Rosmarin 'Veitshöchheim'

Rosmarinus officinalis 'Veitshöchheim'

Das Wichtigste auf einen Blick

Halbstrauch
nicht heimisch
bedingt winterhart
Bienenweide
essbar
lange Blühzeit
  • bedingt winterharter Halbstrauch für die sonnigen Beete
  • buschiger und aufrechter Wuchs
  • lineal abgerundete Blätter und werden zum Würzen von Speisen verwendet
  • violette, lippenförmige Blüten im Juni und Juli und im Oktober kann es eine zweite Blüte geben
  • Bienenweide und ein Schmetterlingsmagnet
  • durchlässiger, humoser, nährstoffreicher, feuchter Boden
  • Verwendung im Heil- und Kräutergarten, im Duftgarten und im Kübel auf dem Balkon und der Terrasse
🏡 Standort
Licht: Sonne
Boden: durchlässig bis humus
Wasser: feucht
Nährstoffe: normaler Boden
🌱 Wuchs
Pflanzenart: Halbstrauch
Wuchs: aufrecht, buschig
Höhe: 60 - 80 cm
Breite: 30 - 50 cm
Wurzelsystem: Flachwurzler
Frostverträglich: bis -12 °C (bis Klimazone 8)
🌼 Blüte
Blütenfarbe: violett
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: lippenförmig
Blütenduft ja
🍃 Laub
Blattfarbe grün
Blattform lineal, abgerundet
Blatt aromatisch ja
Schneckenunempfindlich ja
🐝 Ökologie
Bienen: Bienenweide
ℹ️ Sonstiges
ist essbar Blätter
Verwendung: Würzen von Speisen
Pflanzen je ㎡: 4
⤵️ Klassifizierung
Ordnung: Lippenblütlerartige
Familie: Lippenblütler
Gattung: Salbei

Rosmarin 'Veitshöchheim' im Garten

Standort

Rosmarin 'Veitshöchheim' bevorzugt einen sonnigen Standort mit durchlässigen bis humosen, normalen Boden. Dieser sollte feucht sein. Rosmarinus officinalis 'Veitshöchheim' ist ein Flachwurzler und bedingt winterhart – verträgt Temperaturen bis -12 °C (bis Klimazone 8).

Wert für Insekten und Vögel

Rosmarin 'Veitshöchheim' ist nicht heimisch, aber dennoch Nahrungsquelle/Lebensraum für Bienen

Anzeige

Wildbienenhotels von Wildbienenglück Wildbienenhotels von Wildbienenglück

Kräuter

Themen

Quelle: Anne Kramer/shutterstock.com
Nutzgarten
Quelle: Irina Fischer/shutterstock.com
Themenwelt
Quelle: Onelia Pena/ shutterstock.com