Hundsrose 'Kiese' (Rosa canina 'Kiese')
Quelle: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Hundsrose 'Kiese'

Rosa canina 'Kiese'

Alle 2 Fotos anzeigen

Das Wichtigste auf einen Blick

Gehölz
heimische Sorte
winterhart
Bienenweide
Vogelschutznährgehölz
essbar
  • sehr winterhartes, robustes Gehölz für den sonnigen und halbschattigen Standort
  • aufrechter, breitbuschiger Wuchs und dunkelgrüne, glänzende Blätter
  • reichblühende, blutrote, einfache Blüten im Juni und Juli
  • sehr schöne Hagebutten als Fruchtschmuck
  • Vogelschutznährgehölz und eine Bienenweide
  • normaler, humoser, nährstoffreicher, frischer und trockener, durchlässiger Boden
  • Verwendung in Gruppenpflanzungen, in Parkanlagen und als freie Hecke
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: durchlässig bis humus
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Wuchs: aufrecht, rundlich, ausladend
Höhe: 2 - 3 m
Breite: 2 - 2,5 m
Wurzelsystem: Tiefwurzler
Wurzelausläufer: Ausläufer
Frostverträglich: bis -28 °C (bis Klimazone 5)
🌼 Blüte
Blütenfarbe: rot
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: einfach, schalenförmig
Blütenduft ja
🍊 Frucht
Fruchfarbe: rot, orange, schwarz
Fruchtaroma: süß
🍃 Laub
Blattfarbe dunkelgrün, glänzend
Blattphase sommergrün
Blattform unpaarig gefiedert, gesägt, eiförmig, oval
Dornen ja
🐝 Ökologie
Bienen: Bienenweide
Schmetterlinge: Schmetterlingsweide
Vögel: Vogelnährgehölz
ℹ️ Sonstiges
ist essbar Hagebutte
Verwendung: Tee (Nieren-, Blasenleiden, Erschöpfungszustände)
Pflanzen je ㎡: 1
Jahreszeitlich Aspekte: Herbstfärbung
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Rosenartige
Familie: Rosengewächse
Gattung: Rosen

Hundsrose 'Kiese' im Garten

Standort

Hundsrose 'Kiese' bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit durchlässigen bis humosen, nährstoffreichen Boden. Dieser sollte frisch bis trocken sein. Rosa canina 'Kiese' ist ein Tiefwurzler und gut winterhart – verträgt Temperaturen bis -28 °C (bis Klimazone 5).

Vermehrung

Hundsrose 'Kiese' kannst du am einfachsten über Stecklinge vermehren.

Durch eine vegetative Vermehrung, d.h. durch Stecklinge, bleiben die Eigenschaften von Hundsrose 'Kiese' (u.a. Laub- und Blütenfarbe) erhalten.

Fotos (2)

Gesamte Pflanze Hundsrose 'Kiese'
Quelle: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blüte Hundsrose 'Kiese'
Quelle: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Sortentabelle

Rosa canina
Quelle:Ole Schoener/ shutterstock.com
Rosa canina 'Kiese'
Quelle:Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
PflanzeWuchsStandortFrucht & ErnteKaufen
HundsroseWildform

aufrechter Strauch, Zweige hängen über, kräftige hackenförmige Stacheln, Ausläufer bildend
2 - 3 m
1,5 - 2 m

süß, rot, orange, schwarz
September - Oktober

ab 4,20 €
Hundsrose 'Kiese'sehr winterhart, robust

aufrecht, rundlich, ausladend
2 - 3 m
2 - 2,5 m

süß, rot, orange, schwarz

Häufige Fragen

Welche Sorten von Hundsrose 'Kiese' gibt es?

Wert für Insekten und Vögel

Hundsrose 'Kiese' ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Vögel

Vögel und Säugetiere

Vogelschutzgehölz & Vogelnährgehölz ja
Nistplatz: wird gut als Nistplatz verwendet
Landeplatz: wird gut angeflogen
Dornen bieten Vögeln Schutz

Anzeige

Wildbienenhotels von Wildbienenglück Wildbienenhotels von Wildbienenglück

Ähnliche Pflanzen

Themen

Quelle: Foto von daniyal ghanavati von Pexels
Pflanzen für Tiere
Quelle: Ruth Swan/shutterstock.com
Pflanzen für Tiere