Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens' (Ligustrum vulgare 'Atrovirens')
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens': Gesamte Pflanze

Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'

Ligustrum vulgare 'Atrovirens'

Gehölz
heimisch
Sorte
winterhart
Vogelschutznährgehölz
Alle 3 Fotos anzeigen

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Beliebte Ligusterart mit dunklen wintergrünen Blättern
  • Bildet blickdichte Hecken und wird bis 3,5 Meter hoch
  • Pflegeleicht, robust und gut schnittverträglich
  • Hautreizender Saft, daher beim Schneiden Handschuhe anzuraten
  • Beeren giftig, aber gutes Winterfutter für Vögel
  • Weiße, intensiv riechende Blüten von vielen Insekten besucht
  • Gutes Vogelschutzgehölz und Vogelnährgehölz
  • Leichte Vermehrung mit Stecklingen
  • Guter Bodenfestiger und Schallschutz auch im Winter
  • Winterhart, sollte aber sicherheitshalber geschützt stehen
Standort
Licht: Sonne bis Schatten
Boden: normal bis humus
Wasser: frisch bis trocken
Nährstoffe: normaler Boden
Wuchs
Pflanzenart: Gehölz
Höhe: 2,5 - 3,5 m
Breite: 2,5 - 3,5 m
Zuwachs: 20 - 25 cm/Jahr
schnittverträglich: ja
Wurzelsystem: Flachwurzler
Frostverträglich: bis -28 °C (bis Klimazone 5)
Blüte
Blütenfarbe: weiß
Blühzeit:
j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Blütenform: rispenförmig
Laub
Blattfarbe dunkelgrün
Blattphase wintergrün
Blattform elliptisch
Ökologie
Nektarwert: 2/4
Pollenwert: 2/4
Vögel: Vogelnährgehölz
Klassifizierung
Ordnung: Lippenblütlerartige
Familie: Ölbaumgewächse
Gattung: Liguster

Anzeige*

Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens', 15-30 cm, Ligustrum vulgare 'Atrovirens', Topfware - Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'*
15-30 cm
Topfware
ab 3,80 €
Versandkosten: 6,90 €
Jetzt kaufen*


Dr. rer. medic. Harald Stephan
Autor:
Diplom-Biologe

Was ist Schwarzgrüner Liguster?

Schwarzgrüner Liguster (Ligustrum vulgare ‚Atrovirens‘) ist eine Sorte vom Gewöhnlichen Liguster (Ligustrum vulgare), einem als Heckenpflanze beliebten Ölbaumgewächs (Oleaceae). Die Stammform wächst in weiten Teilen Europas bis zum Kaukasus im Osten und im Süden selbst in Nordafrika.

Der Schwarzgrüne Liguster bildet 2,5-3,5 Meter hohe Sträucher und ist ein Flachwurzler. Vor allem in der Jugend wächst er rasant, mit zunehmendem Alter nimmt die Geschwindigkeit des Wachstums ab. Die jungen Zweige sind biegsam und verholzen mit der Zeit; ihre Rinde ist zunächst olivgrün, später graubraun.

Schwarzgrüner Liguster hat 3-6 Zentimeter lange, breit-lanzettliche und kahle derbe Blätter, die noch dunkler ausfallen als die der Wildform, noch dichter stehen und im Herbst an den Sträuchern bleiben statt abzufallen. Kahl ist er nur kurze Zeit im Frühjahr, wenn er die Blätter verliert, damit diese den neuen Platz machen – damit ist er ein wintergrüner Liguster. Zudem stehen seine Zweige straffer aufrecht als beim gewöhnlichen Liguster.

Der intensive Duft der im Sommer erscheinenden Blüten ist nicht jedermanns Geschmack. Sie stehen in zahlreichen Rispen am Strauch und verwandeln sich im Herbst in knapp erbsengroße schwarzblaue Beeren, typisch für den im Volksmund häufig auch als Tintenbeerstrauch bezeichneten Liguster.

Liguster im Garten

Standort

Der Schwarzgrüne Liguster zählt zu den beliebtesten Ziersträuchern und Heckenpflanzen, weil er extrem anspruchslos ist: Er nimmt mit so ziemlich jeder halbwegs fruchtbaren und durchlässigen Gartenerde vorlieb, verträgt auch vorübergehende Trockenheit oder auch zeitweise Nässe ohne Probleme und wächst in praller Sonne ebenso wie im Halbschatten. Er ist sogar einigermaßen schattenverträglich, auch wenn er bei dunklem Stand nur wenig blüht und fruchtet.

Schnitt

Vorsicht beim Schneiden – wie jeder andere Liguster ist auch der Schwarzgrüne Liguster nicht so ganz ohne, denn sein Saft kann erhebliche Hautreizungen hervorrufen. Daher sollte man sicherheitshalber immer mit Handschuhen bewehrt zur Heckenschere greifen. Am besten schneidet man ihn zweimal im Jahr, einmal Ende Juni und dann noch einmal Ende August. Vor allem als Hecke gezogen braucht er seinen regelmäßigen Formschnitt, damit er nicht aus der Form gerät. Er ist gut schnittverträglich und nimmt auch einen kräftigen Rückschnitt nicht übel. Wie bei Hecken üblich schneidet man ihn am besten in Trapezform und nicht rechteckig, denn so bekommen auch die unteren Teile genug Licht und die Hecke wird nicht unten kahl und unansehnlich.

Vermehrung

Wenige Heckenpflanzen lassen sich so leicht vermehren wie Liguster, und als Sorte bleiben bei Ligustrum vulgare ‚Atrovirens‘ nur bei vegetativer Vermehrung die sortentypischen Eigenschaften wie die dunklen Blätter erhalten. Bei Aussaat weiß man nie, wer dazu den Pollen geliefert hat und was für Sämlinge dabei herauskommen. Stecklinge schneidet man einfach ab und steckt sie in die Erde – sie brauchen eine Weile zum Bewurzeln, wachsen aber sehr zuverlässig an.

Verwendung

Schwarzgrüner Liguster ist eine unserer beliebtesten Hecken: Diese bieten nicht nur guten Blickschutz, Windschutz und Schallschutz, sie sind zudem pflegeleicht, schnellwüchsig und gut schnittverträglich. Freistehend wächst er deutlich schneller als wenn er von anderen Sträuchern oder Bäumen beschattet wird. Dementsprechend kommt er oft an Grundstücksgrenzen zum Einsatz, und an Hängen und Böschungen hat er sich tausendfach als Bodenfestiger bewährt.

Schädlinge

Der Schwarzgrüne Liguster ist nicht nur pflegeleicht, sondern auch recht robust gegenüber Krankheiten und Schädlingen. Nur mit den allgegenwärtigen Blattläusen wirst Du Dich abfinden müssen, die sich vor allem an den frischen Blättern und Blüten zu schaffen machen. Im Schatten, bei feuchtem Wetter und bei ungünstigen Standorten kann auch Mehltau auftreten, der auf dem dunklen Laub besonders auffällt.

Ökologie

Pollen und Nektar sind bei den kleinen weißen Blüten des Schwarzgrünen Liguster leicht zu erreichen, sodass er von vielen Insekten umschwärmt wird: Honigbienen besuchen ihn ebenso wie Wildbienen, Fliegen, Schwebfliegen oder Schmetterlinge. Zu den typischen Gästen unter den Tagfaltern gehören der allgegenwärtige Kleine und Große Kohlweißling (Pieris rapae und Pieris brassicae) und der Kleine Fuchs (Aglais urticae). Auch das Kraut zieht Schmetterlinge an, vor allem Nachtfalter, die hier reichlich Raupenfutter finden wie Ligusterschwärmer (Sphinx ligustri), Fliederspanner (Apeira syringaria) und Holunderspanner (Ourapteryx sambucaria).

Für Vögel hat Ligustrum vulgare ‚Atrovirens‘ mehrere Vorteile: Die dichten Hecken bieten nicht nur im Sommer, sondern dank der wintergrünen Blätter selbst im Winter Schutz und Unterschlupf. Daher bauen Singvögel gerne ihre Nester in den dichten Sträuchern. Im Winter sind sie für die saftigen Beeren dankbar. Winterfutter und Unterschlupf findet auch anderes Getier wie Kleinsäuger. Den Vögeln machen die Giftstoffe in den Beeren im Gegensatz zum Menschen nichts aus.

Wissenswertes

Die Farbe der schwarzblauen Beeren von Schwarzgrünem Liguster geht auf Anthocyane zurück; die der Wildform nutzte man früher zum Färben von Stoff, machte aus den „Tintenbeeren“ tatsächlich Tinte und machte vor Einführung des Reinheitsgebotes damit Bier, aber auch Wein haltbarer.

Anzeige*

Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens', 15-30 cm, Ligustrum vulgare 'Atrovirens', Topfware - Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'* 15-30 cm
Topfware
ab 3,80 €
Versandkosten: 6,90 €
Jetzt kaufen*

Fotos (3)

Gesamte Pflanze Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens': Gesamte Pflanze
Blatt Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens': Blatt
Gesamte Pflanze Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens': Gesamte Pflanze

Sortentabelle

PflanzeWuchsStandortBlüteKaufen
Gemeiner LigusterWildform

2,5 - 4,5 m
2 - 3 m

j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
ab 3,70 €
Wintergrüner Liguster 'Atrovirens Compact'

1,5 - 2 m
1 - 1,5 m


Kübel geeignet

j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'

2,5 - 3,5 m
2,5 - 3,5 m

j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
ab 3,80 €
Gewöhnlicher Zwerg-Liguster

80 - 120 cm
1 - 1,5 m


Kübel geeignet

j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Liguster 'Glaucum'

3 - 4 m
1 - 1,5 m

j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Wintergrüner Liguster 'Liga'

3 - 4 m
2 - 3 m


Kübel geeignet

j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
Zwergliguster 'Lodense'

80 - 160 cm
30 - 100 cm


Kübel geeignet

j
f
m
a
m
j
j
a
s
o
n
d
ab 11,20 €
Gewöhnlicher Liguster 'Pyramidale'

2 - 3 m
80 - 100 cm

Häufige Fragen

Wie schnell wächst Schwarzgrüner Liguster?

Vor allem in jungen Jahren ziemlich schnell – die Büsche legen je nach Standort bis zu 25 Zentimeter pro Jahr zu. Im Alter werden sie allerdings gemächlicher. Um eine Ligusterhecke mit Ligustrum vulgare ‚Atrovirens‘ in Form zu halten musst Du also schon mindestens zweimal im Jahr zur Heckenschere greifen, vorzugsweise Ende Juni und nochmal Ende August.

Ist Schwarzgrüner Liguster immergrün?

Wintergrün trifft die Sache besser - im Gegensatz zu seiner Stammform Ligustrum vulgare behält die Sorte Ligustrum vulgare ‚Atrovirens‘ im Winter sein Blattwerk und ist nur unmittelbar vor dem Austrieb kurze Zeit kahl. Dafür sind vor allem Vögel dankbar, die hier auch in der kalten Jahreszeit Unterschlupf finden und sich zudem an den reichlich gebildeten schwarzen Beeren gütlich tun.

Ist Schwarzgrüner Liguster giftig?

Wie alle anderen Ligusterarten ist auch Ligustrum vulgare ‚Atrovirens‘ giftig. Schon beim Heckenschneiden sollte man sicherheitshalber Handschuhe anziehen, denn der reizende Hautsaft kann Hautreaktionen hervorrufen, die man bisweilen als Liguster-Ekzem bezeichnet. Nicht viel besser sind die Beeren – was Vögel und einige Kleinsäuger ungestraft naschen, davon sollte der Mensch lieber die Finger lassen. Sie enthalten Giftstoffe wie das auch in Flieder und Forsythie gebildete Syringin (das seinen Namen vom Flieder Syringa vulgaris hat). Todesfälle sind unseres Wissens zwar nicht bekannt, aber mit einer Dosis von zwölf Beeren hat ein Erwachsener mindestens vier Tage zu schaffen – mit Übelkeit, Krämpfen, Erbrechen und Durchfällen. Nicht zu vergessen ist auch der Pollen, der bei einigen Patienten mit Heuschnupfen für laufende Nasen und Schlimmeres sorgt. Allerdings ist er zwar allergen, aber so schwer, dass er nicht besonders weit fliegt, ganz anders als bei Gräsern oder Birken.

Ist Schwarzgrüner Liguster winterhart?

Im Prinzip ja – Minusgrade übersteht er recht gut, wenn er etwas geschützt steht. Das Problem im Winter sind kalte und austrocknende Winde, die dem wintergrünen Laub deutlich mehr Wasser entziehen als das bei einem kahlen Strauch der Fall wäre. Sonnig - kalt- windig kann daher schnell dazu führen, dass vor allem die noch nicht ganz verholzten Triebe abfrieren und vertrocknen. Die Pflanzen sind davon allerdings nur mäßig beeindruckt und treiben im Frühjahr trotzdem fleißig aus. Du kannst die abgestorbenen Triebe im Sommer beim ersten Heckenschnitt entfernen oder Dich gleich im Frühjahr ihrer entledigen.

Wert für Insekten und Vögel

Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens' ist in Mitteleuropa heimisch und Nahrungsquelle/Lebensraum für Vögel

Insekten

Nektarwert:
2
Pollenwert:
2

Vögel und Säugetiere

Vogelschutzgehölz & Vogelnährgehölz ja
Landeplatz: wird häufig aufgesucht

Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens' kaufen

Baumschule Horstmann
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'*
15-30 cm
Topfware
3,80 €
Versandkosten: 6,90 €
Jetzt kaufen*
Baumschule Horstmann
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'*
40-60 cm
Containerware
8,40 €
Versandkosten: 6,90 €
Jetzt kaufen*
Baumschule Horstmann
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'*
60-100 cm
Containerware
10,20 €
Versandkosten: 6,90 €
Jetzt kaufen*
Baumschule Horstmann
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'*
80-100 cm
Containerware
31,20 €
Versandkosten: 6,90 €
Jetzt kaufen*
Baumschule Horstmann
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'*
100-125 cm
Containerware
32,70 €
Versandkosten: 6,90 €
Jetzt kaufen*
Baumschule Horstmann
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'*
125-150 cm
Containerware
44,80 €
Versandkosten: 6,90 €
Jetzt kaufen*
Gemeiner Liguster und weitere Sorten kaufen

Bienenweiden mit Nektar- und Pollenwerten