Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/nymphoides-peltata/

Europäische Seekanne (Nymphoides peltata )
Quelle: Karen Faljyan/shutterstock.com

Europäische SeekanneTeichenzian

Nymphoides peltata

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Staude winterhart
  • Heimische Wasserpflanze für mittelgroße und große Teiche
  • Braucht einen nährstoffreichen schlammigen Boden
  • Steht am liebsten in Sonne oder Halbschatten
  • Leichte Vermehrung in eigener Regie durch Teilung und mit Samen
  • Seerosen-ähnliche dunkelgrüne Blätter im Wasser und an der Oberfläche
  • Leuchtend gelbe duftende Blüten einige Zentimeter aus dem Wasser herausragend
  • Vor allem von Honigbienen und Hummeln bestäubt
  • Essbare Samen, Blüten, Blätter und Stängel
  • Altes Heilmittel gegen Kopfschmerzen
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: humos
Wasser: Wasserpflanze
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
Kübel/Balkon geeignet: ja

Thematisch passende Pflanzen:

🌱 Wuchs
Pflanzenart: Staude
Wuchs: schwimmblättrig, kriechend, teils wurzelnd, ausläuferbildend
Höhe: 5 - 15 cm
Breite: 40 - 60 cm
frostverträglich: bis -23 °C (bis Klimazone 6)
Wurzelsystem: Flachwurzler
Wurzelausläufer: Ausläufer
🌼 Blüte
Blütenfarbe: gelb
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: schalenförmig, einfach
Blütenduft: ja

Thematisch passende Pflanzen:

🍃 Laub
Blattfarbe: dunkelgrün
Blattphase: sommergrün
Blattform: herzförmig, glänzend, ganzrandig
🌐 Einheimische Verbreitung

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: planar (<100m1 / <300m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Asternartige
Familie: Fieberkleegewächse
Gattung: Seekannen

Anzeige*

Nymphoides peltata  - Pflanzenkulturen Tolksdorf & Beckers
Bioland Siegel Pflanzenkulturen Tolksdorf & Beckers
Nymphoides peltata
ab 3,45 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist Europäische Seekanne?

Die Europäische Seekanne ist in Deutschland wild nur selten anzutreffen und wächst fast ausschließlich an den Ufern von Rhein, Elbe und Donau; ursprünglich stammt sie aus dem Mittelmeerraum und Ostasien, ist aber in Mitteleuropa lange eingebürgert. Sie bevorzugt stehende und langsam fließende Gewässer, Seen, Teiche und Sümpfe mit schlammigem Boden. Im Garten ist sie vor allem wegen ihrer ungewöhnlichen gelben Blüten beliebt, ohne die sie leicht mit kleinen Seerosen verwechselt werden kann. Mit denen ist sie auch nur sehr weitläufig verwandt – sie gehört zur Familie der Fieberkleegewächse (Menyanthaceae), von denen in Mitteleuropa sonst nur noch den namensgebenden Dreiblättrigen Fieberklee gibt.

Die ausdauernden krautigen Pflanzen verfügen über ein langes kriechendes Rhizom, das Langtriebe und Kurztriebe bildet. Ihnen entspringen die bis zu zwei Meter langen schwimmenden Triebe, an denen wechselständig die 3-15 Zentimeter großen ovalen bis runden Blätter mit herzförmigem Grund und gewelltem Rand sitzen. Sie sind kahl und oberseits dunkelgrün glänzend, auf der Unterseite graugrün und besonders in der Sonne rotviolett überlaufen; einige davon wachsen an der Wasseroberfläche, andere bleiben als Wasserblätter untergetaucht.

Im Sommer erscheinen die charakteristischen gelben Blüten über Wasser an den Enden der flutenden Triebe in lockeren Blütenständen mit 2-5 duftenden Einzelblüten; diese sind radiärsymmetrisch und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle, mit kleinen lanzettlichen Kelchblättern und bis zu drei Zentimeter großen gelben Kronen. Die fünf breit eiförmigen Kronblätter haben einen bärtig bewimperten Rand und einen meist dunkleren Streifen in der Mitte. Im Inneren sitzen fünf Staubblätter und der Fruchtknoten mit einer zweilappigen Narbe. Als Früchte werden eiförmige, an den Enden zugespitzte Kapseln mit flachen, am Rand bewimperten Samen gebildet.

Europäische Seekanne im Garten

Quelle: ikwc_exps/shutterstock.com

Standort

Als Wasserpflanze gedeiht die Europäische Seekanne im Gartenteich in Wassertiefen von 1-1,5 Metern am besten, sie kann aber auch zwischen 0,3-3 Metern Tiefe überleben. Der Boden sollte tonig oder lehmig und nährstoffreich sein. Das Kraut stirbt im Winter ab, und die Pflanzen überleben mit ihren Rhizomen. Die ersten neuen Schwimmblätter erscheinen im Frühjahr. Frosthart ist die Seekanne bis zu -23 °C, und am liebsten steht sie in der Sonne oder im Halbschatten.

Gegebenenfalls musst Du sie in ihrem Ausbreitungsdrang begrenzen, etwa durch Pflanzung in einem Teichkorb. Achtung – in einem flachen Teich muss der im Herbst überwintert werden, da die Pflanzen keinen Frost vertragen. In tieferem Wasser sind die Temperaturen auch im Winter hoch genug, um ein Überleben zu sichern.

Vermehrung

Jeder Knoten der langen Triebe kann neue Wurzeln und neue Pflanzen bilden; dementsprechend kannst Du die Europäische Seekanne leicht durch Teilung vermehren. Ebenso ist eine Vermehrung mit den Samen möglich.

Verwendung

Die Europäische Seekanne ist eine dekorative Wasserpflanze für mittelgroße bis große Gartenteiche, in denen sie sich schnell vermehrt. Am besten pflanzt Du sie in einer Wassertiefe von 10-50 Zentimetern.

Ökologie

  • Die Schwimmfähigkeit der Blätter und Triebe garantieren spezielle luftgefüllten Gewebe (Aerenchyme).
  • Die einzelnen Blüten der Europäischen Seekanne blühen nur einen einzigen Tag.
  • Hauptbestäuber sind Honigbienen und Hummeln.
  • Auch eine Selbstbestäubung ist möglich, führt aber zu weniger keimfähigen Samen.
  • Auf der graugrünen oder roten Unterseite der Blätter befinden sich aufällige Hydropoten. Diese kleinen Pünktchen werden von der Epidermis gebildet und dienen der Aufnahme von Nährstoffen aus dem Wasser – ohne Beteiligung der Wurzeln.
  • Die Kapseln entwickeln sich nach der Bestäubung unter Wasser. Sie sind mit Luftkammern schwimmfähig.
  • Die bewimperten flachen Samen erleichtern die Anhaftung an Füßen und Gefieder von Wasservögeln, an Amphibien und Booten, die für die Verbreitung sorgen.
  • Die Samen können auch ohne Sauerstoff keimen.
  • Auwälder und stille Uferbereiche als die bevorzugten Lebensräume der Europäischen Seekanne sind dank Flussbegradigungen und Erschließung landwirtschaftlicher Flächen vielerorts verschwunden; dementsprechend gelten die Pflanzen inzwischen in Deutschland als gefährdet und besonders geschützt.
  • In Nordamerika, Schweden, Irland und Neuseeland gilt die Europäische Seekanne als invasiver Neophyt, der die heimische Flora und Fauna stört und die Artenvielfalt bedroht.
  • Sie breitet sich in eutrophen Gewässern mit neutralem bis alkalischem Wasser am aggressivsten aus.
  • Hinderlich für andere Wasserpflanzen, vor allem Algen ist die Verschattung durch die zahlreichen Blätter.
  • Ebenso können die Pflanzen Freizeitaktivitäten hinderlich sein.
  • Andererseits verhindert das Verschatten übermäßige Erwärmung und Algenwachstum, sodass der Teich eher vor einer Eutrophierung geschützt
  • Die Europäische Seekanne verträgt auch kleine Mengen Salz; so wächst sie unter anderem im Stettiner Haff.

Wissenswertes

  • Die Europäische Seekanne ist essbar; man kann die Blätter und Blüten zu einem Püree kochen, ebenso wie die geschälten Stängel.
  • Ebenso essbar sind die gemahlenen Samen, aus denen sich ein Mehl herstellen lässt.
  • In der Volksheilkunde nutzt man die frischen Blätter als Mittel gegen Kopfschmerzen.
Was sind mehrjährige Stauden?
Markus Wichert

Mehrjährige Stauden bleiben über viele Jahre erhalten. Den Winter überdauern sie eingezogen in Wurzeln, Zwiebeln oder anderen unterirdischen Speicherorganen und treiben im nächsten Frühjahr wieder aus.

Markus Wichert Naturgärtner
Weiterlesen

Anzeige*

Nymphoides peltata  - Pflanzenkulturen Tolksdorf & Beckers
Bioland Siegel Pflanzenkulturen Tolksdorf & Beckers
Nymphoides peltata Topfpflanze
ab 3,45 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*

Fotos (5)

Gesamte Pflanze Europäische Seekanne
Quelle: Karen Faljyan/shutterstock.com
Gesamte Pflanze Europäische Seekanne
Quelle: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blüte Europäische Seekanne
Quelle: Peka, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blüte Europäische Seekanne
Quelle: Nahhana/shutterstock.com
Gesamte Pflanze Europäische Seekanne
Quelle: ikwc_exps/shutterstock.com

Häufige Fragen

Wo kann man Europäische Seekanne kaufen?

Am naheliegendsten ist der Kauf in einer Gärtnerei oder einer Baumschule deiner Region.
Unter "Europäische Seekanne kaufen" findest du sofort erhältliche Angebote unterschiedlicher Internet-Anbieter.

Wert für Insekten und Vögel

Europäische Seekanne ist in Mitteleuropa heimisch und dürfte deshalb einen Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. haben.

Europäische Seekanne kaufen

Topfpflanze

Pflanzenkulturen Tolksdorf & Beckers Bioland Siegel
Nymphoides peltata Topfpflanze
3,45 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*
Baumschule Horstmann
Europäische Seekanne* Topfpflanze
11,10 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*

Gute Kombinationspartner im Garten

Alle passenden Pflanzen anzeigen

Ähnliche Pflanzen

Themen

Pflanzen für einen sonnigen Balkon
O de R/ shutterstock.com
Balkon und Terrasse
ArTono/shutterstock.com
Teichpflanzen
korotin photographer/shutterstock.com
Am Inhalt mitgewirkt haben:
Dr. rer. medic. Harald Stephan
Dr. rer. medic. Harald Stephan Diplom-Biologe
Markus Wichert
Markus Wichert Naturgärtner
Thomas Puhlmann
Thomas Puhlmann Balkongärtner
Sebastian Hadj Ahmed
Sebastian Hadj Ahmed Balkon- und Kleingärtner
Stand:
08.01.2024