Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/amaranthus-retroflexus/?thema=5

Zurückgebogener Amarant (Amaranthus retroflexus)
Zurückgebogener Amarant: Blüte

Zurückgebogener Amarant

Amaranthus retroflexus

Das Wichtigste auf einen Blick

invasiver Neophyt Einjährige Pflanze essbar lange Blühzeit

Achtung

Zurückgebogener Amarant ist eine invasive Art und schädigt die Natur, indem sie die Artenvielfalt bedroht. Bitte pflanze diese Art nicht - vielen Dank!

  • einjährige Pflanze für den sonnigen und halbschattigen Standort
  • aufrechter, verzweigter Wuchs
  • grüne, elliptische bis zungenförmige Blätter
  • rispenförmige, grüne Blüten im Juni bis Oktober
  • Blätter und Samen essbar und die Blätter werden wie Spinat zubereitet
  • nährstoffreicher, durchlässiger, humoser, frischer bis feuchter Boden
  • Verwendung im Beet
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: durchlässig bis humos
Wasser: feucht bis frisch
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
Salzverträglich: ja
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Einjährige
Wuchs: aufrecht, abstehend verzweigt
Höhe: 15 - 100 cm
Breite: 30 - 40 cm
Wurzelsystem: Pfahlwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: grün
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: rispenförmig
🍃 Laub
Blattfarbe: grün
Blattphase: sommergrün
Blattform: elliptisch-zungenförmig, rhombisch bis oval
🐝 Ökologie

Zurückgebogener Amarant ist eine invasive Art und schädigt die Natur, indem sie die Artenvielfalt bedroht. Bitte pflanze diese Art nicht - vielen Dank!

ℹ️ Sonstiges
ist essbar Blätter, Samen
Verwendung: die jungen Blätter können wie Spinat zubereitet oder als Küchengewürz verwendet werden. Die Samen können als Getreideersatz verwendet werden.
Pflanzen je ㎡: 4
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Nelkenartige
Familie: Fuchsschwanzgewächse
Gattung: Amarant
Zurückgebogener Amarant gefährdet die Artenvielfalt
Markus Wichert

Zurückgebogener Amarant ist eine potenziell invasive gebietsfremde Art. Es liegt die begründete Annahme vor, dass sie heimische Arten verdrängt und die Biodiversität gefährdet. Mehr zum Thema liest du auf der Seite invasive Pflanzen.

Pflanze im Zweifelsfall lieber heimische Pflanzen. Unsere Insekten und Tiere sind auf sie angewiesen.
Unsere Quellen

Markus Wichert Naturgärtner

Was ist der Zurückgebogene Amarant?

Der Zurückgebogene Amarant ist eine einjährige krautige Pflanze mit Wuchshöhen von ca. 15 Zentimeter. Er bildet eine Pfahlwurzel aus. Das Laub ist grün.

Zurückgebogene Amarant hat eine lange Blühzeit: Die Blütezeit reicht meist von Juni bis Oktober. Er hat grüne Blüten.

Zurückgebogener Amarant ist essbar - Blätter und Samen sind genießbar.

In Deutschland wird der Zurückgebogene Amarant als invasive Art bewertet, die durch ihre rasche und schnelle Ausbreitung die Artenvielfalt zu reduzieren kann.

Zurückgebogener Amarant im Garten

Quelle: MVolodymyr/shutterstock.com

Standort

Zurückgebogene Amarant fühlt sich am wohlsten einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit durchlässigen bis humosen, nährstoffreichen Boden. Der Boden sollte feucht bis frisch sein.

Vermehrung

Zurückgebogene Amarant kannst du am einfachsten über Samen vermehren.

Weiterlesen

Fotos (3)

Blüte Zurückgebogener Amarant
Zurückgebogener Amarant: Blüte
Blatt Zurückgebogener Amarant
Zurückgebogener Amarant: Blatt
Blüte Zurückgebogener Amarant
Quelle: MVolodymyr/shutterstock.com

Wert für Insekten und Vögel

Achtung

Zurückgebogener Amarant ist eine invasive Art. Diese Art wandert unkontrolliert in die umliegende Landschaft aus und schädigt die Natur durch eine Reduktion der Artenvielfalt nachhaltig. Bitte pflanze diese Art nicht - vielen Dank!

Quelle: BfN-Skripten 352

Pflanzen für Wege und Plätze

Themen

Am Inhalt mitgewirkt haben:
Markus Wichert
Markus Wichert Naturgärtner
Thomas Puhlmann
Thomas Puhlmann Balkongärtner
Sebastian Hadj Ahmed
Sebastian Hadj Ahmed Balkon- und Kleingärtner
Stand:
06.11.2023