Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/zygaena-exulans/

Alpen-Widderchen
Quelle: Davide Bonora/shutterstock.com

Alpen-Widderchen

Zygaena exulans

Das Wichtigste auf einen Blick

Schmetterling
  • Alpen-Widderchen ist ein Bewohner von hochgelegenen Gebieten
  • Sie ist oberhalb der Baumgrenze anzutreffen und auch die einzige Rotwidderchen-Art in Mitteleuropa, die dort leben kann
  • Die mattgrauen Vorderflügel sind mit einem schmalen und vier dreieckigen bis rundlichen, roten Flecken versehen
  • Schwarzgraue Vorderflügel beim Männchen
  • Die Hinterflügel sind rot mit grauem Außenrand und schwarzen Fransen
  • Sie haben einen dicht behaarten Körper
  • Bevorzugte Nebenräume sind alpine Grasheiden und auch Geröllfluren
  • Die Falter kann man im Juni bis August beobachten
  • Sie haben eine zweijährige Entwicklungszeit
  • Die Eier sind groß, oval, oben etwas eingedrückt und blassgelb gefärbt
  • Nach dem Schlüpfen der Raupen ernähren sie sich von den Futterpflanzen wie Alpen-Tragant, Kicher-Tragant, Bärenschote, Esparsetten-Tragant, Gewöhnlicher Hornklee, Gelbe Spargelerbse, Sumpf-Hornklee, Sand-Esparsette, Saat-Esparsette, Feld-Spitzkiel, Steppen-Spitzkiel, Weiße Silberwurz
  • Die Raupen überwintern zweimal, oft auch mehrere in einem lockeren Gespinst
  • Sie verpuppen sich in einem Kokon, der an Felsen angesponnen wird
Allgemein
Familie: Spinnerartige
Schmetterling
Spannweite: 30 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Raupe
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Länge: 20 mm

Raupenfutterpflanzen

Ähnliche Arten