Zum Pflanzenprofil:

https://www.naturadb.de/pflanzen/prunus-padus-waterei/?thema=133

Traubenkirsche 'Waterei' (Prunus padus 'Waterei')

Traubenkirsche 'Waterei'

Prunus padus 'Waterei'

Das Wichtigste auf einen Blick

Sorte einer heimischen Art Gehölz winterhart Bienenweide Wichtiges Vogelschutznährgehölz
  • heimisches, winterhartes, sommergrünes Gehölz für den sonnigen und halbschattigen Standort
  • breit kegelförmiger Wuchs mit offener, runder Krone
  • dunkelgrüne, ovale bis eiförmige Blätter mit einer schönen Herbstfärbung
  • traubenförmige, duftende, weiße Blüten im April
  • wichtige Futterpflanze für den Birkenzipfelfalter
  • schwarze Früchte sind eine beliebte Nahrungsquelle für unsere Vögel
  • feuchter bis frischer, lehmiger, nährstoffreicher Boden
  • Verwendung als Solitärbaum, im Haus- und Naturgarten
🏡 Standort
Licht: Sonne bis Halbschatten
Boden: lehmig
Wasser: feucht bis frisch
Nährstoffe: nährstoffreicher Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Wuchs: breit kegelförmig
Höhe: 6 - 10 m
Breite: 6 - 9 m
Zuwachs: 30 - 40 cm/Jahr
frostverträglich: bis -40 °C (bis Klimazone 3)
Wurzelsystem: Flachwurzler
🌼 Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: traubenförmig
🍊 Frucht
Fruchtfarbe: glänzend schwarz
Fruchtgröße: kirschenartige Beeren

Thematisch passende Pflanzen:

🍃 Laub
Blattfarbe: dunkelgrün
Blattphase: sommergrün
Blattform: oval, eiförmig
🐝 Ökologie

Traubenkirsche 'Waterei' ist eine Sorte/Zuchtform von Gemeine Traubenkirsche mit anderen Eigenschaften.

Zum ökologischen Nutzen liegen keine Daten vor - gehe davon aus, dass der Wert geringer ist. Orientiere dich deshalb grob an der Wildform.

Daten der Wildform (Gemeine Traubenkirsche):

Bestandssituation (Rote Liste): häufig
Gefährdung (Rote Liste): ungefährdet
Wildbienen: 46 (Nektar und/oder Pollen, davon keine spezialisiert)
Schmetterlinge: 2
Raupen: 56 (davon 3 spezialisiert)
Schwebfliegen: 14
Käfer: 8
Nektarwert: 1/4 - gering
Pollenwert: 1/4 - gering
fressende Vogelarten: 24
Vogelschutzgehölz & Vogelnährgehölz: ja
fressende Säugetierarten: 16

Thematisch passende Pflanzen:

ℹ️ Sonstiges
Pflanzen je ㎡: 1
Jahreszeitlich Aspekte: Herbstfärbung
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Rosenartige
Familie: Rosengewächse
Gattung: Prunus

Was ist die Traubenkirsche 'Waterei'?

Die Traubenkirsche 'Waterei' (Prunus padus 'Waterei') ist eine Sorte der Gemeine Traubenkirsche (Prunus padus). Sie ist eine zur Familie der Rosengewächse gehörige Pflanze.

Das sommergrüne Gehölz wird ca. 10,00 Meter hoch. Sie ist ein Flachwurzler. Das Laub von Prunus padus 'Waterei' ist dunkelgrün.

Traubenkirsche 'Waterei' blüht im April. Die Blütenfarbe ist weiß.

Es gibt weitere Kultivare von Gemeine Traubenkirsche. Vielleicht passen diese von ihren Eigenschaften besser zu deinen Anforderungen? Alle weiteren Sorten sind unten tabellarisch aufgeführt.

Die Wildform von Traubenkirsche 'Waterei' kommt inzwischen im gesamten Bundesgebiet häufig vor. Vorwiegend in Höhenstufen von Tiefland bis Mittelgebirge.

Laut Roter Liste ist Gemeine Traubenkirsche nicht im Bestand gefährdet.

Traubenkirsche 'Waterei' im Garten

Standort

Die Traubenkirsche 'Waterei' präferiert einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit lehmigen, nährstoffreichen Boden. Dieser sollte feucht bis frisch sein. Sie ist bis bis -40 °C (bis Klimazone 3) frosthart.

Wissenswertes

Ökologie

Weil Traubenkirsche 'Waterei' eine Zuchtform ist, variieren die Eigenarten zur Wildform. Unter Umständen hat sie vermutlich einen geringeren Wert für Insekten als die Wildform Prunus padus.

Für die Blätter als Raupenfutterpflanze interessieren sich 56 Schmetterlingsarten, darunter sind Weißer Glanzspinner (Cilix glaucata), Schlehen-Grünspanner (Rhinoprora chloerata), Graugrüner Apfel-Blütenspanner (Rhinoprora rectangulata) und Spatelhaar-Pfeileule (Acronicta alni).

Das Laub der Traubenkirsche 'Waterei' ist sehr gut kompostierbar

Das Herbstlaub von Prunus padus 'Waterei' wird innerhalb von etwa einem Jahr zu perfektem Kompost, den du zum Düngen deines Nutzgartens verwenden kannst. Nutze das Laub auch als Mulch, um den Boden vor Erosionen und Frost zu schützen.
Ob als Kompost oder als Mulch – so förderst du die Humusbildung.

Weiterlesen

Sortentabelle

Prunus padus
Prunus padusGemeine Traubenkirsche
  • heimisch
Prunus padus 'Colorata'
Quelle:Salix, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons
Prunus padus 'Colorata'Traubenkirsche 'Colorata'
  • heimisch
PflanzeWuchsStandortFrucht & ErnteKaufen
Gemeine TraubenkirschePrunus padusWildform

eiförmig
5 - 15 m
5 - 8 m

bittersüß, zusammenziehender Geschmack, etwa erbsengroß, kugelig, schwarzrot
Juli

ab 4,30 €
Traubenkirsche 'Colorata'Prunus padus 'Colorata'intensiver Duft der Blüten

mehrstämmig, dicht, lichter Krone
6 - 8 m
4 - 8 m


Kübel geeignet

schwarz
September

Traubenkirsche 'Waterei'Prunus padus 'Waterei'winterhart, Nahrungsquelle für Vögel

breit kegelförmig
6 - 10 m
6 - 9 m

kirschenartige Beeren, glänzend schwarz

Häufige Fragen

Wert für Insekten und Vögel

Traubenkirsche 'Waterei' ist eine Sorte/Zuchtform von Gemeine Traubenkirsche. Bei Sorten haben die Pflanzen andere Eigenschaften (Blütenfarbe und -form, Blühzeit, Duft etc.) und so möglicherweise einen geringeren Nutzen für Insekten.

Daten der Wildform (Gemeine Traubenkirsche):

Wildbienen insgesamt:
0
Nektar und/oder Pollen
Schmetterlinge:
0
Raupen spezialisiert:
0
Raupenarten:
0
Schwebfliegenarten:
0
Käfer:
0
fressende Vogelarten:
0
Vogelschutzgehölz & Vogelnährgehölz
ja
fressende Säugetierarten:
0

Wildbienenarten

Zierkirschen

Themen

Zierkirschen
SariMe/shutterstock.com
Stand:
28.11.2022