Zum Tierprofil:

https://www.naturadb.de/tiere/osmia-anthocopoides/

Matte Natternkopf-Mauerbiene

Matte Natternkopf-Mauerbiene

Osmia anthocopoides

Biene streng spezialisiert 1 Generationen/Jahr gefährdet

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Matte Natternkopf-Mauerbiene ist etwas kleiner als die Glänzende Natternkopf-Mauerbiene
  • Ihre Körperlänge beträgt 9 bis 10 mm
  • Die Hinterleibssegmente der Weibchen sind matt
  • Kommt an felsigen Hängen und in ehemaligen Steinbrüchen vor, auch an Böschungen oder Steinaufschüttungen und auf Brachen in der Innenstadt
  • Ihre Flugzeit ist im Juni und Juli und sie unterscheidet sich schwer von der Glänzenden Natternkopf-Mauerbiene
  • Matte Natternkopf-Mauerbiene ist auf Gewöhnlichen Natternkopf (Echium vulgare) spezialisiert
  • Die Männchen bilden Territorien über den Pflanzen, wo sie rasten und diese bewachen
  • Ihre Nester sind aus Mörtel gebaute Freibauten in Löchern von Steinen, an großen Findlingen oder auch an Felswänden
  • Das Baumaterial ist eine Mischung aus Sand, kleine Steine und einem Sekret, welches die Weibchen herstellen und nach dem Trocknen wird es sehr hart
  • Pro Nest entstehen fünf bis zehn, manchmal sogar über 30 Nistzellen und diese werden am Ende mit einer leichten Mörtelschicht überzogen
  • Vorhandenen Nistzellen werden auch wiederverwendet
  • Kuckucksbienen sind möglicherweise die Zweizahnbienen (Dioxys tridentata) und (Dioxys cincta)
Allgemein
Familie: Blattschneiderbienenartige
Gefährdung (Rote Liste): gefährdet
Vorkommen: mäßig häufig
Höhenlagen: planar (<100m1 / <300m)2
bis
montan (500m-600m1 / 800m-1200m)2
Verbreitung: AT, CH, CZ, DE, HU, PL, SK, SL
Nistweise: gemörtelte Freibauten in Vertiefungen von Steinen
Parasiten: Dunkle Zweizahnbiene (Aglaoapis tridentata)Goldwespe (Chrysis austriaca)
Pollensammelverhalten: streng spezialisiert
Lebensraum: Felshänge, Steinbrüche, Böschungen, Brachen,
Biene
Farbe: schwarz
Größe Weibchen: 9-10 mm
Größe Männchen: 9-10 mm
Vorkommen:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Larve
Generationen je Jahr: 1

Blütenbesuch

Ähnliche Arten