Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/woodsia-ilvensis/?thema=81

Südlicher Wimperfarn (Woodsia ilvensis)
Quelle: Ken-ichi Ueda, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons

Südlicher WimperfarnRostroter Wimperfarn

Woodsia ilvensis

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Farn
  • Südlicher Wimperfarn wird auch Rostroter Wimperfarn genannt
  • Ist ein heimischer Farn für den sonnigen, halbschattigen und schattigen Standort
  • Besitzt ein vielköpfiges Rhizom
  • Der Wedelstiel ist im unteren Teil schwarz und dicht mit lanzettlichen Spreuschuppen besetzt
  • Oben ist er rostbraun, glänzend und die Spreuschuppen sind pfriemenförmig
  • Grüne bis grau-grüne, länglich-lanzettliche, gefiederte Wedelspreite und mit vielen gebogenen Haaren besetzt
  • Die Fiederabschnitte sind eiförmig, abgerundet und leicht kerbig gesägt
  • Die Sporenreife ist im Juli und August
  • Der Farn wächst in Mitteleuropa in Felsspalten an trockenen, exponierten, leicht beschatteten, kalkarmen, aber basenreichen Silikat-Felsen und Steinschutthalden
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Schatten
Boden: durchlässig
Wasser: trocken
Nährstoffe: nährstoffarmer Boden
PH-Wert: sauer
Kübel/Balkon geeignet: ja

Thematisch passende Pflanzen:

🌱 Wuchs
Pflanzenart: Farn
Wuchs: krautig
Höhe: 5 - 15 cm
Wurzelsystem: Flachwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: braun
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattphase: wintergrün
Blattform: länglich-lanzettlich, gefiedert

Thematisch passende Pflanzen:

🌐 Regionale Verbreitung der Art

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: kollin (100m-300m1 / 300m-800m)2
bis
alpin (>1000m1 / 2000m-3000m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Tüpfelfarnartige
Familie: Wimperfarngewächse
Gattung: Wimperfarne
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist der Südliche Wimperfarn?

Der Südliche Wimperfarn ist ein 5 Zentimeter hoher Farn. Er bildet flache Wurzeln. Das Laub ist grün.

Die Blütezeit reicht von Juli bis August. Er blüht braun.

Südlicher Wimperfarn ist in folgenden Gebieten sehr selten verbreitet: Mitteldeutschen Tief- und Hügelland, Oberen Weser- und Leinebergland sowie Harz, Schwarzwald, Fränkischen Alb, Thüringer Wald, Fichtelgebirge und Vogtland, Sächsischen Löß- und Hügelland sowie Hessischen Bergland. Südlicher Wimperfarn kommt im Hügelland bis Hochgebirge vor.

Südlicher Wimperfarn ist laut Roter Liste stark gefährdet.

Südlicher Wimperfarn im Garten

Standort

Im Garten kommt der Südliche Wimperfarn am besten mit sonnigen bis schattigen Standorten mit durchlässigen, nährstoffarmen Boden zurecht. Dieser sollte trocken sein.

Südliche Wimperfarn auf dem Balkon halten

Woodsia ilvensis ist kübelgeeignet und kann somit auf dem Balkon oder einer Terrasse gehalten werden. Wichtig ist jedoch, ein Pflanzgefäß in geeigneter Größe zu verwenden - grundsätzlich lieber eine Nummer größer als zu klein.

Weiterlesen

Wert für Insekten und Vögel

Südlicher Wimperfarn ist in Mitteleuropa heimisch und dürfte deshalb einen Wert für Bienen, Schmetterlinge & Co. haben.

Wintergrüne Farne

Themen

Stand:
29.01.2024