Dalmatiner Glockenblume,Polster-Glockenblume

Campanula portenschlagiana

Staude
Wildform
winterhart
Bienenweide
essbar
lange Blühzeit
Dalmatiner Glockenblume (Campanula portenschlagiana) Alle 5 Fotos anzeigen
Quelle: Syrio, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Von der Balkanhalbinsel stammende Glockenblumenart
  • Immergrüne Staude
  • Bildet niedrige rundliche Polster, nur 10-20 Zentimeter hoch
  • Nierenförmige bis herzförmige Blätter vor allem in grundständiger Rosette
  • Zahlreiche blaue bis violette glockenförmige Blüten
  • Vermehrung mit Samen oder durch Teilen
  • Braucht einen durchlässigen, gleichmäßig feuchten Boden und Sonne oder Halbschatten
  • Mehrjährig, pflegeleicht, robust und winterhart
  • Gut geeignet für Steingarten, Mauern, auch für Kübel und als Zimmerpflanze
  • Bei Insekten, vor allem bei Honigbienen beliebt
Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: durchlässig
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: normaler Boden
Kübel/Balkon geeignet: Ja , Kübelgröße klein
Wuchs
Pflanzenart: Staude
Wuchs: Polster
Wuchs Konkurrenz: schwach
Höhe: 10 - 20 cm
Wurzelsystem: Flachwurzler
Frostverträglich: bis -34 °C (bis Klimazone 4)
Blüte
Blütenfarbe: blau
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Sonstiges
ist essbar essbare Blüten
Aussaat:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Keimer: Lichtkeimer, Warmkeimer
Pflanzen je ㎡: 7
Klassifizierung
Ordnung: Asternartige
Familie: Glockenblumengewächse
Gattung: Glockenblumen
Dr. rer. medic. Harald Stephan
Autor:
Diplom-Biologe

Was ist Dalmatiner Glockenblume?

Dalmatiner Glockenblume, Adria-Glockenblume, Polsterglockenblume oder Mauerglockenblume (Campanula portenschlagiana) stammt aus den Gebirgsregionen von Kroatien, Montenegro, Bosnien und Herzegowina und erfreut sich bei uns als robuste Gartenpflanze wachsender Beliebtheit. Der Vertreter aus der Familie der Glockenblumengewächse (Campanulaceae) ist eine immergrüne Staude mit aufrechten oder aufsteigenden Stängeln, die hübsche kleine halbkugelige Polster von nur 10-20 Zentimeter Höhe und einer Breite von bis zu 50 Zentimeter bilden. Die Stängel sind kahl oder im oberen Bereich dünn behaart. Die 2-4 Zentimeter großen, einschließlich ihres Blattstieles bis zu 12 Zentimeter langen Blätter sind breit nierenförmig bis herzförmig, mittelgrün und am Rand unregelmäßig gezahnt. In der grundständigen Rosette sind sie deutlich größer als weiter oben am Stängel.

Die Blüten erscheinen vom Hochsommer bis in den Spätsommer in großer Zahl an den Enden der Triebe; sie sind fünfzählig mit doppelter Blütenhülle, zwittrig und röhrig bis trichterförmig und bis zu zwei Zentimeter lang und 20-28 Millimeter breit. Sie stehen jeweils an einem kurzen und kahlen oder kurz weißhaarigen Stiel; die fünf Kelchblätter sind 5-7 Millimeter lang, spärlich behaart und nur am Grund verwachsen. Die violetten bis blauen Kronblätter haben eine dreieckig-lanzettliche Form und bilden das charakteristische Glöckchen. Im Inneren befinden sich Staubblätter mit weißen Staubfäden und cremeweißen Staubbeuteln, der Stempel ist lila mit einer gelblichen Narbe. Als Frucht wird eine 5-7 Millimeter lange Kapsel mit zahlreichen elliptischen, 2-3 Millimeter großen Samen gebildet.

Dalmatiner Glockenblume im Garten

Standort

Die ausgesprochen robuste Dalmatiner Glockenblume braucht eine feuchte, gut durchlässige Erde mit Sonne oder Halbschatten; sie wächst auch ausgezeichnet im Steingarten und auf Mauern. Sand, Steine und Kies im Boden sind eher förderlich als hinderlich, und auch Kalk und ein alkalischer pH-Wert nimmt sie dankbar zur Kenntnis. Nur Staunässe mag sie überhaupt nicht, Trockenheit verträgt sie zur Not für ein paar Tage. Die Pflanzen sind vollkommen winterhart und vertragen Minusgrade bis über -30 °C.

Schnitt

Ein Schneiden ist bei den kleinen pflegeleichten Polstern kaum erforderlich; gegebenenfalls kannst Du vertrocknete Teile und welke Blüten entfernen. Mit etwas Glück blüht sie im Herbst ein zweites Mal, wenn die verblühten Teile regelmäßig entfernt werden.

Vermehrung

Samen aus eigener Ernte oder dem Gartenhandel kannst Du im Frühling draußen aussäen – vorzugsweise erst einmal in Töpfen, damit sie nicht vorzeitig den Schnecken zum Opfer fallen. Nicht zu tief verbuddeln, sie sind Lichtkeimer und braucht Helligkeit zum Keimen. Teilen lassen sich die Polster außerhalb der Hauptblütezeit im Frühling oder im Herbst. Stecklinge kannst Du im Frühsommer schneiden und bewurzeln.

Verwendung

Mit ihrem niedrigen polsterförmigen Wuchs ist die Mauerglockenblume prädestiniert für die Bepflanzung von Mauern, Wällen, Alpengarten und Steingarten. Sie wächst sogar in den Ritzen und Spalten zwischen Steinplatten auf Gehwegen. Auf Balkon und Terrasse kannst Du sie in Töpfen und Kästen bringen, und auf der Fensterbank lässt sie sich als dekorative Zimmerpflanze bringen. Hier sollte sie allerdings im Winter etwas kühler stehen und nicht gerade direkt über der Heizung.

Schädlinge

Wie bei den meisten Campanula-Arten ist auch bei der Dalmatiner Glockenblume die Schnecke der schlimmste Feind. Ansonsten ist sie wenig anfällig für Blattläuse und Spinnmilben oder Mehltau.

Ökologie

Die Dalmatiner Glockenblume kann sich selbst bestäuben, nimmt aber gerne tierische Unterstützung an. Wie alle Glockenblumen ist sie ein gefundenes Fressen für Bienen, Schmetterlinge, Käfer und Fliegen.

In Teilen Frankreichs, Großbritanniens und Neuseelands gilt die Dalmatinter Glockenblume inzwischen als eingebürgert; dagegen sind wilde Pflanzen bei uns nur selten und unbeständig zu finden.

Wissenswertes

Bisweilen ist die Dalmatiner Glockenblume noch unter ihrem alten Synonym Campanula muralis, sinngemäß Mauerglockenblume, oder Campanula affinis im Handel erhältlich. Den botanischen Artnamen hat sie zu Ehren des österreichischen Arztes und Botanikers Franz Edler von Portenschlag-Leydermayer (1772-1822). Sie hat auch schon den Award of Garden Merit der Royal Horticultural Society gewonnen.

Fotos

Gesamte Pflanze Dalmatiner Glockenblume
Quelle: Syrio, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blüte Dalmatiner Glockenblume
Quelle: Syrio, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Blatt Dalmatiner Glockenblume
Quelle: Salicyna, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Gesamte Pflanze Dalmatiner Glockenblume
Quelle: NaturaDB
Gesamte Pflanze Dalmatiner Glockenblume
Quelle: NaturaDB

Sorten Dalmatiner Glockenblume

Sorte Blütenfarbe Blühzeit
Dalmatiner Glockenblume (Wildform)
blau
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Dalmatiner Glockenblume 'Birch' -
Was sind mehrjährige Stauden?

Mehrjährige Stauden bleiben über viele Jahre erhalten. Den Winter überdauern sie eingezogen in Wurzeln, Zwiebeln oder anderen unterirdischen Speicherorganen und treiben im nächsten Frühjahr wieder aus.

Häufige Fragen

Ist die Dalmatiner Glockenblume winterhart?

Ja, sie stammt aus den Gebirgsregionen des Balkans, wo es im Winter durchaus ähnlich kalt werden kann wie bei uns. Bis über -30 °C verträgt sie ohne weiteres.

Wann blühen Polsterglockenblumen?

Campanula portenschlagiana blüht von Mai bis Juli; wenn Du regelmäßig die abgeblühten Teile entfernst auch noch mal im Herbst, wenn auch nicht mehr ganz so reichhaltig.

Wie breit werden Glockenblumen?

Die Dalmatinter Glockenblume wird nur 10-20 Zentimeter hoch und bildet bis zu einem halben Meter breite Polster.

Wie pflegt man Dalmatiner Glockenblume?

Die Polsterglockenblume ist robust und pflegeleicht – sie braucht eine gut durchlässige und möglichst gleichmäßig feuchte Erde. Wenn sie Durst hat lässt sie unübersehbar die Blätter hängen und ruft nach Wasser. Ansonsten steht sie am liebsten in der vollen Sonne oder im Halbschatten, im Schatten blüht sie nicht so reichhaltig. Im Garten wächst sie im Steingarten oder auf Mauern ebenso gut wie als Kübelpflanze auf dem Balkon oder als Zimmerpflanze auf der Fensterbank. Die immergrünen Polster halten einige Jahre, wenn sie gut gepflegt werden, selbst kalte Winter überstehen sie problemlos.

Ökologischer Wert

Dalmatiner Glockenblume ist nicht heimisch, aber dennoch Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen und Schmetterlinge

Ähnliche Pflanzen

Themen

Quelle: FotoHelin/shutterstock.com