Colorado-Tanne (Abies concolor)
Quelle: Peter Turner Photography/ shutterstock.com

Colorado-Tanne,Grautanne

Abies concolor

Alle 2 Fotos anzeigen

Das Wichtigste auf einen Blick

Gehölz
nicht heimische Wildform
winterhart
  • sonniger bis halbschattiger Standort
  • schmal pyramidal im Wuchs und sehr schnell wachsendes immergrünes Gehölz
  • sehr große, matte, graugrüne bis graublaue Nadeln und sichelförmig gebogen
  • rote männliche Blütenstände im Mai
  • zuerst blaugrüne und später violette Zapfen zieren diesen pflegeleichten Baum
  • Verwendung als Park- und Gartenbaum, als Christbaum durch seine schönen weichen Nadeln
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: durchlässig bis humus
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: normaler Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Wuchs: schmaler, pyramidaler
Höhe: 20 - 25 m
Breite: 6 - 8,5 m
Zuwachs: 30 - 60 cm/Jahr
Wurzelsystem: Herzwurzler
Frostverträglich: bis -28 °C (bis Klimazone 5)
🌼 Blüte
Blütenfarbe: rot
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: Zapfen
🍃 Laub
Blattfarbe grün
Blattphase wintergrün
Blattform nadelförmig
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Koniferen
Familie: Kieferngewächse
Gattung: Tannen
Diese Pflanze ist in Mitteleuropa nicht heimisch

Bedenke, die auf heimische Wildpflanzen angewiesenen Tierarten, wie die meisten Wildbienen- und Schmetterlingsarten sowie davon abhängige Vögel, sind von einem dramatischen Artenschwund betroffen. Mit heimischen Arten kannst du etwas zum Erhalt beitragen.

Colorado-Tanne im Garten

Standort

Colorado-Tanne bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit durchlässigen bis humosen, normalen Boden. Dieser sollte frisch bis trocken sein. Abies concolor ist ein Herzwurzler und gut winterhart – verträgt Temperaturen bis -28 °C (bis Klimazone 5).

Fotos (2)

Gesamte Pflanze Colorado-Tanne
Quelle: Peter Turner Photography/ shutterstock.com
Blatt Colorado-Tanne
Quelle: Nahhana/shutterstock.com

Wert für Insekten und Vögel

Colorado-Tanne ist nicht heimisch. Wir haben leider keine genauen Daten zum Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. Häufig haben aber heimische Pflanzen einen höheren ökologischen Nutzen.

Anzeige

Wildbienenhotels von Wildbienenglück Wildbienenhotels von Wildbienenglück

Bäume