.com
Quelle: Wirestock Creators/shutterstock.com
Quelle: HWall/shutterstock.com

Blütenbesuch

Ähnliche Arten