Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/carduelis-carduelis/

Stieglitz
Quelle: Isiwal/Wikimedia Commons/CC BY-SA 4.0, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Stieglitz,Distelfink

Carduelis carduelis

Das Wichtigste auf einen Blick

Vogel ungefährdet
  • Er hat eine Körperlänge von 12 bis 13 cm und ein bunt-rotes Gesicht, einen weiß-schwarzen Hinterkopf, einen braun-beige-weißlichen Bauch mit gelber Flügelbinde
  • Der gesellige Stieglitz wird auch Distelfink genannt, denn seine Hauptnahrung sind die feinen Samen der Disteln und verschiedener Korbblütler, im Winter liebt er auch den Samen der Erlen
  • Er brütet in hohen, dichten Bäumen und Büschen gemeinsam mit anderen Stieglitzen
  • Sie bauen sogar die Nester dicht benachbart und das Weibchen prüft in Begleitung des Männchen mögliche Nistplätze
  • Dann beginnt der Nestbau Mitte April
  • Baut ein kleines, napfförmiges Nest aus kleinen Wurzeln, Halmen, Flechten, Pflanzenfasern und die Nestmulde aus Federn, Wolle
  • 5 weißliche Eier mit feinen rostbraunen Flecken legt das Weibchen Morgen für Morgen, immer nur ein Ei in das Nest
  • Bei der Brutdauer wird das Weibchen vom Männchen mit Nahrung versorgt und verlässt das Nest nur, um Kot abzusetzen
  • Die Jungvögel erhalten aus dem Kropf des Weibchen das Futter, welches das Männchen dem Weibchen bringt
  • Später erfolgt das Füttern mit Distelsamen und anderen Sämereien wie Kletten, Löwenzahn, Huflattich, Karde und Mädesüß
  • Ab dem 12 bis 14 Tag können die Jungvögel das Nest bei Gefahr verlassen
  • Der Stieglitz kann bis in den August hinein brüten, deshalb sollte man in den gesetzlich verordneten Zeiten keine Schnittmaßnahmen durchführen
  • Wichtig sind hohe, dichte Büsche und Bäume als Brutplätze, an der Futterstelle kleinere Sämereien wie Stieglitz- und Waldvogelfutter, sowie flache Vogeltränken
  • Zu sehen ist er bei uns ganzjährig, denn er überwintert bei uns
Allgemein
Familie: Finken
Bestandssituation (Rote Liste): häufig
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet

Fotos

Quelle: Isiwal/Wikimedia Commons/CC BY-SA 4.0, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Quelle: Holger Uwe Schmitt, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Quelle: Andreas Trepte, CC BY-SA 2.5, via Wikimedia Commons

Ähnliche Arten