Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/carduelis-spinus/

Erlenzeisig
Quelle: Kobolt, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Erlenzeisig

Carduelis spinus

Das Wichtigste auf einen Blick

Vogel ungefährdet
  • Erlenzeisige sind relativ kleine Finken mit einer Körperlänge von 11 bis 12 cm
  • Besitzen einen kräftigen, spitzen Schnabel und die Männchen sind grau-schwarz-gelb, heller Bauch mit schwarzem Scheitel
  • Die Weibchen sehen eher graugrün aus und der Bauch ist dunkel gestrichelt
  • Selten zu sehen sind sie während der Brutzeit, denn da ziehen sie sich in lichte Fichtenwälder der höheren Mittelgebirge oder Alpen zurück, denn dort gibt es reichlich mit Samen gefüllte Zapfen
  • Bevorzugt werden im Sommer auch Insekten und im Winter vor allem Erlen- und Birkensamen
  • Die Brutzeit ist von März bis Juli
  • In den Kronen der Fichten baut das Weibchen sein kleines kompaktes, napfförmiges Nest aus Gräsern und Moosen und legt 3 bis 5 Eier
  • Die Brutdauer und Nestlingszeit beträgt je 12 bis 14 Tage und die Jungen werden mit Blattläusen und Raupen gefüttert
  • In etwa 13 Tagen werden sie flügge
  • Nach der Brutzeit bilden sie größere Trupps und ziehen überall durchs Land auf der Suche nach Samen
  • Sie fliegen dicht an dicht und bilden einen Schutz vor Flugfeinden, als wenn sie einzeln unterwegs sein würden
  • An Futterplätzen fressen sie gerne Meisenknödel, Fettfutterglocken, Haferflocken und auch lose am Boden liegende Sämereien
  • Kommen ganzjährig bei uns vor und überwintern bei uns
Allgemein
Familie: Finken
Bestandssituation (Rote Liste): mäßig häufig
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet

Fotos

Quelle: Kobolt, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons
Quelle: Charles J. Sharp, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Ähnliche Arten