Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/epilobium-hirsutum/

Behaartes Weidenröschen (Epilobium hirsutum)
Behaartes Weidenröschen: Gesamte Pflanze
Wichtige Insekten-pflanze

Behaartes WeidenröschenZottiges Weidenröschen

Epilobium hirsutum

Das Wichtigste auf einen Blick

heimische Wildform Staude bedingt winterhart Wichtige Raupenfutterpflanze lange Blühzeit
  • Bis etwas über einen Meter hohe mehrjährige Staude
  • Heimisch, pflegeleicht und winterhart bis -12 °C
  • Braucht einen durchlässigen und fruchtbaren Boden mit viel Feuchtigkeit und Sonne oder Halbschatten
  • Lanzettliche, zottig behaarte Blätter
  • Kleine hellviolette Blüten von Juli bis September
  • Insektenfreundlich, gute Bienenweide
  • Pollenlieferant für Wildbienen
  • Raupenfutter für Nachtfalter
  • Für Naturgärten und feuchte Wiesen
  • Vermehrung durch Teilung oder Aussaat
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: durchlässig bis humos
Wasser: feucht bis frisch
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
Salzverträglich: ja
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Staude
Wuchs: aufrecht, krautig
Höhe: 60 - 120 cm
Breite: 40 - 50 cm
frostverträglich: bis -12 °C (bis Klimazone 8)
Wurzelsystem: Flachwurzler
Wurzelausläufer: Ausläufer
🌼 Blüte
Blütenfarbe: violett
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: strahlenförmig, kronblättrig

Thematisch passende Pflanzen:

🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattphase: sommergrün
Blattform: lanzettlich
🐝 Ökologie
Bestandssituation (Rote Liste): sehr häufig
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Wildbienen: 3 (Nektar und/oder Pollen, davon keine spezialisiert)
Schmetterlinge: 1
Raupen: 12 (davon 3 spezialisiert)
Käfer: 1
Nektarwert: 3/4 - viel
Pollenwert: 2/4 - mäßig

Thematisch passende Pflanzen:

🌐 Einheimische Verbreitung

Bitte beachte, dass die angezeigte Verbreitung auf der Karte lediglich als grobe Orientierungshilfe dienen soll. Für eine detailliertere Darstellung und mehr Informationen zur Verbreitung besuche doch gern floraweb.de.

Verbreitung:
häufig
mittel
gering
Höhenlage: planar (<100m1 / <300m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2

1 Mittelgebirge / 2 Alpen⁠

ℹ️ Sonstiges
Pflanzen je ㎡: 7
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Myrtenartige
Familie: Nachtkerzengewächse
Gattung: Epilobium

Anzeige*

Epilobium hirsutum - WildLand - heimische Wildpflanzen
NaturaDB Siegel - produziert nach ökologischen Standards WildLand - heimische Wildpflanzen
Epilobium hirsutum
ab 3,40 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*
Heimische Wildpflanzen sind die neuen Exoten
Markus Wichert

Heimische Wildpflanzen sind vielerorts selten geworden und damit die neuen Exoten in unseren Gärten. Sie sind, im Gegensatz zu Neuzüchtungen und Neuankömmlingen, eine wichtige Nahrungsquelle für Wildbienen und Schmetterlinge. In puncto Stand- und Klimafestigkeit sind sie anderen Arten deutlich überlegen. Auch kalte Winter überleben sie meist ohne Probleme. Gut für dich, gut für die Natur.
Also pflanzt heimische Arten, so wie diese!

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist Behaartes Weidenröschen?

Behaartes oder Zottiges Weidenröschen ist in Europa, Asien und Nordafrika weit verbreitet und wächst in den gemäßigten Breiten an feuchten Flussufern, Mooren, Gräben und Teichen, in Wäldern und Weidengebüschen mit lehmigen und kalkhaltigen Böden.

Die mehrjährigen krautigen Pflanzen aus der Familie der Nachtkerzengewächse (Onagraceae) werden knapp über einen Meter hoch; unterirdisch weisen sie ein weithin kriechendes, dickes Rhizom und zahlreiche Ausläufer auf, mit denen sie die nähere Umgebung erobern. Daraus erhebt sich ein aufrechter, stark verzweigter Stängel mit den namensgebenden zottig abstehenden Haaren und Drüsen. In den unteren Anteilen sind die ebenfalls zottig oder filzig behaarten, seltener kahlen 2-12 Zentimeter langen und 0,5-4 Zentimeter breiten sitzenden Blätter kreuzgegenständig, weiter oben wechselständig und mit einer am Stängel herablaufenden Basis.

Im Spätsommer erscheinen an den Enden der Triebe die zwittrigen vierzählig radiärsymmetrischen Blüten; sie werden bis zu zwei Zentimeter breit, mit einem grünen Kelch und einer doppelt so langen purpurfarbenen trichterförmigen Krone. Die Früchte sind schmale lange, im Querschnitt viereckige Kapseln, die sich bei der Reife der Länge nach aufspalten und die gefiederten Samen freisetzen.

Behaartes Weidenröschen im Garten

Quelle: olko1975/shutterstock.com

Standort

Epilobium hirsutum bevorzugt einen lehmigen und kalkhaltigen Boden mit reichlich Nährstoffen und gleichbleibender Feuchtigkeit. Mit Trockenheit kann es nichts anfangen. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig ausfallen. Im Winter vertragen die Pflanzen bis zu -12 °C.

Schnitt

Schneiden solltest Du das Behaarte Weidenröschen erst im Frühjahr; dann kannst Du die vertrockneten Pflanzenteile eine Handbreit über dem Boden kappen. Bis dahin können sie noch von Insekten und anderen Tieren als Unterschlupf und Nahrung verwendet werden. Mit einem Schnitt nach der Blüte kannst Du eine Selbstaussaat verhindern.

Vermehrung

Sich selbst vermehrt das Zottige Weidenröschen fleißig mittels seiner reichlich gebildeten Ausläufer und Samen. Beides kannst auch Du zum Vermehren im Garten einsetzen. Ältere Bestände kannst Du auch teilen.

Verwendung

Für feuchte Stellen wie nasse Wiesen, Bachränder oder Teichufer ist Epilobium hirsutum bestens geeignet. Es breitet sich an ihm zusagenden Standorten schnell und zuverlässig aus.

Ökologie

  • Das Behaarte Weidenröschen ist selbststeril und damit auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen.
  • Die kommen auch reichlich zu Besuch, die Pflanzen gelten als insektenfreundlich und gute Bienenweide.
  • Drei Wildbienen holen sich hier den Pollen als Futter für ihren Nachwuchs, die Garten-Blattschneiderbiene Megachile willughbiella, die Kleine Blattschneiderbiene Megachile alpicola und die Feldhummel Bombus ruderatus.
  • Als Raupenfutter ist das Kraut für fünf Schmetterlinge interessant, nämlich den Nachtkerzenschwärmer Proserpinus proserpinus, die Schwertlilieneule Celaena leucostigma, Labkrautschwärmer Hyles galii, den Schwarzen Mondfleck-Blattspanner Spargania luctuata und den Mittleren Weinschwärmer Deilephila elpenor.
  • Ungewöhnlich für ein Weidenröschen: Im Gegensatz zu vielen anderen Arten bleiben hier die Blüten auch in der Nacht und bei regnerischem Wetter geöffnet.
  • Die Samen werden vom Wind davongetragen; zudem sind sie schwimmfähig und können in ihrer feuchten Umgebung auch mit dem Wasser verbreitet werden. Sie können mehrere Wochen dahintreiben, ohne ihre Keimfähigkeit zu verlieren.
  • Die namensgebenden Haare und die in den Blättern enthaltenen Oxalatkristalle wirken als Fraßschutz; Weidetiere lassen die Weidenröschen links liegen und mögen sie auch getrocknet im Heu nicht.
  • In Nord- und Südamerika, Australien und Südafrika gilt das Behaarte Weidenröschen als invasiver Neophyt, der oft dichte Bestände bildet und die heimischen Arten verdrängt.
Was sind mehrjährige Stauden?
Markus Wichert

Mehrjährige Stauden bleiben über viele Jahre erhalten. Den Winter überdauern sie eingezogen in Wurzeln, Zwiebeln oder anderen unterirdischen Speicherorganen und treiben im nächsten Frühjahr wieder aus.

Markus Wichert Naturgärtner
Weiterlesen

Anzeige*

Epilobium hirsutum - WildLand - heimische Wildpflanzen
NaturaDB Siegel - produziert nach ökologischen Standards WildLand - heimische Wildpflanzen
Epilobium hirsutum Topfpflanze
ab 3,40 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*

Fotos (10)

Gesamte Pflanze Behaartes Weidenröschen
Behaartes Weidenröschen: Gesamte Pflanze
Blüte Behaartes Weidenröschen
Quelle: Rudolphous, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blatt Behaartes Weidenröschen
Quelle: Mathias keraudren, CC0, via Wikimedia Commons
Gesamte Pflanze Behaartes Weidenröschen
Quelle: Qwert1234, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blatt Behaartes Weidenröschen
Behaartes Weidenröschen: Blatt
Blüte Behaartes Weidenröschen
Behaartes Weidenröschen: Blüte
Blüte Behaartes Weidenröschen
Behaartes Weidenröschen: Blüte
Gesamte Pflanze Behaartes Weidenröschen
Behaartes Weidenröschen: Gesamte Pflanze
Gesamte Pflanze Behaartes Weidenröschen
Behaartes Weidenröschen: Gesamte Pflanze
Gesamte Pflanze Behaartes Weidenröschen
Quelle: olko1975/shutterstock.com

Häufige Fragen

Wo kann man Behaartes Weidenröschen kaufen?

Am naheliegendsten ist der Kauf in einer Gärtnerei oder einer Baumschule deiner Region.
Unter "Behaartes Weidenröschen kaufen" findest du sofort erhältliche Angebote unterschiedlicher Internet-Anbieter.

Wert für Insekten und Vögel

Behaartes Weidenröschen ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Schmetterlingsraupen

Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen
Schmetterlinge:
0
Raupen spezialisiert:
0
Raupenarten:
0
Käfer:
0

Wildbienenarten

Schmetterlingsarten

Käfer

Behaartes Weidenröschen kaufen

Topfpflanze

WildLand - heimische Wildpflanzen NaturaDB Siegel - produziert nach ökologischen Standards
Epilobium hirsutum Topfpflanze
3,40 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*

Saatgut

Naturgarten-Samen aus Leipzig NaturaDB Siegel - produziert nach ökologischen Standards
Epilobium hirsutum Saatgut
3,20 €
zzgl. Versandkosten
Jetzt kaufen*

Ähnliche Pflanzen

Themen

Pflanzen für Nachtfalter
Peter Gudella/shutterstock.com
Raupen-Futterpflanzen
Photo by Peter Monsberger from Pexels
Küstenpflanzen
YesPhotographers / Shutterstock.com
Am Inhalt mitgewirkt haben:
Dr. rer. medic. Harald Stephan
Dr. rer. medic. Harald Stephan Diplom-Biologe
Markus Wichert
Markus Wichert Naturgärtner
Thomas Puhlmann
Thomas Puhlmann Balkongärtner
Sebastian Hadj Ahmed
Sebastian Hadj Ahmed Balkon- und Kleingärtner
Stand:
11.12.2023